Reinickendorf - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Jürgen Jürgens mit Nero Brandenburg und Alexander Kulpok bei seiner letzten Veranstaltung im August 2016
6 Bilder

Alexander Kulpok präsentiert:
IN MEMORIAM JÜRGEN JÜRGENS

IN MEMORIAM JÜRGEN JÜRGENS von Alexander Kulpok präsentiert: Am 21. Mai 2018 verstarb im Alter von nur 65 Jahren der ehemalige Musikchef von Radio Berlin 88,8. Eine offizielle Trauerfeier gab es nicht. In Ton und Bild erinnern Weggefährte Nero Brandenburg und Jürgens` langjährige Lebensgefährtin und Mitarbeiterin Ingrid Beilfuß mit Alexander Kulpok an den Erfinder von „Hey Music“, den liebenswerten Kollegen und Freizeit-Maler Jürgen Jürgens. Am Totensonntag, 25. November 2018, 14.30...

  • Reinickendorf
  • 10.11.18
  • 45× gelesen
Kultur

"Lettekiez liest" auch 2018 mit spannendem Programm
Lettekiez las zum neunten Mal: das Beste zum Schluss

Ein Kiez liest. Oder besser: bekommt vorgelesen. Von August bis Oktober 2018 erlebte der Lettekiez zum neunten Mal einen abwechslungsreichen Leseherbst. Die letzte Lesung am 25.10.2018 brachte zwei recht gegensätzliche Meisterwerke der deutschen Literatur der Zwischenkriegszeit in der Buchhandlung am Schäfersee zusammen. Hans Falladas (1893-1947) Schullektüreklassiker “Kleiner Mann, was nun?” (1932) aus der Spätphase der Weimarer Republik traf auf Franz Hessels (1880-1941) Bohème-Roman...

  • Reinickendorf
  • 28.10.18
  • 35× gelesen
Kultur
Immer der Kunst zugewandt: Christina Illigner (2. von rechts) im Jahr 2013 im Gespräch mit dem Künstler Helmut Gutbrod bei einer Spendenübergabe in der Graphothek Berlin mit Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Graphothek-Mitarbeiterin Juliana Hellmundt und Kunstamtsleiterin Cornelia Gerner.

50 Ankäufe für Graphothek vorgenommen
Trauer um Christina Illigner

Reinickendorf trauert um die Vorsitzende des Fördervereins „Freunde der Graphothek“, Christina Illigner, die überraschend am 26. September im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Wenn Christina Illigner ein Kunstwerk vorstellte, ging es schnell von der Theorie in die Sinnlichkeit. Sie beschrieb das Werk immer so, als vollziehe sie nach, wie der Künstler an Staffelei oder Druckstock stand, und dabei das Kunstwerk schuf. Ihre Blicke auf das Kunstwerk waren wie Berührungen, die das Material...

  • Reinickendorf
  • 10.10.18
  • 58× gelesen
Kultur

Malen in der resiArt

Reinickendorf. Im Projektraum resiArt, Residenzstraße 132, gibt es im Oktober eine Reihe von kostenlosen Kunstkursen. Immer mittwochs von 17 bis 20 Uhr gibt es Malen und Zeichnen für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren mit Ercan Arslan. Der Workshop begleitet geflüchtete Jugendliche, aber auch andere Jugendliche mit den Mitteln der Acryl-Malerei und der Zeichnung jenseits des Mainstreams auf eine Reise, in der sie sich selbst verwirklichen und ihre eigene Kreativität entdecken können. Bis zum...

  • Reinickendorf
  • 06.10.18
  • 40× gelesen
Kultur
Auch wo sonst Wäsche wirbelt, kann eine Bühne sein: Abschlusskonzert von Klangrainer im Waschsalon.

Eine Straße voll Musik
25 Geschäfte beteiligen sich an Kiezfestival "Klangstraße"

Die Resi klingt wieder. Beim Kiezfest „Klangstraße“ treten am Freitag, 12. Oktober, von 15 bis 22 Uhr zum fünften Mal Bands vieler Genres in Geschäften an der Residenzstraße auf. „Mit den Konzerten schaffen wir Möglichkeiten für Nachbarn und andere Besucher, sich zu treffen, an bereits bekannten oder auch noch unbekannten Orten schöne Momente zu erleben und die Gegend so aus einer neuen Perspektive zu erleben“, sagt Florina Limberg von Kirschendieb und Perlensucher Kulturprojekte. Die...

