Spielbetrieb

Stress mit dem Spielplan: Fußballplätze sind teilweise überbelegt

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 04.04.2016 | 71 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. An den Wochenenden sind auch im Bezirk zahlreiche Fußballteams aktiv. Das sorgt an manchen Stellen für Probleme.Darauf hat vor Kurzem die Bezirksverordnete Barbara Wisniowska (Piraten) hingewiesen und nannte als Beispiel einen Spieltag Anfang März, der auf dem Platz auf dem Metro-Dach am Wriezener Bahnhof ausgetragen wurde.Um 14 Uhr sei dort die Partie der Herrenmannschaften von Blau-Weiss...

Spielothek überfallen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.02.2016 | 32 mal gelesen

Neukölln. Ziel eines Raubes war am 8. Februar eine Spielhalle in Neukölln. Nach Aussagen des 41-jährigen Angestellten betraten gegen 21 Uhr zwei Maskierte das Café in der Saalestraße, bedrohten ihn mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Nachdem sie die Einnahmen aus der Kasse erbeutet hatten, brach einer der Täter zwei Spielautomaten auf und entnahm das Geld. Anschließend flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Der...

1 Bild

„Kinder ziehen Kinder an“: Handball für Flüchtlingskinder in Waidmannslust

Michael Nittel
Michael Nittel | Lübars | am 22.07.2015 | 208 mal gelesen

Berlin: Sporthalle der Romain-Rolland-Oberschule | Waidmannslust. Seit Juni bietet die SG Hermsdorf-Waidmannslust ein Handballtraining für Flüchtlingskinder an, die im ehemaligen Collège Voltaire untergebracht sind. „Die Flüchtlingskinder, die ja nur 200 Meter Luftlinie von hier entfernt wohnen, haben unseren Kindern beim Training zugeschaut und wollten unbedingt selber mitmachen“, berichtet die stellvertretende Abteilungsleiterin der SG, Bettina Strohscheer-Mies. „Wie das...

1 Bild

"O-Tonart" sucht Förderer für Fortbestand der Bühne

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 04.08.2014 | 33 mal gelesen

Schöneberg. Schönebergs "einziges Programmtheater" und "letztes Kieztheater", wie Bernd Boßmann sein "O-Tonart" beschreibt, ist in seiner Existenz bedroht.Bedroht wird es durch "kräftige Mieterhöhungen seitens der senatseigenen Immobiliengesellschaft Gewobag", durch die anfallenden Gema-Gebühren und Nachzahlungen von Künstlersozialabgaben auf die Honorare der auftretenden Künstler, sagen Theaterleiter Boßmann und sein Team...

1 Bild

Hans Wurst Nachfahren müssen Spielbetrieb einstellen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 30.06.2014 | 205 mal gelesen

Berlin: Hans-Wurst-Puppentheater | Schöneberg. Große Bestürzung unter den Liebhabern von "Hans Wurst Nachfahren". Das Puppentheater für Kinder und Erwachsene am Winterfeldtplatz schließt. "Wir müssen unsere Arbeit einstellen", sagt Theatermitbegründerin Barbara Kilian.Am 16. Juni trat die Bühne mit der traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit, dass die noch nicht begonnene Spielzeit 2014/2015 die letzte sein wird. "Alle jetzt noch angekündigten Vorstellungen...