Zum Girls' Day ins Abgeordnetenhaus

Spandau. Der Girls' Day steht vor der Tür. Mädchen, die am 23. April das Berliner Abgeordnetenhaus näher kennenlernen wollen, können sich bei den SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz und Burgunde Grosse melden.

Der Girls' Day als Zukunftstag für Mädchen ist weiter auf Erfolgskurs. Mehr als 6400 Berliner Schülerinnen haben im vorigen Jahr mitgemacht und Labore, Büros, Hörsäle und Werkstätten gestürmt.

Aber auch Politiker laden regelmäßig ein. So bietet der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz beim diesjährigen Girls’ Day am 23. April freie Plätze für Spandauer Mädchen ab Klasse 7, die mit ihm die politische Arbeit vor und hinter den Kulissen des Abgeordnetenhauses kennenlernen wollen. Wer Interesse hat, sendet eine E-Mail an info@daniel-buchholz.de mit seinen vollständigen Kontaktdaten und einer kurzen Begründung für die Bewerbung. Auch seine Kollegin Burgunde Grosse lädt wieder drei interessierte Schülerinnen aus Spandau ein, mit ihr den 23. April im Parlament zu verbringen, um Politik hautnah mitzuerleben und Fragen zu stellen. Anmeldungen sind bis zum 17. April unter 36 75 00 82 möglich.

In ganz Deutschland laden Unternehmen und Organisationen am Girls’ Day Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 ein, um Berufe, vor allem in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und den neuen Medien zu erkunden. Viele Unternehmen, Medien, Politiker und Unis beteiligen sich an der Aktion. Denn die meisten Mädchen entscheiden sich noch immer für typisch weibliche Berufe oder Studienfächer, obwohl sie in der Schule im Durchschnitt die besseren Noten und Abschlüsse haben.

Weitere Infos unter www.girls-day.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.