Bezirksamt Mitte

Beiträge zum Thema Bezirksamt Mitte

Umwelt
Engelbecken, Berlin Mitte

Wie ein paar Zettel Aufregung verursachten
Das Engelbecken braucht Hilfe, doch nicht so!

Gestern fanden sich am Engelbecken zahlreiche Aushänge eines anonymen Autors, die dazu aufriefen, heute 17 Uhr ins Café am Engelbecken zu kommen und faktisch zu verhindern, dass Arbeiten zur Reduzierung des Fischbestandes im Engelbecken durchgeführt werden können. Dieser Zettel machte im Internet die Runde. Sorgte für Aufregung. Wieland Giebel veröffentlichte einen ausgezeichneten Beitrag gestern noch auf seiner Webseite, den ich zur Lektüre sehr empfehle und der auch mehr Hintergrund zu dem...

  • Mitte
  • 13.07.20
  • 154× gelesen
Bauen

Mieter vor Verdrängung schützen
Bezirksamt macht für Wohnungen in der Waldenserstraße vom Vorkaufsrecht Gebrauch

Das Bezirksamt übt im Milieuschutzgebiet „Waldstraße“ sein Vorkaufsrecht aus. So sollen 55 Wohnungen an der Waldenserstraße 9 geschützt werden. Das Grundstück drohte samt Wohnhaus an einen schwedischen Immobilieninvestor verkauft zu werden. Der älteste Mieter wohnt dort seit 1940. Laut Bezirksamt war die Ausübung des Vorkaufsrechts nötig, da der Käufer des Grundstücks nicht bereit gewesen sei, die Abwendungsvereinbarung zu unterzeichnen. Die besagt, dass ein Kaufinteressent die Immobilie...

  • Moabit
  • 09.07.20
  • 111× gelesen
Bauen
Die Schankgärten auf dem neuen Gendarmenmarkt bekommen strenge Auflagen, was die Gestaltung angeht.
  7 Bilder

Gendarmenmarkt-Umbau startet 2022
"WeihnachtsZauber Gendarmenmarkt" zieht zum Bebelplatz um

Elf Jahre nach Planungsbeginn zur Komplettsanierung des Gendarmenmarktes will die Senatsfirma Grün Berlin bis zum Jahresende die Bauarbeiten europaweit ausschreiben. Entgegen den bisherigen Plänen finden die großen Veranstaltungen „Classic Open Air“ und „Weihnachtszauber Gendarmenmarkt“ mindestens zwei Jahre nicht mehr auf dem Platz statt. „Endlich tut sich was“, sagt Helmut Russ, Chef des Weihnachtsmarkts auf dem Gendarmenmarkt. Im April hat ihm das Bezirksamt mitgeteilt, dass sein...

  • Mitte
  • 08.07.20
  • 301× gelesen
  •  1
Politik

Kein Minus wegen Corona
Bei Normalisierung bis Juli bleibt Bezirkshaushalt stabil

Das Abgeordnetenhaus hat beschlossen, zur Finanzierung neuer Schulden wegen der Corona-Krise im Haushaltsjahr 2020 bis zu sechs Milliarden Euro neue Schulden aufzunehmen. Die Lockerungsmaßnahmen werden immer mehr, mittlerweile ist schon fast so etwas wie Normalität eingetreten. Wenn es nicht wieder schlimmer kommt mit den Corona-Einschränkungen, kommt Mitte ganz glimpflich davon. Was die fehlenden Einnahmen und coronabedingten Mehrausgaben für den Bezirkshaushalt bedeuten, hat Bürgermeister...

