Tag des offenen Denkmals

Beiträge zum Thema Tag des offenen Denkmals

Kultur
Die Wohnung von Hans Scharoun.
2 Bilder

Veranstaltungen am Tag des offenen Denkmals
Analog, aber mit Anmeldung

Am 12. und 13. September findet der diesjährige Tag des offenen Denkmals statt. Er verläuft aus aktuellem Anlass etwas anders als sonst. Manche Veranstaltungen gibt es nur digital und wo ein Besuch möglich ist, geht das fast durchgehend nur nach vorheriger Anmeldung. Außerdem sollte bis kurz vor dem Termin nachgeschaut werden, ob er nicht vielleicht kurzfristig abgesagt wurde. Das alles eingepreist, bleiben nach aktuellem Stand in Spandau 14 Orte, die sich am Denkmaltag beteiligen. Führung über...

  • Bezirk Spandau
  • 07.09.20
  • 263× gelesen
Kultur
Um dieses Gebiet geht es. Urte Evert zeigt auf den 1920 gebildeten Bezirk Spandau.
12 Bilder

Ausstellung „Jein Danke!“
Ein bis heute gepflegtes Eigenbewusstsein

Die Richtung geben bereits einige Zitate am Eingang der Ausstellung vor. Sie stammen aus oder um das Jahr 1920. In allen wird deutlich – was damals passierte, fand Ablehnung. Vor 100 Jahren wurde der neu gebildete Bezirk Spandau Teil der neuen Einheitsgemeinde „Groß-Berlin“. Das Jubiläum sollte eigentlich groß gefeiert werden, Corona durchkreuzte diese Pläne. Was es aber gibt sind Ausstellungen in allen Bezirken. Ab 13. September auch die für Spandau im Zeughaus auf der Zitadelle. Sie ist dort...

  • Bezirk Spandau
  • 07.09.20
  • 323× gelesen
  • 1
Kultur
Das Gutshaus Steglitz öffnet zum Tag des offenen Denkmals zum dritten Mal seine Türen.
3 Bilder

Kunst, Musik und Geschichte
14 Denkmäler und Ensembles im Südwesten nehmen am Tag des Offenen Denkmals teil

Trotz Corona bedingter Einschränkungen öffenen auch in diesem Jahr am Tag des offenen Denkamls am 12. und 13. September, historische Häuser und Siedlungen ihre Türen für ein breites Publikum. Im Südwesten bekommt an 14 Orten spannende Einblicke in die Geschichte. Bereits zum dritten Mal beteiligt sich das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf mit dem Gutshaus Steglitz in der Schloßstraße 48 am Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Motto „Denk_mal nachhaltig“ steht. Am Sonnabend, 12....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 06.09.20
  • 186× gelesen
Kultur
Auch ein Denkmal. Das Flughafengebäude in Tegel.

Digitale Führung am Tag des offenen Denkmals
Letzter Aufruf Tegel

Der Flughafen Tegel ist wohl bald Geschichte. Am 8. November soll der Betrieb enden, gut eine Woche zuvor der Flughafen BER endlich eröffnen. Davor gibt es noch einmal die Gelegenheit, den Airport zu besichtigen.Und zwar anlässlich des Tages des offenen Denkmals, der am 12. und 13. September stattfindet. In Form einer besonderen Flughafenführung. Die ist zum einen schon deshalb speziell, weil sie, der aktuellen Situation geschuldet, als virtueller Rundgang angeboten wird. Die Tegel-Einblicke...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 05.09.20
  • 513× gelesen
Kultur
Auf dem Gelände des Ökowerks bekommen Besucher einen Einblick in die Geschichte des ehemaligen Wasserwerks Teufelssee.
4 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Einblicke in geschichtsträchtige Orte am 12. und 13. September 2020

Am Wochenende, 12. und 13. September 2020, öffnen deutschlandweit historische Häuser und Siedlungen wieder ihre Türen für ein breites Publikum. Trotz coronabedingter Einschränkungen nehmen auch in diesem Jahr viele Einrichtungen am Tag des offenen Denkmals teil. In Wilmersdorf, Grunewald, Halensee und Schmargendorf bekommt man an zehn Orten spannende Einblicke in die Geschichte. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch des Friedhofs Grunewald-Forst? Der Besuch des Friedhofs, der 1878/79 als...

