Rechnen, lesen und schreiben: Lernpaten für Flüchtlingskinder gesucht

Pankow. Die Pankower Lernpaten helfen Grundschülern beim Lernen. Jetzt suchen sie dringend Verstärkung.

„Wir möchten jetzt auch Flüchtlingskinder unterstützen, die bisher Willkommensklassen besuchten und nun in eine Regelklasse wechselten“, so Katrin Holland-Letz, Koordinatorin des Nachbarschafts- und Familienbereichs im Stadtteilzentrum Pankow. Sie betreut seit fünf Jahren das Projekt „Lernpatenschaften“. Die Idee dahinter ist, Grundschülern einen Paten an die Seite zu stellen, der sie individuell bei den schulischen Herausforderungen unterstützt und begleitet. Die Paten helfen bei Hausaufgaben, üben je nach Bedarf lesen, rechnen oder schreiben. Darüber hinaus haben sie ein offenes Ohr für ihre Schützlinge, wenn es im Alltag – zu Hause oder in der Schule – Probleme gibt.

„Unsere Paten sind motiviert und den Kindern gegenüber sehr aufgeschlossen“, sagt Katrin Holland-Letz. Doch nun gibt es eine neue Herausforderung. An vielen Grundschulen im Ortsteil gibt es seit geraumer Zeit Willkommensklassen für Flüchtlingskinder. Einige von ihnen sind inzwischen so weit mit ihren Sprachkenntnissen fortgeschritten, dass sie Regelklassen besuchen können. Allerdings brauchen sie immer noch Unterstützung. BW

Wer diesen Kindern als Lernpate helfen möchte, meldet sich im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 unter  499 87 09 00 oder per E-Mail an familienzentrum@stz-pankow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.