Kreativ Neues entdecken im KinderKulturMonat

Eine Willkommensklasse der Allegro-Grundschule in Mitte hat das Programm im Rahmen ihres Parcours schon vorgetestet. (Foto: Josephine Macfoy)
Berlin. Im KinderKulturMonat Oktober warten viele kulturelle Höhepunkte auf Familien.

Von den Niederlanden ging alles aus. Bereits seit 2001 steht dort alljährlich im Oktober in vier Provinzen des Landes ein Monat im Zeichen der Kinderkultur. Viele Institutionen bieten in dieser Zeit ein spezielles Programm für Familien an.

Mittlerweile ist der KinderKulturMonat ein europäisches Projekt, das auch in Berlin seit sechs Jahren großen Anklang findet. 2017 sind zum ersten Mal alle Bezirke beim größten Festival dieser Art vertreten. "Als über Nacht 1200 Veranstaltungen angemeldet wurden, war das ein toller Moment für uns. Wir haben gesehen, dass das Projekt eine große Fangemeinde hat", sagt Chris Benedict, Geschäftsführerin des WerkStadt Kulturvereins, der den Monat in Berlin plant.

Insbesondere Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen will der Verein dieses Jahr erreichen. Den Organisatoren geht es darum, niedrigschwellig und kostenlos Begeisterung für Kultur zu wecken. Dabei spielen Kontakte zu Schulen und Familienbildungsstätten eine große Rolle. Für Grundschulklassen gibt es die Möglichkeit, an sogenannten KinderKultur-Parcours teilzunehmen, fünftägigen Workshops, die vermitteln, wie künstlerische Projekte entstehen. Auch Exkursionen gibt es in diesem Rahmen. Im allgemeinen Programm haben die Organisatoren bewusst ganz unterschiedliche Kulturspaten untergebracht. So können Kinder im Museum für Kommunikation in fünf Sonntagsworkshops entecken, was Menschen nachts tun, wenn sie nicht schlafen. In der von Peter Fox gegründeten Drumline-Schule BÄM lernen sie amerikanisches Showtrommeln. Zirkusbegeisterte können sich in der Artistenschule contraire ausprobieren. JoM

Das gesamte Programm steht auf https://www.kinderkulturmonat.de/programm-2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.