  • Wilmersdorf
  • 04.09.20
  • 246× gelesen
Kultur
Reizvolles Kleinod im Grünen: die Brunnenkaskade im Lietzenseepark.
3 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Gebäude und Parks besuchen

Der Tag des offenen Denkmals findet in diesem Jahr doch nicht nur digital statt. Am 12. und 13. September 2020 können wieder weit über 300 Denkmale persönlich bestaunt werden. Charlottenburg ist mit 23 spannenden Orten dabei. Hier einige Beispiele. Ein Vorschlag ist der Lietzenseepark. Der lädt an beiden Denkmaltagen zur Open-Air-Ausstellung ein. Das ursprünglich unkultivierte Gebiet um den Lietzensee ließ General Job von Witzleben im 19. Jahrhundert zu einem Sommersitz mit Park umgestalten....

  • Charlottenburg
  • 03.09.20
  • 252× gelesen
Bildung

Führungen zum Tag des offenen Denkmals am 12. September
Von der Stasi-Zentrale zum Campus für Demokratie

Am Tag des offenen Denkmals am 12. September laden Akteure der „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ zur Spurensuche und zu Gesprächen ein. Die weitgehend im Original erhaltene Etage im Dienstsitz von Erich Mielke an der Ruschestraße 103 kann man als Teil des Stasimuseums besuchen. Im ebenfalls denkmalgeschützten Haus 7 haben Mitarbeitender des Stasi-Unterlagen-Archivs ihre Büros. Hier ist die Dauerausstellung „Einblick ins Geheime“ zu sehen. Im Innenhof führen Zeitzeugen durch die...

  • Lichtenberg
  • 03.09.20
  • 73× gelesen
  • 1
Kultur
Beim Workshop in Neukölln ging es um den Gutshof Britz und die heutige nachhaltige Nutzung (Foto. Thomas Knoll/werkstatt denkmal)
4 Bilder

Tag des offenen Denkmals 2020:
Das Jugendprojekt werkstatt denkmal präsentiert am 12. und 13. September die Workshop-Ergebnisse

Das Ledigenheim Danckelmannstraße, das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf, der Bärenzwinger im Köllnischen Park, das Schloss Britz mit Gutspark und Gutshof, das Denkmalensemble Kastanienallee oder der Ortskern Alt-Hermsdorf – in 6 Projekten und 6 Berliner Stadtbezirken erforschten über 100 Schülerinnen und Schüler zum „Tag des offenen Denkmals 2020“ Denkmale in ihrem Wohnumfeld. Im Rahmen des Jugendprojektes „werkstatt denkmal“, das seit 2004 vom Verein Denk mal an Berlin e.V. organisiert wird,...

  • Mitte
  • 03.09.20
  • 209× gelesen
Kultur

Auf Spurensuche
Rundgang durch die Künstlerkolonie

Der Verein Künstlerkolonie Berlin lädt am Tag des offenen Denkmals, 13. September, zu zwei Rundgängen durch die 1927 gegründete Berliner Künstlerkolonie ein. Der Stadtführer Walter Kreipe gibt einen Einblick in die Geschichte der Wohnsiedlung. Die Künstlerkolonie entstand 1927 bis 1933 sowie 1938 bis 1939. Sie wurde schnell zur Heimstatt bedeutender Persönlichkeiten des Kulturlebens der Weimarer Republik. Der Rundgang lädt im Rahmen des Projektes „Ehemalige Bewohner der Künstlerkolonie“ zur...

