Anzeige

Alles zum Thema Willkommensklassen

Beiträge zum Thema Willkommensklassen

Kultur
Pauline ist erst zehn Jahre alt, hat die Ballerina-Figur am Vertikaltuch jedoch schon gut im Griff. Trainerin Lilien Böhl sichert ab.
5 Bilder

Geflüchtete Kinder trainieren bei „Cabuwazi Beyond Borders“

Die gelb-roten Zelte leuchten schon von Weitem. Selbst von der Ringbahn aus sind sie über das Tempelhofer Feld hinweg gut zu sehen. Seit einem Jahr hat der Kinder- und Jugendzirkus „Cabuwazi Beyond Borders“ dort seinen festen Standort. In drei großen Zelten wird unter Anleitung erfahrener Artisten und Sozialpädagogen täglich trainiert. Es gibt Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse in Jonglage, Trampolinspringen, am Trapez, auf dem Einrad, mit der Kugel, dem Tuch, in Akrobatik, Tanz und...

  • Tempelhof
  • 20.05.18
  • 143× gelesen
Politik

Verärgerung über Senatsverwaltung

Schöneberg. Die Entscheidung der Senatsschulverwaltung, Willkommensklassen für Flüchtlingskinder in der ehemaligen Teske-Schule am Tempelhofer Weg beizubehalten, ist bei Flüchtlingshelfern, der Lehrergewerkschaft GEW und den Grünen im Bezirk auf heftige Kritik gestoßen. Stellvertretend äußerte Martina Zander-Rade, die schulpolitische Sprecherin der Grünen in der BVV, man habe immer davor gewarnt, Flüchtlingskinder in einer speziellen Schule zu isolieren anstatt sie in „normalen Schulen“ zu...

  • Schöneberg
  • 09.05.18
  • 131× gelesen
Bildung
Gardaia Wiehler bringt Kindern das Lesen näher. Dabei hilft auch die gute alte Micky Maus.

Eduard-Mörike-Grundschule hat eine neue Bibliothek und eine Mitarbeiterin

Lesen kann neue Welten eröffnen, die Liebe zur Sprache wecken oder einfach Spaß machen. Doch viele Kinder hören zu Hause weder Gute-Nacht-Geschichten noch haben sie eigene Bücher. Umso wichtiger, dass sie in der Schule in Kontakt mit Literatur kommen – so wie an der Eduard-Mörike-Grundschule am Hertzbergplatz. Seit kurzem lädt dort eine nagelneue Bibliothek ein. Ein ehemaliger, rund 40 Quadratmeter großer Klassenraum wurde von Grund auf renoviert und hat sich in einen gemütlichen Lese- und...

  • Neukölln
  • 06.05.18
  • 94× gelesen
Anzeige
Bildung
Ein Schüler und eine Schülerin der Klasse 9F bei den Proben für die Dreharbeiten ihres Projektes.
2 Bilder

Keine Angst vor Meinungsfreiheit: speakup!-Projekt an Jean-Krämer-Schule

Das Erstellen eines Fragenkatalogs, Straßeninterviews, Videoproduktionen und reichlich Diskussionsstoff: Die Klasse 9F der integrierten Sekundarschule Jean-Krämer praktizierte das Recht der Menschen auf Meinungsfreiheit in der Medienwerkstatt. „Was ist Meinungsfreiheit und was hat das mit mir zu tun?“ – Eine Frage, die sich in Demokratien lebende Menschen nicht allzu oft stellen, wenn die Meinungsfreiheit und –bildung, Pressefreiheit und der mögliche Zugang zu Informationen in Print-,...

  • Wittenau
  • 17.12.17
  • 132× gelesen
Bildung

Barnim-Schule ausgezeichnet

Falkenberg. Mit rund 50.000 Euro ist der Schulpreis der Cranach-Stiftung dotiert, den das Barnim-Gymnasium an der Ahrensfelder Chaussee 41 und der Förderverein für ihr gemeinsames Projekt „Leben in Deutschland – Brücken bauen“ zur Integration von Willkommensklassen am 11. Mai in Frankfurt am Main erhielten. Die Schule betreut insgesamt rund 200 Schüler aus geflüchteten Familien. Mit dem Geld kann die Schule nun Dolmetscher für Elterngespräche organisieren, zusätzliche Sozialarbeiter-Stunden...