  • Mitte
  • 20.06.20
  • 73× gelesen
Wirtschaft

Karstadt am Leo soll schließen
Bezirk will um Weddinger Filiale kämpfen

Das bullige Kaufhaus, das zu Ostern immer einen Riesen-Osterhasen auf dem Dach aufbläst, soll schließen. Es ist eines von sechs der insgesamt elf Karstadt-Kaufhof-Häuser in Berlin, die dichtmachen sollen. Seit 42 Jahren gibt es das Karstadt-Kaufhaus an der Müllerstraße 25 direkt am Leopoldplatz. Mit der Schließung geht eine Ära zu Ende. Insgesamt will die Signa Holding von Milliardär René Benko in Deutschland 62 der 172 Galeria-Karstadt-Kaufhof-Filialen dichtmachen. Die Corona-Krise hat die...

  • Mitte
  • 19.06.20
  • 1.571× gelesen
Kultur
1967, Blick auf das Kino International an der Karl-Marx-Allee. Dahinter das Hotel Berolina, das 1996 abgerissen wurde. An dessen Stelle wurde das Rathaus Mitte gebaut.

Kunst für die sozialistische Mustersiedlung
Bezirk will 2021 temporäre Kunstwerke „im Stadtraum Karl-Marx-Allee“ aufstellen

Das Kulturamt hat einen Wettbewerb „Kunst im Stadtraum Karl-Marx-Allee“ ausgeschrieben. Bis 5. Juli können sich Künstler dafür bewerben. Das Wohnviertel beidseitig der Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz wurde in den 1960er-Jahren als sozialistische Mustersiedlung der DDR errichtet. Dort war es grün, gab es moderne Wohnungen wie in einem Park, Kino, Gaststätten, Jugendklub und zwei Kinderplanschen. Die Siedlung wurde von einer der breitesten Straßen Europas...

  • Mitte
  • 13.06.20
  • 137× gelesen
  •  1
Verkehr
Im Bezirk gibt es seit dem 23. April am Schöneberger Ufer einen Pop-up-Radweg.

Überall popt’s wegen Corona
Senat treibt temporäre Radwege voran

Für Autos wird es immer enger. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) treibt die Mobilitätswende voran. Die in Corona-Zeiten angeordneten sogenannten „Pop-up-Bikelanes“ wurden bis Ende des Jahres verlängert. Gelbe Striche, Fahrradsymbole und ein paar Warnbaken – fertig ist der temporäre Radstreifen auf Hauptverkehrsstraßen, wo sonst Autos parken oder fahren. Der erste Pop-up-Radweg wurde Ende März am Halleschen Ufer angeordnet. Um Abstandsregeln einzuhalten und ohne Ansteckungsrisiko...

  • Mitte
  • 04.06.20
  • 162× gelesen
Politik

Wieviele Mitarbeiter sind in Quarantäne?
Bezirksamt hat keine genauen Informationen über Infizierte

Die Zahl der wegen Coronaverdachts „ehemals oder aktuell in Quarantäne befindlichen Personen ist einstellig“, sagte Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) auf eine Anfrage der Piraten zu „Covid-19 in der Verwaltung“. Das habe eine „kursorische Bestandsaufnahme“ ergeben. Genaue Informationen über mögliche Corona-Infizierte unter den mehr als 3000 Beschäftigten hat das Bezirksamt nicht, weil die Mitarbeiter Quarantänebescheide nicht einreichen müssen und oft nicht im Bezirk Mitte wohnen....

  • Mitte
  • 04.06.20
  • 74× gelesen
Politik

Spitzenlabore für Star-Biologin
Bisherige Modeschule wird Forschungsgebäude

In das denkmalgeschützte Schulgebäude Albrechtstraße 27, direkt neben dem Campus Nord der Humboldt-Universität mit der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, zieht die Max-Planck-Forschungsstelle. Schulstadtrat Carsten Spallek (CDU) wollte das Haus als Grundschulstandort haben. Emmanuelle Marie Charpentier ist eine international renommierte Mikrobiologin und Genetikerin. Die 51-Jährige forscht auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten. Mit dem von ihr entdeckten CRISPR/Cas-Verfahren können...

  • Mitte
  • 27.05.20
  • 130× gelesen
Leute
  4 Bilder

Wir fühlen uns belästigt!
Was geht Sie das an? Warum sprechen Sie uns an?

