Maren Schellenberg soll Markl-Vieto ablösen

Maren Schellenberg will für die Grünen ins Bezirksamt einziehen. (Foto: K. Menge)

Steglitz-Zehlendorf. Die Grünen in Steglitz-Zehlendorf haben auf ihrer Mitgliedervollversammlung Maren Schellenberg als Spitzenkandidatin und Kandidatin für das Bezirksamt nominiert. Sie soll die Nachfolge der amtierenden Stadträtin Christa Markl-Vieto antreten.

Maren Schellenberg führt mit Uwe Köhne die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung seit eineinhalb Jahren an und ist Sprecherin für Stadtplanung. Mitglied der BVV-Fraktion ist die Juristin seit September 2006. Schellenberg unter anderem in den Ausschüssen für Sport, Stadtplanung, Haushalt und Rechnungsprüfung sowie im Ältestenrat. Jetzt will sie Markl-Vieto als Stadträtin ablösen und sich insbesondere mit den Themen Stadtentwicklung, Tiefbau und Grünflächen profilieren.

„Ich möchte versuchen, noch mehr mit den Bürgern in Dialog zu kommen und bevorstehende Entscheidungen oder Probleme vorab zu besprechen und zu klären“, sagt die 54-Jährige zu ihrer künftigen Aufgabe.

Die amtierende Stadträtin Christa Markl-Vieto, die das Amt seit Beginn dieser Legislatur inne hat, war ebenfalls zur Wahl angetreten. Sie konnte sich jedoch nicht durchsetzen und hatte von ihren Partei-Kollegen keine Mehrheit bekommen. Das Ergebnis sei knapp, aber deutlich gewesen, teilte Ronald Wenke, Kreisvorsitzender der Grünen Berlin Süd-West, mit.

Der Kreisverband bedankt sich bei Christa Markl-Vieto für ihre Arbeit als Stadträtin. Insbesondere ihre Vorleistungen bei der Weidelandschaft in Lichterfelde-Süd und auch bei der Neuaufstellung der Jugendarbeit sind ein gutes Fundament der weiteren Arbeit.

Markl-Vieto sagt zum Ausgang der Kandidatenwahl: „Das ist Demokratie. Ich habe fünf Jahre lang getan, was ich für gut und richtig gehalten habe.“ Was sie nach den Wahlen machen wird, weiß sie jetzt noch nicht. Eines steht für sie aber jetzt schon fest: „Ich werde ganz bestimmt nicht zurück in die BVV gehen.“ KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.