  • Wilmersdorf
  • 01.09.20
  • 84× gelesen
Kultur

Tag des offenen Denkmals:
Von der Stasi-Zentrale zum Campus für Demokratie

Wo die Stasi fast vier Jahrzehnte lang die Überwachung und Verfolgung von Menschen organisierte, öffnen sich heute neue Perspektiven. Am Tag des offenen Denkmals laden Akteure der „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ ein zu Spurensuche und Gesprächen. Die weitgehend im Original erhaltene Büroetage des Ministers für Staatssicherheit, Erich Mielke, in „Haus 1“ kann man heute als Teil des Stasimuseums besuchen. Im ebenfalls denkmalgeschützten „Haus 7“ haben heute Mitarbeitende des...

  • Lichtenberg
  • 31.08.20
  • 158× gelesen
Bauen

Charlottenburg von oben

Charlottenburg. Der sonst nicht für Publikum zugängliche Turm des Rathauses an der Otto-Suhr-Allee 100 ist am Tag des offenen Denkmals geöffnet. Besucher können am Freitag, 11. September, von 14 bis 17 Uhr die Aussicht aus luftiger Höhe genießen. Coronabedingt ist eine Voranmeldung unter der Rufnummer 902 91 21 94 notwendig. my

  • Charlottenburg
  • 23.08.20
  • 32× gelesen
Kultur

Schönster Schnappschuss

Berlin. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) sucht zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 12. und 13. September deutschlandweit die besten Denkmal-Schnappschüsse. Für den Fotowettbewerb kann man seine Bilder von historischen Bauwerken, Grünanlagen oder Kirchenbauten einreichen und den Denkmal-Schnappschuss auf www.tag-des-offenen-denkmals.de hochladen beziehungsweise auf Instagram mit den Hashtags #tagdesoffenendenkmals #denkmalschnappschuss teilen. Einsendeschluss ist der 13....

  • Mitte
  • 20.08.20
  • 112× gelesen
Kultur

Vom Flughafen bis zur Brauerei
Tag des offenen Denkmals 2020 findet trotz Corona statt

Trotz Corona-Einschränkungen stehen beim 28. Tag des offenen Denkmals am 12. und 13. September über 250 Denkmale und Führungen auf dem Programm. „Denk_mal nachhaltig“ lautet das Motto in diesem Jahr. Mit dem Schwerpunktthema „Denk_mal nachhaltig" wollen Denkmalschützer auf einen der größten Vorzüge der Denkmalpflege aufmerksam machen. „Denkmale sind ein Vorbild für wirkliche Nachhaltigkeit. Denn der größte ökologische Nutzen eines Gebäudes entsteht durch eine möglichst lange Nutzungsdauer. So...

  • Mitte
  • 13.08.20
  • 316× gelesen
Kultur
Manfred Butzmann, "Berliner Engel", Aquatinta, signiert. Galerie Anke Zeisler
2 Bilder

Entdeckung im Kiez an der Gethsemane-Kirche in Prenzlauer Berg - Besinnung und Erinnerung:
„Aquatinten und Aquarelle von Manfred Butzmann“ - noch bis 20. Mai 2020 bei Anke Zeisler

In der Landschaft Barnim verbinden sich Französisch Buchholz und Prenzlauer Berg topographisch auf der sogenannten Barnim-Platte. Es ist die „Spur der Steine“, die Kunst und Geschichte aufscheinen lässt. Besinnung und Erinnerung stellen sich ein beim Rundgang um die Gethsemane-Kirche. Diesmal führt die Spur zum heute 78jährigen Künstler Manfred Butzmann, der die meisten Jahre seines Schaffens in Berlin-Pankow lebte. Er ist heute in Potsdam zu Hause, aber sein großes druckgraphisches Schaffen...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.05.20
  • 359× gelesen
Kultur
Nele Wasmuth (rechts) zusammen mit ihrer Freundin und Laudatorin Hebba Bakri.
3 Bilder

Die Rettung des Don Giovanni
Bewohner restaurierten ein verfallenes Wandgemälde

Das Monumentalbild erstreckt sich auf 300 Quadratmetern über die Brandwand im Innenhof des Hauses Fichtestraße 2. Es ist jetzt wieder in voller Pracht zu sehen, nachdem es zuvor Jahrzehnte dem Verfall anheimgefallen war. Das Kunstwerk, das höchstwahrscheinlich Motive aus Mozarts Oper "Don Giovanni" darstellen soll, ist rund eineinhalb Jahre im Auftrag und mit tatkräftiger Unterstützung der Eigentümergemeinschaft wiederhergestellt worden. Sie bekam für dieses Engagement am 9. Dezember die...