Diese Fragen wurden mir vorn am Engelbecken gerade gestellt und gesagt, dass man sich belästigt fühle. Eine Gruppe junger Leute, so Mitte 20 saß auf dem einst bepflanzten Dach des dortigen Cafés (derzeit geschlossen). Unten hatte gerade die Polizei wieder zahlreiche Personen aus dem Bereich des Cafés aufgefordert zu gehen. Ist ja nur Hausfriedensbruch. Abgesperrtes Gelände. Anzeigen wurden (leider) nicht geschrieben. Dann bekamen die einen Sondereinsatz und rauschten davon.  Mich ärgert...

  • Mitte
  • 08.05.20
  • 421× gelesen
  •  1
Politik

„Digitaler Abwesenheitsassistent“ ignoriert Baustellen-Anträge
Automatisch abgelehnt

Die Straßenverkehrsbehörde im Bezirksamt (BA) hat als einzige von allen Bezirken sogenannte Anträge für verkehrsrechtliche Anordnungen mit Verweis auf den Corona-Notbetrieb nicht angenommen. Das geht aus einer Anfrage des CDU-Abgeordneten Mario Czaja hervor. Firmen, die Baustelleneinrichtungen und Straßensperrungen beantragen wollten, haben Ablehnungsschreiben bekommen, „wonach sämtliche Posteingänge der Straßenverkehrsbehörde des BA Mitte (analog/ Fax oder per Mail) bis 19. April ungelesen...

  • Bezirk Mitte
  • 06.05.20
  • 62× gelesen
Soziales

Telefonische Mieterberatung

Moabit. Die Mietrechtsberatungsstellen sind wegen Corona geschlossen. Das Bezirksamt Mitte hat eine kostenlose telefonische Beratung eingerichtet. Unter der Telefonnummer 901 84 76 92 können sich Bürger montags und dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs und freitags von 7 bis 14 Uhr sowie donnerstags von 11 bis18 Uhr anmelden. Sie werden auf eine Liste mit Angaben zu Namen und Rufnummer gesetzt. Eine Rechtsanwältin des Berliner Mietervereins ruft die Ratsuchenden donnerstags zu einem zuvor...

  • Moabit
  • 30.04.20
  • 43× gelesen
Politik

Bezirk droht mit Zwang
City-Hostel auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft wehrt sich weiter gegen Schließung

Die Betreiber des City-Hostels in der Glinkastraße 5-7 wehren sich mit aller Kraft gegen die vom Bezirk angeordnete Schließung. Die vom Bezirksamt eingeleiteten Vollstreckungsmaßnahmen sind rechtens. Die Hotelbetreiber sind mit ihrem Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz gescheitert. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat ihn am 23. April zurückgewiesen. Laut OVG überwiege „das öffentliche Interesse an der sofortigen Vollziehung des Bescheides die privaten Interessen der...

  • Mitte
  • 29.04.20
  • 209× gelesen
Politik
Der Pankower Gesundheitsstadtrat Torsten Kühne und Dr. Claudia Krummacher haben am Ostermontag im Lagezentrum des Gesundheitsamtes im Rathaus Wedding mit Stadtrat Ephraim Gothe (hinten) und Mittes Gesundheitsamtschef Dr. Lukas Murajda (rechs) neue Software-Lösungen diskutiert.

Ämterübergreifendes Corona-Team
140 Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen kämpfen gegen das Virus

Das Bezirksamt hat im Kampf gegen das Coronavirus eine „ämterübergreifende Pandemie-Struktur aufgebaut“, wie Gesundheitsstadtrat Ephraim Gothe (SPD) mitteilt. Insgesamt sind mittlerweile 140 Beschäftigte aus dem Gesundheitsamt, dem Ordnungsamt, dem Straßen- und Grünflächenamt, dem Sozialamt, dem Rechtsamt und dem Steuerungsdienst damit beschäftigt, die Pandemie einzudämmen. Dazu kommen 23 Freiwillige, die helfen. Darunter sind auch zwölf Mediziner, die das bezirkliche Corona-Team...

