BSC BB-Berlin eröffnet neues Bogensportgelände

Berlin: BSC BB-Berlin |

Weißensee. Der BSC BB-Berlin ist die Hauptstadtadresse Nummer eins für Bogenschießen. Am 7. Mai eröffnete der Verein in der Rennbahnstraße sein neues Bogensportgelände. Im Fokus stand die Inklusion gehandicapter Sportler.

Bogenschießen ohne Sehkraft? Was sich im ersten Moment paradox und gefährlich anhört, wurde beim Bogensportclub BB-Berlin Realität. Auf dem neuen Vereinsgelände in der Rennbahnstraße wurden die nötigen Vorkehrungen getroffen, damit „Blindsein“ kein Ausschlusskriterium mehr sein muss. Dank einer Konstruktion des zweifachen Paralympics-Siegers Mario Oehme wurde der Bewegungsmechanismus zur Automatismus und es wurden erste Erfolge verzeichnet. Davon überzeugte sich auch Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport, der anschließend selbst zu Pfeil und Bogen griff.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.