Alles zum Thema Frank Henkel

Beiträge zum Thema Frank Henkel

Blaulicht
An der Ecke Rigaer- und Liebigstraße kommt es immer wieder zu Attacken auf Polizisten und ihre Fahrzeuge.

"Feiger Mordanschlag": Eskalation in der Rigaer Straße

Die offizielle Mitteilung der Polizei war einigermaßen zurückhaltend verfasst. Dass die Tat aber auch dort als perfide bewertet wurde, ließ sich aber unschwer herauslesen. Am 3. April flog in der Rigaer Straße vermutlich ein Stein gegen die Frontscheibe eines Einsatzwagens, der mit drei Beamten des Abschnitts 51 besetzt und in Richtung Zellestraße unterwegs war. Die Insassen "retteten sich und das Fahrzeug aus der Situation", konnten sich also in Sicherheit bringen. Sie mussten ihren Dienst...

  • Friedrichshain
  • 05.04.18
  • 469× gelesen
Blaulicht
Auch am Kottbusser Tor hat sich die Lage etwas entspannt. Es bleibt trotzdem ein Schwerpunkt der Kriminalität in Berlin.

Weniger Kriminalität in Friedrichshain-Kreuzberg

2017 wurden in Berlin 520 437 Straftaten verübt. Immer noch eine hohe Zahl, aber gegenüber 2016 bedeutete das einen Rückgang um 48 423. Das wurde dann auch bei der Präsentation der polizeilichen Kriminalstatistik am 5. März entsprechend herausgehoben. Weniger Verbrechen wurden auch in Friedrichshain-Kreuzberg registriert. Die drei Polizeiabschnitte der Direktion 5 im Bezirk verzeichneten im vergangenen Jahr 54  866 angezeigte Delikte. Vor zwei Jahren waren es noch 60 176. Ein Minus...

  • Friedrichshain
  • 13.03.18
  • 437× gelesen
Politik

Ende von "Null Toleranz"

Kreuzberg. Die sogenannte "Null Toleranz-Zone" für den Drogenbesitz im Görlitzer Park ist vom rot-roten-Senat inzwischen aufgehoben worden. Sie war vom damaligen Innensenator Frank Henkel (CDU) im April 2015 eingeführt worden und besagte, dass dort auch der Besitz geringer Mengen von Cannabisprodukten strafrechtlich verfolgt wird. Normalerweise gilt in Berlin eine Toleranzschwelle bis 15 Gramm. Mit der Vorgabe sollte besser und restriktiver gegen den Drogenhandel im Görli vorgegangen werden...

  • Kreuzberg
  • 30.11.17
  • 34× gelesen
Politik

Kathrin Bernikas hat sich getraut

Marzahn. Die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Kathrin Henkel (CDU), vormals Bernikas, hat Ende Juni Frank Henkel, den früheren Berliner Innensenator und Landesvorsitzenden der CDU geheiratet. Auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung im Freizeitforum Marzahn Mitte Juli konnt sie viele Glückwünsche und Blumen entgegennehmen. Mit ihrem Mann hat sie bereits einen vierjährigen Sohn. Das zweite Kind erwarten beide im November.

  • Marzahn
  • 20.07.17
  • 299× gelesen
Blaulicht
Weniger Wurfgeschosse bietet die nun frisch geteerte Straßenecke.
2 Bilder

Teerbelag statt Kleinpflaster: Diskussion um Krawalle an der Rigaer Straße

Friedrichshain. Die äußeren Spuren der Auseinandersetzungen waren in den Tagen darauf weitgehend beseitigt. Die Debatten über den regelmäßigen Krawall in der Rigaer Straße halten aber an. Konkreter Aufhänger waren jüngst die Ereignisse in der Nacht zum 17. Juni. Anwohner hatten kurz nach Mitternacht die Polizei gerufen, weil etwa 40 bis 60 größtenteils vermummte Personen Hindernisse auf die Kreuzung Rigaer- und Liebigstraße gestellt und angezündet hatten. Als kurz darauf eine...