  • Kreuzberg
  • 18.12.19
  • 387× gelesen
Kultur
Auch die Fontane-Apotheke im Bethanien am Mariannenplatz kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden.

Nicht alltägliche Einblicke
Veranstaltungen zum Denkmaltag

Am 7. und 8. September findet auch in Berlin der diesjährige Tag des offenen Denkmals statt. Dabei gibt es Einblicke in Gebäude und Plätze, die ansonsten häufig nur selten möglich sind. Führungen, Spaziergänge und weitere Informationen sind ebenfalls Teil des Programms. Für Friedrichshain-Kreuzberg sind fast 40 Orte aufgelistet, die an den Denkmaltagen besichtigt werden können. Historische beziehungsweise markante Bauwerke gehören dazu – etwa die Stralauer Dorfkirche, das Haus des Deutschen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.09.19
  • 334× gelesen
  • 1
Kultur

Auf Fontanes Spuren in Buch

Buch. Zum Tag des offenen Denkmals wird in Buch im Rahmen des Fontane-Jahres 2019 eine besondere Veranstaltung vorbereitet. Am 8. September stellen Schüler der evangelischen Schule Buch das „Kapitel Buch“ aus Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ in einem szenischen Spiel vor. Im Mittelpunkt der Handlungen stehen die von Theodor Fontane literarisch beschriebenen Original- Schauplätze aus dem „Dorf Buch“ des Jahres 1860. Dieses szenische Spiel wird um 13 und 15 Uhr aufgeführt....

  • Buch
  • 02.09.19
  • 69× gelesen
Bildung
Einblicke in Gefängnismauern bekommt man beim Besuch des ehemaligen Frauengefängnisses Lichterfelde.
3 Bilder

Vom Frauenknast zum Wasserturm
Tag des offenen Denkmals bietet Einblicke in sonst unzugängliche Gebäude

Im Altbezirk Steglitz öffnen am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. September, sechs Einrichtungen ihre Türen und bieten Einblicke in die spannende Geschichte der denkmalgeschützten Häuser. In diesem Jahr zum zweiten Mal mit dabei ist das Kunsthaus der Achim Freyer Stiftung im Kadettenweg 53. Der international renommierte Theatermacher, Maler, Sammler und Stifter Achim Freyer lädt in seine Villa ein, die 1893-1894 von Georg Böhme als Fachwerkbau errichtet wurde. Die Besucher erwartet hier unter...

  • Steglitz
  • 02.09.19
  • 513× gelesen
Bildung
Vor dem über 100 Jahre alten Straßenbahnhof Köpenick werden historische Fahrzeuge ausgestellt.

Blick hinter historische Mauern
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September

Im Bezirk gibt es rund 4000 denkmalgeschützte Gebäude und Anlagen. Von der früheren Brauerei an der Schnellerstraße über den Müggelturm bis zur letzten Litfaßsäule vor dem Friedrichshagener Rathaus. Ein Teil davon kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. Genau genommen sind es zwei Tage, der 7. und 8. September. Im Mittelpunkt steht das 100. Gründungsjahr der Siedlung Elsengrund. Sie wurde ab 1919 nach Plänen von Otto Rudolf Salvisberg rund um den heutigen Stellingdamm errichtet. Am...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.09.19
  • 793× gelesen
  • 1
Kultur
Die Royal Louise ist ein Nachbau von 1998. Das originale Schiff war 1832 ein Geschenk des britischen Königs an Preußen. im Hintergrund ist das Casino des Schlosses Glienicke zu sehen.
4 Bilder

Tag des offenen Denkmals im Altbezirk Zehlendorf
Hochbunker, Miniatur-Fregatte und Bogenschießen im Schloss

