Das Schlosspark Theater lädt ein zum Sommerfest

Im vergangenen Jahr lockte das Sommerfest Hunderte Besucher an. (Foto: Mitulla)

Steglitz. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr lädt das Schlosspark Theater am Sonnabend, 26. Juli, zum zweiten Sommerfest ein. Bei freiem Eintritt sind von 12 bis 18 Uhr bekannte Künstler auf der Gartenbühne zu erleben.

Über 3000 Gäste folgten im vergangenen Jahr der Einladung des Theaterchefs Dieter Hallervorden. Bei Bier, Kaffee, Currywurst und Crèpes ließen sich die Besucher vom künstlerischen Programm unterhalten, schmökerten in Programmheften abgespielter Produktionen und kamen mit Künstlern und Mitarbeitern der Steglitzer Bühne ins Gespräch.

Beim diesjährigen Sommerfest können sich Schaulustige und Freunde des Schlosspark Theaters ebenfalls auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Musik und Kabarett freuen. Nach der offiziellen Eröffnung durch Hausherr Dieter Hallervorden um 13 Uhr präsentieren Dagmar Biener, Franziska Trögner, Marie-Christin Zeisset, Atina Tabé, Harald Effenberg, Christoph Schobesberger, Philipp Sonntag und Frank Lüdecke auf der Gartenbühne Appetithäppchen aus ihren Programmen.

Auch in diesem Jahr haben die Besucher die Möglichkeit, zu Gesprächen mit Künstlern und Mitarbeitern des Theaters. An einem Info-Stand können Plakate und Programmhefte aktueller, kommender und abgespielter Produktionen erworben werden. Der Freundeskreis des Schlosspark Theaters stellt sich und seine Arbeit vor. Ebenfalls am Stand präsent ist die Literaturinitiative Berlin, die das Theater seit einigen Jahren unterstützt. Die Initiative wird in der Champagnerhalle kurze Lesungen für Kinder und Jugendliche anbieten.

Besucher des Sommerfestes können zudem Eintrittskarten zu Sonderpreisen erwerben. Sie werden als "Sommerfest-Special" für eine Produktion der kommenden Spielzeit angeboten.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.