  • Reinickendorf
  • 05.10.18
  • 80× gelesen
Kultur

Wenn das Leben zum Gedicht wird
Zweiwöchiges Lesefestival "Sag, Auguste!" startet

Unter dem Motto „Nachbarn lesen für Nachbarn“ steht das Lesefestival „Sag, Auguste!“ in den kommenden beiden Wochen. Autoren aus der Nachbarschaft lesen gegenseitig ihre Texte am Freitag, 12. Oktober, um 18.30 Uhr im Quartiersbüro, Graf-Haeseler-Straße 17. Die „Nacht der Träume“ beginnt am Sonnabend, 13. Oktober, um 17 Uhr in der Segenskirche, Auguste-Viktoria-Allee 16F. Das Theater ohne Probe lässt am Sonntag, 14. Oktober, ab 15 Uhr im Café Rückenwind, General-Woyna-Straße 56, das...

  • Reinickendorf
  • 04.10.18
  • 45× gelesen
Kultur
Während des Festivals laden in der ganzen Stadt Lichtspiele zum abendlichen Flanieren ein.

Der Reiz des zweiten Blickes
Das Festival „Berlin leuchtet“ gibt dem Quartier ein neues Gesicht

Ein riesiges Lasernetz, 333 bunte Leuchtkugeln und eine 3D-Videoprojektionsshow – diese Stichworte umreißen die dritte Auflage des Lichtfestivals „Berlin Leuchtet“ im Märkischen Viertel. Was der Kiez davon haben soll und was hinter den diesjährigen Illuminationen steckt, haben Irina Herz, Geschäftsbereichsleiterin der Wohnbaugesellschaft GESOBAU und Andreas Boehlke, Festivaldirektor von „Berlin Leuchtet“, im Vorfeld berichtet. Nach erfolgreichen Lichtspielen 2016 und 2017 ist das Märkische...

  • Reinickendorf
  • 02.10.18
  • 648× gelesen
Kultur
Mario Hill ist zurück auf der Bühne.
7 Bilder

Erfolgreiche Rückkehr auf die Bühne
Mario Hill singt "Music by Elvis"

In diesem Jahr ist Mario Hill 50 Jahre alt geworden. Nach dem runden Ehrentag kehrte er zurück in seine ursprüngliche Berufung – die des Sängers. Als es um die Engel geht, hat Mario Hill sofort einen gut 70-köpfigen Chor an seiner Seite. Vom Anfang „You look like an angel“ bis zum Refrain „You’re the devil in disguise“ singen die Premierengäste am 25. September in der Eventgaststätte Kastanienwäldchen den Welthit von Elvis Presley mit, in dem es um eine wunderschöne Frau geht, die eigentlich...

  • Reinickendorf
  • 27.09.18
  • 243× gelesen
Kultur
Wer wie Sara Dirndl und Bier mag, ist beim Oktoberfest genau richtig.

Feiern auf Berliner Wies'n
Rummelspaß beim 68. Oktoberfest

Noch bis Sonntag, 14. Oktober, wird auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm das 68. Berliner Oktoberfest gefeiert. Für fröhliche „Oktoberfest-Stimmung“ sorgen das Festzelt mit einer Größe von 85 mal 25 Meter, die Oktoberfestband D' Chieminger und DJ Hummel. Echte Höhepunkte sind am Feiertag (3. Oktober) De Randfichten und De Erbschleicher, die das Festzelt zum Kochen bringen. Dazu gibt es an allen Tagen bayerische Spezialitäten wie Hax’n, Hend’l, Leberkäs’, Brez’n und Radi....

  • Reinickendorf
  • 23.09.18
  • 153× gelesen
Kultur
Horror-Clown Brian Earnest sorgt für Lacher und Schrecken.
2 Bilder

Prof. Morti lädt zur Psycho-Behandlung
Zirkus des Horrors ist wieder da

Der Zirkus des Horrors gibt vom 28. September bis 11. November ein Gastspiel auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm. Die neue Show des 2013 erstmals in Essen aufgetretenen Zirkus des Horrors heißt „Asylum“. Das meint nichts anderes als ein Irrenhaus, in dem der italienische Professor Salvatore dei Morti neue Behandlungsmethoden ausprobiert. Wer ein bisschen Italienisch kann, darf sich schon mal einen Reim darauf machen, dass die Behandlungsmethoden für manche Patienten final...