„Moderne. Modern. Berlin.“ ist das Motto beim Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September. Die Architekturgeschichte der Stadt steht im Mittelpunkt. Im Altbezirk Zehlendorf gibt es zahlreiche spannende Veranstaltungen – von der Besichtigung einer Miniaturfregatte bis zur Führung durch die Versuchssiedlung Am Fischtal. In Nikolassee öffnet das Landhaus Mittelhof im Kirchweg 33 am Sonnabend, 7. September, ab 13 Uhr seine Tür. Den breit angelegte Ziegelbau errichtete der Architekt Hermann...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 31.08.19
  • 358× gelesen
Kultur
Gewaltiger Betonbrocken: Der Schwerbelastungskörper kann beim Tag des offenen Denkmals erkundet werden.

Bedeutende Bauten erkunden
Führungen zum Tag des offenen Denkmals

Zum Tag des offenen Denkmals laden die Museen Tempelhof-Schöneberg am 7. und 8. September zu mehreren Führungen ein. Das Motto lautet diesmal „Moderne. Modern. Berlin.“ Im Fokus soll die Architekturgeschichte im Zeichen der Bauhaus-Gründung vor 100 Jahren stehen. „Doch nicht nur all jene Gebäude, die in ihrer Zeit als modern, fortschrittlich und besonders ästhetisch galten, öffnen ihre Türen. Auch architektonische Zeugnisse von politischer Willkür und Terror in Berlin können erkundet werden“,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 30.08.19
  • 368× gelesen
Kultur

Führungen durchs alte Wasserwerk

Tegel. Zum „Tag des offenen Denkmals“ am 7. und 8. September stellt die Bürgerinitiative „Altes Wasserwerk Tegel“ das denkmalgeschützte Ensemble an der Trettachzeile 15 vor. An beiden Tagen gibt es von 11 bis 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde Führungen über das Gelände, inklusive der Besichtigung des Eiskellers. Die Teilnahme ist kostenlos. Es werden auch Informationen über die mögliche gemeinwohlorientierte Entwicklung des Ensembles gegeben. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt....

  • Tegel
  • 30.08.19
  • 40× gelesen
Kultur

Wo Blankenstein baute

Prenzlauer Berg. Der Kulturwissenschaftler und Stadtgänger Bernd S. Meyer veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Prenzlauer Berg anlässlich des Tages des offenen Denkmals eine Radtour zu Bauten von Hermann Blankenstein in Prenzlauer Berg. Der Baumeister aus der späten Schinkelschule hat von 1873 bis 1895 zahlreiche Gebäude in Prenzlauer Berg entworfen. Unter seiner Leitung wurde auch das ehemalige Rektorenhaus, in dem sich heute das Kulturzentrum Danziger Straße 50 befindet, von...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.08.19
  • 41× gelesen
Kultur
Im Rahmen des Projektes "werkstatt denkmal" erforschten Schülerinnen und Schüler ein Denkmal in ihrer Nähe - in Wilmersdorf zum Beispiel den WOGA-Komplex am Lehniner Platz. Präsentiert werden die Ergebnisse als Podcast, als Film, als Ausstellung, mit Plakaten oder in Führungen zum "Tag des offenen Denkmals" am 7. und 8. September.
3 Bilder

Tag des offenen Denkmals 2019
Das Jugendprojekt werkstatt denkmal präsentiert am 7. und 8. September die Ergebnisse der Projektwochen

Hermsdorfer Ziegelbauten in Reinickendorf, der WOGA-Komplex in Wilmersdorf, die ehemalige Kindl-Brauerei in Neukölln, der Schlosspark in Buch, die Zitadelle in Spandau oder die Max-Taut-Schule in Rummelsburg – in 7 Projekten und 6 Berliner Stadtbezirken erforschten etwa 180 Schülerinnen und Schüler zum „Tag des offenen Denkmals 2019“ Denkmale in ihrer Nähe. Im Rahmen des Jugendprojektes „werkstatt denkmal“, das seit 2004 vom Verein „Denk mal an Berlin e.V.“ organisiert wird, setzten sich...

  • Charlottenburg
  • 29.08.19
  • 294× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.