  • Falkenberg
  • 16.05.17
  • 24× gelesen
Bildung

Neue Lernpaten werden gesucht

Pankow. Für die Willkommensklassen in den Pankower Schulen werden Lernpaten zur Unterstützung der Integration geflüchteter Kinder gesucht. Wer Interesse an diesem Ehrenamt hat, wird über die Freiwilligenagentur im Stadtteilzentrum Pankow umfassend beraten und an die Schulen vermittelt. In Willkommensklassen werden zugewanderte Schüler, die noch kein Deutsch sprechen, unterrichtet, bis sie die Sprache genügend beherrschen. Danach können sie in eine Regelklasse wechseln. Die Lernpaten üben mit...

  • Pankow
  • 01.04.17
  • 67× gelesen
Anzeige
Soziales
Das Projekt "Musik kennt keine Grenzen"  den Musikunterrichtermöglicht Kindern aus den Willkommensklassen im Bezirk den Musikunterricht.

Musikprojekt erleichtert die Integration geflüchtete Kinder

Steglitz-Zehlendorf. Gemeinsam haben die Leo-Borchard-Musikschule und die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf das Kooperationsprojekt „Musik kennt keine Grenzen“ ins Leben gerufen. Geflüchteten Kindern erhalten durch das Projekt Musikunterricht. Seit Mai 2016 konnte bereits Musikunterricht in verschiedenen Unterkünften für Geflüchtete im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sowie in Räumen der Leo-Borchard-Musikschule angeboten werden. Organisiert wurde das Musikprojekt mit Unterstützung der Fachgruppe...

  • Steglitz
  • 03.03.17
  • 104× gelesen
Bildung

Bibliotheken für Flüchtlinge

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Stadtbibliotheken haben „Willkommens-Regale“ für Flüchtlinge eingerichtet. Dort gibt es Medien zum Erlernen der deutschen Sprache und Kinderbücher. Führungen für Willkommensklassen und andere Gruppen werden außerdem angeboten. Für sie stehen Medienboxen mit Material zum Spracherwerb und zur Erstorientierung bereit. Informationen dazu unter  902 91 59 00. Geflüchtete erhalten kostenlose Leseausweise, die berlinweit gültig sind und auch zur Nutzung der digitalen...

  • Charlottenburg
  • 11.10.16
  • 29× gelesen
Politik
Kritische, aber sachliche Fragen: Eine Expertenrunde um Sozialstadtrat Carsten Engelmann stellte sich den Sorgen der Nachbarn.
2 Bilder

Fast 1000 Flüchtlinge nach Westend: Auflösung von Turnhallen-Heimen braucht neue Unterkünfte

Charlottenburg-Wilmersdorf. Damit Flüchtlingsheime in Sporthallen an der Forckenbeck- und in der Prinzregentenstraße schließen können, eröffnet das Land Berlin ein festes Heim mit 454 Plätzen in der Heerstaße 16-18 – und baut ein Containerdorf mit 500 Betten im Olympiapark. Wer zieht in unsere Nachbarschaft? Wie gewährleistet der Staat die Sicherheit? Wo sollen die Flüchtlinge zur Schule gehen? Bei der jüngsten Informationsveranstaltung des Bezirksamts dominierten kritische, aber sachliche...