  • Friedrichshain
  • 23.06.17
  • 183× gelesen
Politik
Regelmäßige Polizeipatrouillen statt punktueller Razzien fordert die Bezirkspolitik für den Görlitzer Park.
3 Bilder

Das Ende von Null Toleranz: Im Görlitzer Park ändert sich die Polizeistrategie

Kreuzberg. Seit April 2015 wurde im Görlitzer Park das Mitführen auch geringer Mengen weicher Drogen strafrechtlich verfolgt. Diese sogenannte Null-Toleranz-Politik will der Senat jetzt auslaufen lassen. Sie war vor zwei Jahren vom damaligen Innensenator Frank Henkel sowie seinem Justizkollegen Thomas Heilmann (beide CDU) für die Grünanlage ausgerufen worden, um damit konsequenter gegen die Dealer im Park vorgehen zu können. Anders als sonst in Berlin, wo der Besitz von weniger als 15 Gramm...

  • Kreuzberg
  • 19.03.17
  • 386× gelesen
Politik

CDU nominiert Henkel

Mitte. Die Union hat den früheren Innensenator und Ex-Parteichef Frank Henkel zum Direktkandidaten für die Bundestagswahlen nominiert. Der Kreisvorsitzende der CDU Mitte konnte sich mit 27 Stimmen gegen den CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Lengsfeld (17 Stimmen) durchsetzen. Lengsfeld sagte in seiner Rede, dass Henkel am 25. März „geschlachtet“ werde. An dem Tag wählt die CDU die Landesliste für die Bundestagswahl. Henkel will einen vorderen Listenplatz, um über die Landesliste in den...

  • Mitte
  • 01.03.17
  • 46× gelesen
Blaulicht
Autos mit Splitterschutz gehören seit einem Jahr zum Fuhrpark der Polizei. Hier Frank Henkel (rechts) und Klaus Kandt bei ihrer Präsentation. Bei den Übergriffen in der Köpenicker Straße waren die Fahrzeuge aber anscheinend nicht vor Ort.

"In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen": Polizei reagiert auf Steinwurfattacken

Kreuzberg/Mitte. Nach einem Angriff mit Steinen auf mehrere Einsatzfahrzeuge am 22. Januar auf der Köpenicker Straße hat sich die Polizei mit einer emotionalen Nachricht zu Wort gemeldet. "In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen", heißt es in einem wenige Stunden nach den Attacken auf der Facebookseite veröffentlichten Post. Unbekannte hatten gegen 2 Uhr früh zunächst einen Wagen des zentralen Objektschutzes während einer Streifenfahrt auf Höhe der Adalbertstraße mit Steinen beworfen....

  • Kreuzberg
  • 23.01.17
  • 79× gelesen
Politik

Senat will Alexwache

Mitte. Wie die Davidwache auf dem Kiez im Hamburger Stadtteil St. Pauli soll nun auch der Alexanderplatz ein eigenes Polizeirevier bekommen. Das vom neuen rot-rot-grünen Senat als Alexwache bezeichnete Revier ist Teil des Sicherheitskonzeptes von Innensenator Andreas Geisel (SPD) und wurde im am 10. Januar beschlossenen 100-Tage-Programm der neuen Regierung festgeschrieben. In der Alexwache sollen Landes- und Bundespolizisten 24 Stunden lang gemeinsam Dienst schieben und die Sicherheit auf dem...

  • Mitte
  • 11.01.17
  • 445× gelesen
Leute
Monika Herrmann ist seit 2013 Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg. Am 15. Dezember wurde sie für fünf weitere Jahre in dieses Amt gewählt.

Euphorie ohne Friede, Freude, Eierkuchen: Bürgermeisterin Monika Herrmanns Bestandsaufnahme

Friedrichshain-Kreuzberg. 2016 war für Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) schon wegen ihrer Wiederwahl zur Bürgermeisterin ein erfolgreiches Jahr. Auch die Zukunft sieht sie optimistisch. Was mögliche Konflikte aber nicht ausschließt, wie beim Interview mit Berliner Woche-Reporter Thomas Frey deutlich wird. Bei Ihrer "Bewerbungsrede" vor der Wiederwahl zur Bürgermeisterin sind Sie über die neuen Rot-Rot-Grünen beziehungsweise Grün-Rot-Roten Bündnisse auf Landes- und Bezirksebene geradezu ins...

  • Friedrichshain
  • 31.12.16
  • 314× gelesen
  •  2
Politik
Die Rigaer Straße war im abgelaufenen Jahr ein regelmäßiger Aufreger.
14 Bilder

Das war das Jahr 2016 in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain-Kreuzberg. Was ist in den vergangenen zwölf Monaten in Friedrichshain-Kreuzberg passiert? Es gab eine Menge Protest und Konflikte, aber auch Spatenstiche und Einweihungen. Und nicht zu vergessen eine Wahl. Januar Am 13. Januar wird ein Streifenpolizist auf der Rigaer Straße von mehreren Personen angegriffen, die danach in das linksautonome Hausprojekt Rigaer94 fliehen. Am Abend rücken rund 500 Einsatzkräfte zu einer "Begehung" an. Die linke Szene und manche Anwohner werten den...

