Hinter jedem Türchen eine Wohltat: Der Lions-Adventskalender ist wieder zu haben

Hinter jedem Türchen steckt ein möglicher Gewinn. Es gibt Preise im Gesamtwert von 13 000 Euro. (Foto: Lions Club Spandau)

Spandau. Der Spandauer Lions-Adventskalender ist wieder da. Zu bekommen ist er gegen eine Spende. Die Einnahmen fließen wie gehabt in soziale Projekte.

Der Erfolg aus dem Vorjahr macht es möglich. Der Lions Club Spandau gibt zur Vorweihnachtszeit wieder seinen selbst kreierten Adventskalender heraus. Wer also gewinnen und dabei Gutes tun will, hat mit dem Kalender der Wohltätigkeits-„Löwen“ die Chance dazu. Denn der ist schon gegen eine kleine Spende erhältlich. Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Glücksnummer. Ab dem 1. Dezember werden die Gewinnnummern täglich auf der Webseite des Lions Clubs Spandau www.lions-berlin-spandau.de und wöchentlich, also am 6., 13., 20. und 27. Dezember sowie am 3. Januar im Spandauer Volksblatt veröffentlicht.

Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro

Auf die glücklichen Gewinner warten Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro, spendiert von 68 Sponsoren. Hauptgewinn ist ein 12,9 Zoll-iPad Pro in Space Grau im Wert von 1000 Euro. Aber auch die anderen Preise können sich sehen lassen. Zu gewinnen sind ein Gutschein für ein vierstündiges Tontaubenschießen, inklusive Einweisung, Munition und Tontauben, ein Einkaufsgutschein von Juwelier Brose über 500 Euro sowie Kinogutscheine, Hertha BSC-Karten, Tickets für die Deutsche Oper, das Staatsballett, Rock meets Classic im Tempodrom und „Die Nacht der 5 Tenöre“ in Huxley’s Neue Welt. Gutscheine gibt es außerdem für Restaurants, Autowäsche, das Designer Outlet oder Florida-Eis.

Die Spendeneinnahmen fließen wieder komplett in soziale Projekte des Lions-Hilfswerks. Dazu gehören zum Beispiel die Spandauer Suppenküche, Schulen, die „Traglinge“, Spielplätze oder die Klinik-Clowns, die den traurigen Krankenhausalltag schwer kranker Kinder aufhellen.

Erhältlich sind die 3000 Adventskalender ab sofort in den Spandau Arcaden, bei Juwelier Brose in der Altstadt am Markt, in der Tourist-Info im Gotischen Haus und im Kulturhaus Spandau. Die Preise können in der Notariatskanzlei Hebenstreit & Renke, Carl-Schurz-Straße 33, abgeholt werden. uk
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.