  • Charlottenburg
  • 01.08.16
  • 493× gelesen
  • 1
Soziales
Im Garten gibt es immer etwas zu tun: Beate Ernst von wirBerlin hilft Farah beim Abstützen der Tomatenpflanzen.
2 Bilder

Gemeinsam pflanzen und ernten: Gärten der Begegnung fördern die Integration

Berlin. Farah liebt ihren Schulgarten. Dort wachsen Kartoffeln, Tomaten, Rucola, Kürbisse, Erdbeeren, Kräuter. Und Blumen. Aber mit Blumen hat die Siebenjährige aus dem Irak ein Problem, denn sie ist praktisch veranlagt. „Die mag ich nicht so. Die blühen eine Woche, dann sind sie kaputt. Gemüse kann man essen.“ Die Grundschule am Buschgraben in Zehlendorf ist die erste von inzwischen acht, die bei dem Projekt „Gärten der Begegnung“ mitmachen. Initiator ist der Verein wirBerlin, der sich seit...

  • Zehlendorf
  • 13.07.16
  • 523× gelesen
Soziales
Jungs aus Syrien und Afghanistan haben im Munita-Projekt ein neues Zuhause gefunden. Um sie zu schützen, wurden die Namen im Text von der Redaktion geändert.

Munita-Projekt bietet geflüchteten Jugendlichen mehr als eine Bleibe

Kladow. Minderjährige Flüchtlinge, die ganz allein in Deutschland ankommen, haben oft nicht nur ihr Zuhause verloren. Das Projekt „Munita“ des Rotkreuz-Instituts Berufsbildungswerk (RKI BBW) in Kladow kann den Jugendlichen die Familie nicht ersetzen. Aber es bietet Schutz, Fürsorge und bahnt den Weg in eine berufliche Zukunft. Ganz schnell Deutsch zu lernen sei das Wichtigste überhaupt, sagt Issam. Das heißt also täglich Vokabeln pauken? Der 16-jährige Syrer schüttelt den Kopf. „Nein, vor...

  • Kladow
  • 13.07.16
  • 363× gelesen
Bildung

Neue Klassen für Flüchtlinge

Spandau. Im Bezirk steigt die Zahl der Willkommensklassen weiter an. Derzeit gibt es 78 dieser Lerngruppen für rund 1000 Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Mittlerweile haben alle Gymnasien und Sekundarschulen und viele Grundschulen eine Willkommensklasse. Private Schulen ziehen nach. Zuletzt eröffnete die Freie Waldorfschule Havelhöhe zwei Willkommensklassen. uk

  • Spandau
  • 27.06.16
  • 134× gelesen
Bildung
Helmut Kleebank im Gespräch mit den jungen Auszubildenden.
7 Bilder

Bildungszentrum mit Vielfalt: Bürgermeister Helmut Kleebank besucht OSZ TIEM

Haselhorst. Fast 2000 Schüler lernen am Oberstufenzentrum TIEM am Goldbeckweg, das Jahr für Jahr gut ausgebildete Absolventen ins Berufsleben oder in eine akademische Laufbahn schickt. Grund genug für Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD), die zentral verwaltete Schule im Rahmen seiner Bildungstour zu besuchen. TIEM – das steht für Technische Informatik, Industrie-Elektronik, Energie und Management: Berufsfelder, die ahnen lassen, dass es sich bei den Besuchern des Oberstufenzentrums überwiegend...

  • Haselhorst
  • 13.06.16
  • 103× gelesen
Bildung
Toleranz in Reihe und Glied: Die Buddy-Bären an der Christoph-Földerich-Grundschule.
4 Bilder

Buddy Bären feierten die Vielfalt: Projektwoche der Christoph-Földerich-Grundschule

Wilhelmstadt. Die letzte Mai-Woche hatte die Christoph-Földerich-Grundschule, Földerichplatz 5, eine besonders Attraktion: 112 Buddy Bären bevölkerten den Sportplatz der Schule. Erstmals stellten die Gründer des Projektes „United Buddy Bears“, Klaus Herlitz und Eva Herlitz, die nach unterschiedlichen Ländern gestalteten Kunstbären in einer Schule aus. Das Non-Profit-Projekt des Ehepaares Herlitz wirbt weltweit für Toleranz. In der Christoph-Földerich-Grundschule begleitete das...

