Grüne Orte erkunden: „Langer Tag der Stadtnatur“ am 17. und 18. Juni 2017

Zum „Langen Tag der Stadtnatur“ ist der Weingarten am Fuße des Volksparks Prenzlauer Berg zu besichtigen. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Wie grün Prenzlauer Berg ist, das kann man am „Langen Tag der Stadtnatur 2017“ am kommenden Wochenende erfahren.

Der Verein Weingarten Berlin lädt am 18. Juni zum Beispiel zu einer Besichtigung des Weingartens am Volkspark Prenzlauer Berg ein. Dieser befindet sich an der Straße Am Weingarten 16 und ist von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Vereinsvorsitzende Dr. Frank Pietsch wird durch den Garten führen und über die Weinanbau-Tradition in Prenzlauer Berg berichten.

„Die Bornholmer Gärten an der Mauer“ ist das Thema einer weiteren Führung, die am 17. Juni um 16 Uhr stattfindet. Gundi Freitag und Andreas Brieschke führen durch die Kleingartenanlagen Bornholm I und II. Treffpunkt ist auf der Festwiese am Vereinshaus von Bornholm II. Direkt neben dem ehemaligen Mauerstreifen und in unmittelbarer Nachbarschaft der Bösebrücke befinden sich die Bornholmer Gärten, die inzwischen auf eine 120-jährige wechselvolle Geschichte zurückblicken. Sie bieten seit Jahrzehnten vielen Tieren und Pflanzen eine Heimat. Darunter sind auch etliche geschützte Arten der „Roten Liste“. Vögel, Fledermäuse, unzählige Insekten, Kröten, Unken, Molche, wunderschöne alte Fundrosen, erlesene Wild- und Heilkräuter und seltene Obst- und Gemüsesorten kann man in den Gärten finden.

Mehrere Aktionen zu den beiden Tagen der Stadtnatur veranstaltet der Umweltverband Grüne Liga. Unter anderem laden seine Mitglieder am 17. Juni um 15 Uhr zu einer Kräuterführung über den Friedhof St. Georgen-Parochial ein. Und wie man auf kleinstem Raum gärtnern kann, ist am selben Tag von 16 bis 19 Uhr auf der stillgelegten und von der Grünen Liga genutzten Friedhofsfläche an der Heinrich-Roller-Straße zu erfahren. BW

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf www.langertagderstadtnatur.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.