102 Kunstwerke in einer Ausstellung im Krankenhaus

Im Hauptflur des Krankenhaues Benjamin Franklin sind bis Ende November im Rahmen der Ausstellung "KunstVisite" Werke von 72 Künstlern zu sehen. (Foto: K. Menge)

Steglitz. Anfang September wurde im Benjamin Franklin Krankenhaus am Hindenburgdamm die Ausstellung "KunstVisite" eröffnet. Zu sehen sind 98 Arbeiten von 69 Künstlern.

Eine Visite gehört zum täglichen Rhythmus eines Krankenhauses. Die "KunstVisite" soll Abwechslung in diesen Alltag bringen. Knapp 100 Kunstwerke sind auf dem langen Krankenhausflur derzeit zu sehen und geben Patienten, Angehörigen, Freunden und dem Krankenhauspersonal die Gelegenheit, sich an den Kunstwerken zu erfreuen oder sich von ihnen zum Nachdenken anregen zu lassen.

69 Künstler, die meisten haben an einer Kunsthochschule studiert, zeigen ihre Arbeiten aus den Bereichen Fotografie und Malerei. Die ausgestellten Werke sind zuvor von einer Jury ausgewählt worden. Insgesamt hatten sich 185 Künstler beworben. Die Jury hatte die Qual der Wahl. Denn es galt, aus 476 Arbeiten eine Auswahl zu treffen. Da kein Thema vorgegeben wurde, ist die Bandbreite der Motive beachtlich.

Schon im vergangenen Jahr gab es auf den Fluren des Charité Campus eine Kunst-Visite. Die Ausstellung wird gemeinsam vom Kulturamt des Bezirks und der Charité veranstaltet. Die Kooperation zwischen Kulturamt und Krankenhaus hat sich bereits in der Vergangenheit bei einer jährlich stattfindenden Kunstausstellung im Krankenhaus bewährt. Nach einer mehrjährigen Pause ist die Ausstellung 2013 mit neuem Titel in die Charité zurückgekehrt.

Die Ausstellung "KunstVisite" ist bis zum 30. November im Charité Campus Benjamin Franklin, Eingang Westhalle, Hindenburgdamm 30, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8 bis 20 Uhr.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.