  • Wilhelmstadt
  • 31.05.16
  • 153× gelesen
Kultur

Kinder malen Fluchterlebnisse

Mitte. Im Märkischen Museum wird bis zum 4. September ein interkulturelles Ausstellungsprojekt gezeigt, das mit über 100 Kindern und Jugendlichen aus 30 verschiedenen Ländern entstanden ist. Die Flüchtlingskinder aus Berliner Willkommensklassen erzählen in ihren Zeichnungen Geschichten aus ihrem Herkunftsland; in deutscher sowie in ihrer jeweiligen Muttersprache. Die Kinderbuchillustratorin Patricia Thoma hat in Workshops die Kinder angeregt, ihre Gedanken und Erfahrungen festzuhalten. Das...

  • Mitte
  • 08.05.16
  • 62× gelesen
Kultur

Zeichnungen zu Kinderrechten

Weißensee. „Kinder haben Rechte!“ ist das Motto einer Ausstellung, die bis zum 27. Mai in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek zu sehen ist. Erarbeitet wurde sie von Kindern der Grundschule im Moselviertel und aus der Willkommensklasse der Hufeland-Sekundarschule mit Unterstützung des Künstlerkollektivs Migrantas. Die Schüler beschäftigten sich unter anderem mit dem Recht, frei ihre Meinung zu äußern, zu einem Arzt gehen zu können und von der Gesellschaft geschützt zu werden. Dazu entstanden...

  • Weißensee
  • 08.05.16
  • 20× gelesen
Bildung

Mehr Kinder auf der Schulbank: Vor allem an Grundschulen steigen Zahlen deutlich

Spandau. Die Schülerzahlen steigen weiter an. Das bestätigen die Anmeldungen für das Schuljahr 2016/17. In den Klassenzimmern sitzen aber auch deutlich mehr Kinder ohne Deutschkenntnisse. Höhere Schülerzahlen registrieren besonders die Spandauer Grundschulen. Dort wurden für das kommende Schuljahr rund 2240 Kinder neu angemeldet. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich die Zahl damit deutlich. Damals lag sie bei etwa 2080 Abc-Schützen. Wieder mehr Schüler können auch die drei Gymnasien erwarten....

  • Spandau
  • 03.05.16
  • 110× gelesen
Bildung
Eine Lösung für geflüchtete Kinder? Das hier noch leere Haus in der Frankfurter Allee 187 soll als Bildungsort dienen, damit die Kleinen in den Unterricht können.

Flüchtlingskinder lernen im Schichtsystem

Lichtenberg. Unterricht ist für Kinder von Geflüchteten der erste Schritt zur Integration. Weil der Unterricht aber bislang vielfach ausblieb, soll das Problem mit einem Zwei-Schichten-Lernsystem gelöst werden. "Es ist nicht die allerschönste Lösung", sagte die Schulstadträtin Kerstin Beurich (SPD) auf der Bezirksverordnetenversammlung am 21. April. Rund 500 geflüchtete Kinder – die meisten wohnen in der Flüchtlingsunterkunft in der Ruschestraße – warten bereits monatelang auf Unterricht. Doch...

  • Lichtenberg
  • 28.04.16
  • 112× gelesen
Soziales

Schon 70 Willkommensklassen: Sind die Kapazitäten bald ausgeschöpft?

Reinickendorf. Welche Position vertritt das Bezirksamt Reinickendorf, wenn es um die Frage geht, ob Flüchtlingskinder aus Platzmangel künftig auch in den Unterkünften unterrichtet werden sollen? Das war das Thema einer Einwohneranfrage in der März-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Der Fragesteller berief sich auf einen Zeitungsartikel, nach dem sich die zwölf Schulstadträte darauf verständigt hätten, die Kinder nicht nur in Willkommensklassen, sondern aufgrund fehlender...