  • Reinickendorf
  • 22.09.18
  • 675× gelesen
Kultur

Begegnungschor gegründet

Märkisches Viertel. An der Musikschule Reinickendorf hat sich der interkulturelle Begegnungschor "JUST SING“ gegründet. Er probt (außer in den Schulferien und an Feiertagen) immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, Raum 254. Er ist offen für alle, die gerne singen. CS

  • Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 47× gelesen
Kultur

Laserstrahlen und Leuchtkugeln
Akrobatik und Basteln

Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau ist in diesem Jahr Partner des seit 2013 jährlich stattfindenden Lichtfestes „Berlin leuchtet“. Geplant sind Projektionen auf Hausfassaden der Wohnhausgruppe an der Ecke Treuenbrietzener Straße und Wilhelmsruher Damm, ein Netz aus Laserstrahlen über den Dächern der Großwohnsiedlung im Norden Berlins sowie 333 bunte Leuchtkugeln in den Bäumen entlang des Wilhelmsruher Damms, der Hauptverkehrsader des Viertels. Höhepunkt ist die eigens für das Märkische...

  • Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 77× gelesen
Kultur

Ein Fontane Abend von und mit Alexander Kulpok -ACHTUNG NEUER TERMIN!!! Montag 1. Oktober 2018,
„EIN WEITES FELD“ THEODOR FONTANE (1819 – 1898)

Wir stecken im Fontane-Jahr: 120. Todestag am 20.September 2018 - 200.Geburtstag am 24. März 2019. Fontane war der urbane deutsche Autor (Schriftsteller, Dichter, Journalist) – für viele der wichtigste neben Goethe. Am bekanntesten: seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Von größerer literarischer Bedeutung sind seine Romane: „Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“ oder „L`Adultera“ (Dokumente der Frauenemanzipation im Kaiserreich). „Der Stechlin“ ist Fontanes...

  • Reinickendorf
  • 13.09.18
  • 116× gelesen
Kultur
Am Sonnabend, 1. September, stricken Jung und Alt am Schäfersee.
3 Bilder

Krimi, Kunst und Musik
Salon K rund um die Residenzstraße

Bereits zum 8. Mal findet das Kunst- und Kulturfestival „Salon K“ im Reinickendorfer Süden zwischen Letteplatz und Schäfersee statt. Vom 29. August bis 2. September gibt es draußen und drinnen ein abwechslungsreiches und kostenloses Programm. Los geht es am Mittwoch, 29. August, von 15 bis 18 Uhr mit einer „Porträt-Mitmachaktion“ der Künstlerin Valentina Sartori auf dem Letteplatz. Im Anschluss gibt es um 19 Uhr im Quartiersbüro, Mickestraße 14, die offizielle Festivaleröffnung und einen...

  • Reinickendorf
  • 16.08.18
  • 49× gelesen
Kultur

Senioren-Musiker gesucht

Reinickendorf. Das Senioren-Orchester Reinickendorf (SOR) sucht weitere Musiker. Besonders gefragt sind zurzeit Streicher und ein zweiter Dirigent. Aber auch alle anderen sind willkommen, die früher einmal ein Instrument gespielt haben und sich vorstellen können, dies in einem großen Orchester weiterhin zu tun. In sinfonischer Besetzung gestaltet das Orchester drei bis vier Konzerte jährlich im Ernst-Reuter-Saal und spielt neben populärer Opernmusik Lieder und Duette aus Operette, Musical sowie...

  • Reinickendorf
  • 20.07.18
  • 69× gelesen
Kultur
Zur Zeit arbeiten die jungen Leute auf dem Friedhof an der Humboldtstraße.

Projekt existierte seit 40 Jahren
Jugendliche pflegen Kriegsgräber

In den kommenden Woche pflegen Jugendliche aus der ganzen Welt die Grabanlagen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Noch bis 14. Juli ist der Friedhof Reinickendorf, Humboldtstraße 74-90 an der Reihe. Vom 21. Juli bis 5. August folgen die Kriegsgräberstätte Reinickendorf, Freiheitsweg 64, und auf der Friedhof Heiligensee, Sandhauser Straße 110. In Reinickendorf befinden sich 5380 Gräber von Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft, verteilt auf insgesamt sieben der zehn landeseigenen...

  • Reinickendorf
  • 09.07.18
  • 34× gelesen
Kultur

Lesen für alle Generationen

Reinickendorf. Der Schriftsteller Klaus Kordon eröffnet am Montag, 25. Juni, um 18 Uhr in der Evangelischen Schule Frohnau, Benediktinerstraße 11-19, die achten Reinickendorfer Sprach- und Lesetage mit einer Lesung aus seinem Jugendbuch „1848“. Darin geht es um zwei Jugendliche in der deutschen Märzrevolution. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter petra.loelsberg@reinickendorf.berlin.de. Für abenteuerhungrige Leser ab acht Jahren eignet sich am Dienstag, 26. Juni, von...

