Pferdekutschen

2 Bilder

Tierschützer übergeben 100.119 Unterschriften gegen Pferdekutschen in der Stadt 1

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 27.07.2017 | 87 mal gelesen

Mitte. Eine Onlinepetition der Initiatorin Julia Maier aus München für das Verbot von Pferdekutschen in der Innenstadt haben bisher mehr als 100.000 Leute unterschrieben.Für die einen sind sie nervige Bremsen im Stadtverkehr, für andere ein Beispiel purer Tierquälerei: Seit Jahren gibt es Diskussionen um Pferdekutschen in der Stadt. Vor allem im Sommer, wenn die Tiere in glühender Hitze vor dem Brandenburger Tor stehen oder...

Bezirk kontrolliert Droschkenfahrer 1

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 27.07.2016 | 22 mal gelesen

Mitte. Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Carsten Spallek (CDU) erlaubt den Betreibern von Pferdekutschen nur noch zwei Stunden Fahrzeit in Mitte. Bei einer Kontrolle von drei Pferdefuhrwerken am Brandenburger Tor hat das Veterinäramt bei allen Verstöße festgestellt. Die Droschkenfahrer haben die vorgeschriebenen Pausenzeiten nicht eingehalten. „Ich bin besorgt, dass es weiterhin Verstöße gegen die Berliner...

2 Bilder

68.000 Unterschriften gegen Pferdekutschen 1

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 06.05.2016 | 99 mal gelesen

Mitte. Die Onlinepetition „Endgültiges Pferdekutschenverbot für Berlin!“ haben bereits über 68 000 Befürworter unterschrieben. Initiatorin Julia Maier aus München hat die Unterschriften an Verkehrssenator Andreas Geisel (SPD) übergeben. Tierschützer fordern seit Jahren ein Kutschenverbot. Auch das Bezirksamt erwägt ein Kutschenverbot, weil es immer wieder Verstöße gegen die Tierschutzauflagen gibt. Eine von der Berlinerin...

3 Bilder

Bezirk prüft Kutschenverbot

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 23.07.2015 | 265 mal gelesen

Berlin: Brandenburger Tor | Mitte. Der für das Veterinäramt zuständige Stadtrat Carsten Spallek (CDU) „prüft ernsthaft“, ob er einem ersten Pferdefuhrwerksbetrieb die Erlaubnis für Kutschfahrten entzieht. Brandenburger Tor, mittags, sengende Hitze: Der Kutscher lässt seine Gäste aussteigen, Touristen machen Fotos, die Pferde schnaufen. Das Tier uriniert auf die Straße. Zu trinken bekommt es nichts. Zwei Minuten später geht die Tortur weiter; mit neuen...