  • Friedrichshain
  • 27.12.16
  • 328× gelesen
Blaulicht
Carola Vogel und Florian Sinner von den Anrainern überreichten im Mai ihre Online-Petition an Frank Henkel. Dabei spielte auch der Sonderstaatsanwalt eine Rolle.

Verwirrung um den Staatsanwalt: Gibt es den Sonderermittler für das RAW-Gelände?

Friedrichshain. Im Mai war von Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) der Einsatz eines Sonderstaatsanwalts für den Bereich rund um das RAW-Areal angekündigt worden. Ob jemand mit diesem Aufgabenbereich aber wirklich existiert, daran hatte zuletzt die Anwohnerinitiative "Die Anrainer" ihre Zweifel. Auf jeden Fall sei sie nicht einmal beim zuständigen Polizeiabschnitt bekannt, hatten sie erfahren. "Die Anrainer" hegten deshalb den Verdacht, dass es sich bei dem besonderen Staatsanwalt eher um ein...

  • Friedrichshain
  • 20.10.16
  • 113× gelesen
Politik
Mit diesem und weiteren Plakatmotiven machten die Grünen im Bezirk in der Endphase des Wahlkampfs Front gegen Rechtspopulisten.

Wer gegen uns ist, ist gegen den Bezirk: Warum die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg immer gewinnen

Friedrichshain-Kreuzberg. Ja, sie haben auch verloren. Aber relativ gering und auf hohem Niveau. Und mit jetzt 32,7 Prozent bleiben die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg weiter mehr als doppelt so stark wie im Berliner Durchschnitt. Dabei war von manchen im Vorfeld eine größere Klatsche für die Bündnispartei im Bezirk, je nach Blickrichtung, erwartet, ersehnt oder befürchtet worden. Und mancher Frust, der sich auch in Meinungsäußerungen an die Berliner Woche ausdrückte, hätte dafür als Beweis...

  • Friedrichshain
  • 26.09.16
  • 378× gelesen
  •  1
Bauen
Freuen sich auf den Unterricht im neuen Schulgebäude: Auszubildende der Berliner Polizei.
6 Bilder

Neubau für den Polizeinachwuchs: Schulgebäude an Charlottenburger Chaussee eröffnet

Spandau. Der avisierte Eröffnungstermin hieß September 2016, überpünktlich war’s dann schon Ende August soweit: Auf dem Polizeigelände an der Charlottenburger Chaussee 67 steht jetzt ein Schulneubau für die Beamten in Ausbildung. Nur neun Monate nach der Grundsteinlegung war Haus 27 komplett bezugsfertig – die Modulbauweise macht’s möglich. Auf dem Areal der Direktion 2 hat die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) einen Neubau errichten lassen, in dem nun rund 1700 Polizei-Schüler und...

  • Spandau
  • 06.09.16
  • 715× gelesen
Blaulicht

Testabschnitt für Taser

Kreuzberg. Der Polizeiabschnitt 53 in der Friedrichstraße ist einer von zwei Berliner Revieren, in denen der Einsatz von Distanz-Elektroimpulsgeräten im täglichen Dienst erprobt wird. Diese Taser waren zuvor von Innensenator Frank Henkel (CDU) als weitere Polizeiwaffe angekündigt worden. Damit könnten Angreifer gestoppt werden, ohne dass es wie bei der Schusswaffe zu ernsthaften Verletzungen und erst recht nicht zu Todesfällen komme. Ihr rechtlicher Gebrauch richtet sich nach den...

  • Kreuzberg
  • 05.09.16
  • 21× gelesen
Blaulicht

Polizei in Kreuzberg wird mit "Taser" ausgerüstet

Kreuzberg. Kurz vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus hat Innensenator Frank Henkel scheinbar noch schnell die Einführung der Waffen angeordnet. Die als Schusswaffe klassifizierten Distanz-Elektroimpulsgeräte, im Volksmund "Taser", waren bisher dem Berliner SEK vorbehalten. Nun wurde entschieden, dass die Taser probeweise auf zwei Polizeiabschnitten eingesetzt werden. Wie die Polizei bestätigte, wird der Taser auf dem Abschnitt 53 der Direktion 5, also rund um die Friedrichstraße,...

