Wer wird Weltmeister? „Fair Friends 2018“ startet in Pankow

Peter Wissmann (links) moderierte die Zulosung der Länder an die teilnehmenden Klassen. Mit dabei waren auch Bürgermeister Sören Benn und der frühere Pankower Bürgermeister Alex Lubawinski. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Sportjugendklub Prenzlauer Berg |

Während winterliches nasskaltes Wetter Berlin noch fest im Griff hat, stimmen sich im Sportjugendklub Prenzlauer Berg Schüler von fünften und sechsten Klassen bereits auf die Fußballweltmeisterschaft im Sommer ein.

32 Schulklassen beteiligen sich an „Fair Friends 2018“. Das Projekt ist Bestandteil der Kampagne des Deutschen Fußballbundes (DFB) in Vorbereitung auf die WM. Das Besondere ist, dass neben 16 Pankower Klassen auch Schüler aus Kolobrzeg, der Pankower Partnerstadt, und Szczecin bei diesem Turnier mitspielen. Organisiert wird es vom Sportjugendklub und dem KICK-Team Prenzlauer Berg.

Seit 1994 besteht die Partnerschaft zwischen dem Bezirk und der polnischen Stadt Kolobrzeg. Der rege Austausch zwischen Schulen beider Städte war von Anfang an eines der Ziele der Partnerschaft. Das Fußballturnier ermöglicht den Schülern, sich noch besser kennenzulernen. Dass das funktioniert, wurde bereits bei der vergangenen Fußball-WM deutlich. 2014 hatte das grenzüberschreitende Turnier bereits Premiere.

Zum Auftakt von „Fair Friends 2018“ fand kürzlich in der Sporthalle des Sportjugendklubs in der Kollwitzstraße 8 die Zulosung von Ländern, die an der WM in Russland teilnehmen, statt. Da sie nun wissen, für welches Land sie beim Turnier antreten, bereiten sich die Schüler intensiv darauf vor. „Sie alle werden sich in den nächsten Woche im Rahmen von Projekttagen intensiver mit den Ländern befassen, die ihnen zugelost wurden“, sagt der Leiter des Sportjugendklubs, Peter Wissmann. Er ist zugleich Fair-Friends-Projektmanager. Jede Klasse wird während des Turniers einen Länder-Pavillon präsentieren. Höhepunkt wird natürlich das WM-Kleinfeld-Fußballturnier selbst sein, das im Sommer in Pankow stattfinden wird.

Weitere Informationen gibt es bei Peter Wissmann unter 442 13 70 sowie auf www.fairfriends18.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.