  • Mitte
  • 17.04.20
  • 487× gelesen
  •  1
Politik

Ordnungsamt sucht Ahndungs-Chef

Mitte. Das Bezirksamt sucht für das Ordnungsamt ab dem 1. Juli einen Leiter für die Arbeitsgruppe Ahndung. Der zukünftige Gruppenleiter ist laut Stellenausschreibung für „Ordnungswidrigkeiten, belastende Verwaltungsakte sowie besondere Kontrollaufgaben“ zuständig. Unabdingbar sind laut Anforderungsprofil unter „Persönliche Kompetenzen“, dass der Bewerber „auch unter Zeitdruck und in Stresssituationen den Überblick behält und ergebnisorientierte Prioritäten setzt“. Die Bewerbungsfrist endet...

  • Mitte
  • 01.04.20
  • 104× gelesen
  •  1
Soziales
Der verwaiste Hansaplatz in Corona-Zeiten. Sonst sammeln sich hier auch viele Obdachlose.

Hilfe statt Verdrängung
Suche nach Lösung für Versorgung der Obdachlosen am Hansaplatz geht weiter

Mag die Corona-Krise zurzeit alles andere überdecken, bestehende Probleme verschwinden deshalb nicht. Etwa die Frage, wie ein verträgliches Miteinander von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Obdachlosen am Hansaplatz geschaffen werden kann. Der Verein „Berliner Obdachlosenhilfe“ hat seit Jahren Touren zum Hansaplatz organisiert. Einmal in der Woche verteilten Vereinsaktive auf dem Parkplatz der Einkaufspassage Essen, Kleidung und Schlafsäcke an Bedürftige. 2014 urteilte das damalige Bezirksamt...

  • Hansaviertel
  • 27.03.20
  • 376× gelesen
Politik

Bürgermeister infiziert

Mitte. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte er in einer Videobotschaft aus seinem Wohnzimmer auf Twitter mit. In einem T-Shirt mit dem Schriftzug „Mitte“ und vor einem Fernsehturm-Poster appelliert von Dassel an die Bürger, soziale Kontakte zu vermeiden und den Mindestabstand einzuhalten. Die Menschen sollten schon bei leichten Erkältungsanzeichen zu Hause bleiben, bis sie sich vollständig gesund fühlen. „Halte sie sich an alle vom Senat...

  • Mitte
  • 24.03.20
  • 302× gelesen
  •  1
Umwelt
eine der neuen Parkbänke
  7 Bilder

Engelbecken und Rosengarten - Neuigkeiten und Hinweise
Grünflächenamt saniert Parkbänke am Engelbecken und im anschließenden Rosengarten

Besucher des Engelbeckens haben es sicher schon bemerkt, es gibt viel weniger Parkbänke gerade dort. Der Grund: Das Grünflächenamt Mitte läßt die Bänke reparieren. Dazu werden die Bänke demontiert, abgeholt und repariert zurückgebracht. Und die neuen Bänke sehen gut aus. Sie werden auch am Boden verschraubt, wie vorher auch.  Die große Frage ist nun: Wie lange sehen sie so aus und bleiben unbeschmiert und unbeschädigt? Daher die große Bitte an die Besucher dort: Wenn Sie sehen, dass jemand...

  • Mitte
  • 12.03.20
  • 98× gelesen
Politik

Bezirksamt droht City-Hostel

Mitte. Das Bezirksamt betreibt weiter die Schließung des City-Hostels in der Glinkastraße 5-7 voran und hat die Betreiberfirma aufgefordert, binnen zwei Wochen dichtzumachen. Es wurden Zwangsmaßnahmen angedroht, die eine baldige Schließung des Hostels bewirken sollen. Die Hostel-Betreiber können allerdings noch gegen das ergangene Urteil und die jetzt erlassenen Zwangsmaßnahmen Rechtsmittel einlegen. Wie berichtet, hat das Bezirksamt im November 2018 den Betrieb des Hostels untersagt und damit...

