Berlin Masters der Rhythmischen Sportgymnastik

Jana Berezko-Marggrander gewann im vergangenen Jahr den dritten Platz im Mehrkampf. Auch in diesem Jahr stellt sie sich bei den Berlin Masters der Weltspitze. (Foto: Veranstalter)
Berlin: Max-Schmeling-Halle |

Prenzlauer Berg. Anmut und Eleganz sind am kommenden Wochenende in der Max-Schmeling-Halle zu erleben.

Am 30. und 31. Mai finden die diesjährigen Berlin Masters der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Dieses renommierte Turnier, in Fachkreisen auch Mini-WM genannt, richtet der Berliner Turn- und Freizeitsportbund (BTB) in diesem Jahr zum 15. Mal aus.

Angeführt wird das 29-köpfige Feld der Einzel-Starterinnen aus 21 Ländern von der amtierenden Mehrkampf-Weltmeisterin Yana Kudryavtseva und von Geräte-Weltmeisterin Margarita Mamun, beide aus Russland. Neben ihnen gehen weitere Medaillengewinnerinnen bei Welt- und Europameisterschaften an den Start.

Dieser Weltklasse-Konkurrenz stellen sich für den Deutschen Turner-Bund Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden) und Laura Jung (TV St. Wendel). Für die beiden ist das Berliner Turnier zugleich eine Standortbestimmung im Hinblick auf die im September in Stuttgart stattfindende Weltmeisterschaft. Sie müssen sich in Berlin nicht nur mit der Weltspitze, sondern auch mit den besten Gymnastinnen aus zahlreichen anderen Ländern messen - von Argentinien, Bulgarien, Mexiko bis zu den USA.

Attraktiv für die Zuschauer ist neben dem Einzel- sicher auch der Gruppenwettkampf. In diesem misst sich die deutsche Nationalmannschaft mit Teams aus anderen Ländern. Auch hier geht es um eine Standortbestimmung. Schließlich wird bei der WM in Stuttgart entschieden, welche Nationalmannschaften sich für die acht Startplätze bei den nächsten Olympischen Spielen qualifizieren.

Im deutschen Team gehen übrigens drei aus Berlin stammende Gymnasiastinnen an den Start: Anastasija Khmelnytska (VfL Fortuna Marzahn), Darja Sajfutdinova (TSV Schmiden) und Daniela Potapova (TSV Spandau 1860).

Die Berlin Masters finden an beiden Tagen ab 13 Uhr in der Max-Schmeling-Halle statt. Karten können unter 44 30 33 30 und auf www.berlin-gymmasters.de bestellt werden.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.