  • Reinickendorf
  • 23.03.16
  • 104× gelesen
Bildung
Am 14. März folgte Bildungssenatorin Sandra Scheeres einer Einladung von Daniel Buchholz (beide SPD) ins Siemensstädter Bürgerbüro.
4 Bilder

Neue Schule in drei Jahren? Bildungssenatorin Sandra Scheeres zu Gast in Siemensstadt

Siemensstadt. Das Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz im Quellweg war bis auf den allerletzten Platz besetzt: Am 14. März besuchte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) Siemensstadt zu einem informativen Abendgespräch. Flexiblere Kita-Öffnungszeiten und besser qualifizierte Erzieher, kürzere Bauzeiten für neue Schulen, mehr Engagement im Bereich Inklusion und vor allem viel mehr Plätze plus Lehrkräfte in sämtlichen Bildungseinrichtungen der Stadt – die Aufgabenliste für die...

  • Siemensstadt
  • 18.03.16
  • 100× gelesen
Politik

Resolution gegen Unterricht in Heimen: SPD sieht Integration nur im Klassenzimmer

Spandau. Im Streit um die Beschulung von Flüchtlingskindern hat die SPD jetzt eine Resolution beschlossen. Weil Plätze fehlen, sollen Schulen erweitert und der Unterricht optimiert werden, damit alle auf die Schulbank passen. Die SPD ist sich einig. Kinder aus Flüchtlingsfamilien gehören auf eine Regelschule. Diese Forderung hat die Fraktion jetzt mit einer Resolution bekräftigt. „Integration kann nur durch ein Miteinander und durch Freundschaften in Kitas und Schulen funktionieren“, begründet...

  • Spandau
  • 15.03.16
  • 68× gelesen
Politik
Die Teske-Schule soll wieder Schule werden – für 600 Flüchtlingskinder in 20 Willkommensklassen.
2 Bilder

Senat plant 20 Willkommensklassen für Flüchtlingskinder vom Flughafen

Schöneberg. Es gibt Pläne des Senats, die als Flüchtlingsnotunterkunft genutzte Teske-Schule am Tempelhofer Weg zu räumen und dort 20 Willkommensklassen für 600 Flüchtlingskinder aus den Tempelhofer Hangars einzurichten. Das hat heftige Reaktionen bei den Ehrenamtlichen von „Schöneberg hilft“ und bei den Grünen ausgelöst. Deren Kreisvorsitzende, Catherina Pieroth-Manelli sprach von einem „Schlag ins Gesicht aller Integrationsbemühungen“ und von einer „Ghetto-Schule“ für Flüchtlingskinder. ...

  • Schöneberg
  • 03.03.16
  • 211× gelesen
Politik

Streit um Beschulung von Flüchtlingskindern: CDU will Unterricht in Notunterkünften

Spandau. Weil die Schulen voll sind, sollen Flüchtlingskinder in Siemensstadt auch in den Notunterkünften beschult werden. Dem Antrag der CDU stimmten die Bezirksverordneten jetzt mehrheitlich zu. Die SPD protestierte. Spandau soll jetzt prüfen, ob Kinder aus Flüchtlingsfamilien in Siemensstadt notfalls auch in ihren Unterkünften unterrichtet werden können. Dieser Antrag der CDU-Fraktion ging in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 24. Februar mehrheitlich durch. Als Grund nannte die CDU...

  • Spandau
  • 29.02.16
  • 90× gelesen
Soziales
Erhard Pietsch (links) und Carsten Steinmetz verteilten die Schulranzen direkt vom Lastwagen und machten Kinder glücklich.
7 Bilder

Schulranzen für künftige Abc-Schützen in Willkommensklassen

Marienfelde. Die achtjährige Shayma möchte gern zur Schule gehen. Und als stolze Besitzerin eines neuen Ranzens, schick in Pink, kann sie es nun kaum noch erwarten. Shayma stammt aus Syrien und ist eines von rund 190 Kindern und Jugendlichen, die in der seit Ende Januar bestehenden Flüchtlingsunterkunft in der Daimlerstraße, in der ehemaligen Reichelt-Zentrale leben. Sie hat es wie viele andere Kinder ohne ihre Eltern und nur in Begleitung ihrer zwei etwas älteren Brüder aus dem Kriegsgebiet...

  • Marienfelde
  • 26.02.16
  • 331× gelesen