Staus drohen: Bauarbeiten am Brunsbütteler Damm

Spandau. Einen neuen Geh- und Radweg sowie Parkbuchten bekommt der Brunsbütteler Damm zwischen Grünhofer Weg und Nauener Straße. Bis es soweit ist, müssen Autofahrer allerdings mit Staus rechnen.

Noch voraussichtlich bis Mitte August dauern die Anfang März begonnenen Arbeiten am nördlichen Gehweg des Brunsbütteler Damms an – das teilte jetzt Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) mit. Im ersten Bauabschnitt ist vorgesehen, die Bordsteinkanten und Bürgersteigüberfahrten zu erneuern sowie Parkbuchten anzulegen. Zudem bekommt die Straße einen asphaltierten Radweg.

Fußgänger und Radfahrer müssen daher im Augenblick einen abgesperrten Bereich der Baustelle durchqueren. Aller Voraussicht nach im Juni geht’s dann ans Erneuern des Gehwegs. Fußgänger und Radler nutzen von diesem Zeitpunkt an den fertiggestellten Radweg. Bis die Arbeiten komplett abgeschlossen sind, herrscht im betroffenen Abschnitt des Brunsbütteler Damms ein Parkverbot, die Zufahrten der Anlieger bleiben frei. Die Busse der BVG fahren die zwei Haltestellen im Straßenabschnitt zwar an – allerdings sind die Stopps örtlich versetzt.

Anlieger hat das Bezirksamt über die Bauarbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen informiert. Dass es in der Hauptverkehrszeit zu Staus kommen könne, sei nicht auszuschließen, so Stadtrat Röding. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.