  • Reinickendorf
  • 16.06.18
  • 87× gelesen
Kultur

Kostenlose Kunstkurse

Reinickendorf. Das Projekt „resiart“, Residenzstraße 132, bietet kostenlose Kunstkurse an. Bis zum 25. Juni geht es jeweils montags von 17 bis 20 Uhr um Märchen, Mythen und Träume. Unter der Anleitung von Daniel Schwarz arbeiten die Teilnehmer mit Acrylfarben. Speziell an Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren richtet sich ein Mal- und Zeichenkurs mit Ercan Arslan bis zum 26. Juni immer dienstags von 17 bis 20 Uhr. Zu den Kursen werden die Materialien gestellt. Weitere Information unter...

  • Reinickendorf
  • 03.06.18
  • 15× gelesen
Kultur

Industrieansiedlung und Verfolgung
Historische Woche der CDU

Im Rahmen der vierten historischen Woche der CDU Wittenau gibt es noch drei Veranstaltungen. Der Frohnauer Journalist Peter Neuhof liest am Donnerstag, 7. Juni, von 18 bis 20 Uhr im Restaurant Dorfaue, Alt-Wittenau 56, Passagen aus seinem Buch "Als die Braunen kamen" und erzählt anhand seiner Erinnerungen aus seinem Leben zwischen 1930 und 1945. Sein Vater, ein jüdischer Getreidehändler, kehrte als Pazifist aus dem 1. Weltkrieg zurück und engagierte sich zusammen mit seiner nichtjüdischen...

  • Reinickendorf
  • 31.05.18
  • 44× gelesen
Kultur
Atemberaubende Kostüme hat Jean Paul Gaultier für die Show entworfen.
3 Bilder

Kostüme von Jean Paul Gaultier
Karten gewinnen für "The One Grand Show" im Friedrichstadt-Palast

Sie ist die erfolgreichste Produktion in der 99-jährigen Geschichte des Friedrichstadt-Palastes: "The One Grand Show" verkaufte seit der Weltpremiere im Herbst 2016 bereits 750 000 Tickets und ist ein Fest für die Augen. Noch bis 5. Juli sind die 500 extravaganten Kostüme von Jean Paul Gaultier live zu erleben. 100 Künstler aus 26 Nationen stehen auf der Theaterbühne an der Friedrichstraße – und sie alle tragen die Kostüme des Enfant terrible der französischen Modewelt. Das hat es von...

  • Mitte
  • 22.05.18
  • 1.591× gelesen
Kultur

Teilnehmer für Jugendjury

Berlin. Der JugendKulturService sucht theaterbegeisterte Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren für die Teilnahme an einer Jugendjury. Diese wird am 7. November erstmalig den neuen Jugend-IKARUS bei der feierlichen Preisverleihung im Kabaretttheater „Die Wühlmäuse“ vergeben. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 1. Juni bewerben. Dazu reicht eine kurze Begründung per Mail an bewerbung@jugendkulturservice.de, was sie an diesem Projekt reizt. Weitere Informationen gibt es im Internet auf...

  • Mitte
  • 15.05.18
  • 10× gelesen
Kultur

Erfolgreiche Berliner Chöre

Berlin. Zweimal das Prädikat „hervorragend“, dreimal „sehr gut“, dreimal „gut“ und außerdem drei zweite Preise – das ist die Ausbeute der acht Ensembles aus der Hauptstadt, die kürzlich am 10. Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg im Breisgau teilgenommen haben. 116 Chöre mit 5000 Sängerinnen und Sängern aus dem ganzen Bundesgebiet stellten sich über eine Woche lang in 13 Wertungskategorien dem bedeutendsten Leistungsvergleich deutscher Amateurchöre. Aus Berlin kamen der Berliner Mädchenchor mit...

  • Köpenick
  • 15.05.18
  • 331× gelesen
Kultur

Nacht der offenen Kirchen am 20. Mai 2018

Berlin. Am Pfingstsonntag, 20. Mai, öffnen 70 Kirchen in Berlin und Brandenburg ihre Türen für Besucher. Von Grillwurst bis Hochkultur ist alles im Programm, das über die Website www.offenekirchen.de aufgerufen werden kann. Neben einer Volltextsuche bietet die Seite weitere Informationen zu den teilnehmenden Gemeinden, Hinweise zur Barrierefreiheit sowie Lagepläne. my

  • Charlottenburg
  • 15.05.18
  • 38× gelesen