Gemeinsam für die Denkmale: Geöffnete Gebäude und Gärten

Um den Erhalt der Königin-Luise-Kirche kümmern sich viele Menschen. (Foto: Wolfgang Nieschalk)

Reinickendorf. Das Wochenende vom 10. und 11. September steht bundesweit im Zeichen des offenen Denkmals. Auch im Bezirk Reinickendorf öffnen viele Gebäude und Institutionen ihre Pforten.

Am Sonntag, 11. September wird die Königin-Luise-Kirche, Bondickstraße 14, in Waidmannslust wieder für interessierte Besucher geöffnet sein. Führungen unter fachkundiger Erklärung durch das über 100-jährige Kirchenbaudenkmal finden um 13, 14, 15, 17 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Das Motto des diesjährigen Denkmaltags lautet „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Die Königin-Luise-Kirche ist dafür ein Paradebeispiel: Nicht nur die evangelische Kirchengemeinde Waidmannslust sorgt für den Unterhalt des Baudenkmals. Auch der Förderverein der Königin-Luise-Kirche ist seit zehn Jahren aktiv, um durch Konzerte und andere Veranstaltungen Spenden für die Sanierung von Turm, Dach und Giebel zu sammeln. Nicht zuletzt sorgen zusätzliche Spenden seitens der Anwohner dafür, dass das Wahrzeichen von Waidmannslust erhalten bleibt und auch den nachfolgenden Generationen als Kirche und Ort für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung steht.

Ein noch größeres Denkmal ist das ehemalige Zwangsarbeiterlager Krumpuhler Weg, Billberbecker Weg 123A. Dort zeigen am 11. September ab 14 Uhr Schüler der Carl-Bosch-Oberschule Zeichnungen, Texte und Fotografien, die sie in einem Workshop zur Geschichte des Ortes anfertigten. Ab 15 Uhr führen sie über das Gelände und die Gartenanlage.

Vortrag und Collagenworkshop in zu Hannah Höch

In Heiligensee ist der Garten der Dada-Künstlerin Hannah Höch, an der Wildbahn 33, am 10. September von 14 bis 17 Uhr sowie am 11. September von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet. Jeweils um 14.15 Uhr spricht Eva Bondy über die Kunst der Hannah Höch. Am 11. September ab 15.30 Uhr wird zudem ein Collagenworkshop angeboten. Eine Anmeldung dafür ist unter johbauersachs1@aol.com oder unter  431 48 24 erforderlich.

Unweit des Schäfersees ist am 11. September das Lutherhaus, Baseler Straße 18, von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet. Um 14.30 Uhr spricht Ute Korthals über die Geschichte des Kirchbau- und Fördervereins Alt-Reinickendorf. CS

Sämtliche Berliner Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals sind zu finden unter www.stadtentwicklung.berlin.de/denkmal/denkmaltag2016/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.