  • Mitte
  • 11.03.20
  • 167× gelesen
Bildung

Arbeitslose in die Kiezklubs
Jobcenter und Nachbarschaftseinrichtungen wollen stärker zusammenarbeiten

„Voneinander wissen in Mitte – Jobcenter und Nachbarschaftseinrichtungen lernen sich kennen“ heißt eine Veranstaltung am 11. März im Jobcenter Mitte am Spittelmarkt in der Seydelstraße 2. Bereits im Juni 2018 haben das Bezirksamt, das Jobcenter Mitte und 19 Nachbarschaftseinrichtungen im Bezirk eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist es, Arbeitslose für die Angebote in den Kiezeinrichtungen zu begeistern. Die Kunden des Jobcenters, wie die Leute ohne Job genannt werden, sollen...

  • Mitte
  • 05.03.20
  • 79× gelesen
Politik

Geld für Kiezprojekte

Wedding. Im Rahmen der Stadtteilkoordination stellt der Bezirk über die sogenannte Stadtteilkasse in acht seiner zehn Stadtteile jeweils 5000 Euro pro im Jahr „für kleinere, kurzfristig und schnell sichtbare Aktionen in der Nachbarschaft zur Verfügung“, wie es heißt. Jetzt können wieder bis zu 500 Euro Unterstützung beantragt werden. Gefördert werden Aktionen wie zum Beispiel Lesungen oder Kiezfeste. Sie müssen „den Austausch der Bewohner und das aktive Zusammenleben“ fördern. Weiteres Ziel:...

  • Wedding
  • 19.02.20
  • 36× gelesen
Politik

Kein Druck auf Drogensüchtige

Mitte. Grüne, SPD und Linke haben im BVV-Ausschuss für Soziales und Gesundheit einen CDU-Antrag mit dem Titel „Für einen sicheren Nahverkehr: Drogenkonsum im Berliner Nahverkehr den Kampf ansagen!“ abgelehnt. Die Christdemokraten wollten, dass das Bezirksamt gemeinsam mit der S-Bahn, U-Bahn und der Polizei gegen den öffentlichen Drogenkonsum auf den Bahnhöfen vorgeht. Mehr Kontrollen „gegen den Drogenverkauf auf den Bahnhöfen und mehr Kontrollgänge zur Vermeidung des Drogenverkaufs und...

  • Mitte
  • 14.02.20
  • 68× gelesen
  •  1
Politik

Noch nicht auf dem Radar
Nach Umbenennungsbeschluss der Beuth Hochschule keine Pläne für Beuthstraße

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin an der Luxemburger Straße hat im Januar beschlossen, sich wegen judenfeindlicher Äußerungen ihres Namensgebers einen neuen Namen zu geben. In Mitte ist wie auch in Pankow ebenfalls eine Straße nach dem preußische Ministerialbeamten benannt. Christian Peter Wilhelm Beuth (1781-1853) gilt als der „Vater der Ingenieurwissenschaften“. Doch der preußische Ministerialbeamte soll sich antisemitisch geäußert und auch gewirkt haben. Laut einem Gutachten von...

  • Mitte
  • 12.02.20
  • 290× gelesen
  •  1
Politik

Es fehlen Kontrolleure

Mitte. Im Amt für Veterinär- und Lebensmittelaufsicht fehlen fünf Lebensmittelkontrolleure. Von den 17 Stellen im Stellenplan sind nur zwölf besetzt. Bei den Tierärzten wird hingegen das Soll von zehn besetzten Stellen erreicht. Das geht aus der Antwort von Margit Gottstein, Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, auf die Anfrage des Grünen-Abgeordneten Stefan Taschner zum Thema „Sind Berlins Veterinärämter noch gut aufgestellt?“ hervor. Insgesamt sind in Berlin von...

  • Mitte
  • 07.02.20
  • 50× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.