  • Kreuzberg
  • 05.09.16
  • 42× gelesen
Politik

Wahlwerbung ohne Inhalt: Die Plakate der Berliner Parteien stoßen auf Kritik

Berlin. Derzeit schmücken wieder Wahlplakate die Laternenpfähle und Mittelstreifen in der Stadt. Sie sind bunt, sie sind vielfältig. Ein klares politisches Wahlversprechen sucht man jedoch oft vergebens. Eigentlich sollen die Plakate die Berliner dazu ermuntern, sich mit der Wahl zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 18. September zu befassen und wählen zu gehen. Doch in diesem Jahr sind verbindliche Aussagen eher Mangelware. Besonders auffällig ist das bei den...

  • Charlottenburg
  • 30.08.16
  • 279× gelesen
  •  1
Bauen
Ihr Bad ist tiefergelegt: Studentin Lara Wischnewski erläutert ihren Entwurf. Frank Henkel (links) und Andreas Scholz-Fleischmann, Vorstandsvorsitzender der Berliner Bäder-Betriebe, hören interessiert zu.

Wie soll die neue Schwimmhalle aussehen? Mitmach-Aktion für Pankower gestartet

Pankow. Bis die Pankower im neuen Hallenbad in der Wolfshagener Straße 91 schwimmen, saunieren und sich vergnügen können, werden noch mindestens viereinhalb Jahre ins Land gehen. Doch weil die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) nicht an den Wünschen der künftigen Besucher vorbeiplanen wollen, haben sie jetzt die Aktion „Ihre Ideen sind gefragt“ gestartet. Vier Ecken, vier Wände, Wasser rein, fertig – so habe man früher Schwimmhallen gebaut, sagt Frank Henkel (CDU), Innensenator und...

  • Pankow
  • 25.08.16
  • 322× gelesen
Wirtschaft
Klingende Gläser: Bezirksvorsteherin Judith Stückler bei der Eröffnung der diesjährigen Veranstaltung. Im Mai glaubte man, den Rechtsstreit beendet zu haben.

Rheingauer Weinbrunnen ist sicher – vorerst

Wilmersdorf. Bald fünf Jahrzehnte sprudelt er schon, der Rheingauer Weinbrunnen am Rüdesheimer Platz. Doch nun unternimmt ein lärmempfindlicher Anwohner den nächsten Versucht, das Winzerfest zu stoppen. Kommt es zu einer weiteren Verkürzung? Randvoll sind die Gläser, gelassen die Gemüter. Wer den Rheingauer Weinbrunnen als Kenner der Berliner Partykieze betrachtet, konnte noch nie etwas Problematisches an dem 49 Jahre alten Fest erkennen. Wilmersdorf vergnügt sich im Allgemeinen kultivierter...

  • Wilmersdorf
  • 19.08.16
  • 820× gelesen
Politik
Nur kurze Zeit war es ruhig an der Rigaer 94. Jetzt sorgen Verhandlungen der Degewo um das Haus für neue Diskussionen.

Neuer Besitzer für die Rigaer 94? Degewo soll sich um das Haus kümmern

Friedrichshain. Die Geschichte der Rigaer Straße 94 erlebt möglicherweise eine weitere Wendung. Der Senat sowie die Wohnungsbaugesellschaft Degewo bestätigten inzwischen, dass es Gespräche mit dem bisherigen Eigentümer über eine Verwaltung oder einen Kauf der Immobilie gebe. Der Vorstoß wird als Beitrag zum Befrieden des dortigen Konflikts bewertet. Die Auseinandersetzungen um den teilweise von Linksautonomen bewohnten Gebäudekomplex waren in den vergangenen Wochen einmal mehr eskaliert. Am...

  • Friedrichshain
  • 19.08.16
  • 73× gelesen
Politik
War selbst schon Notfall-Kunde: Frank Henkel betont, dass ein Bürgeramt Besucher mit dringenden Anliegen vorlässt
3 Bilder

Fortschritte im Amt – Sorgen am Rüdi: So erlebte CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel die City West

Charlottenburg-Wilmersdorf. Hektik im Bürgeramt, Bauboom und ein Plausch beim Weinbrunnen – im Bezirk hat die Lebenswirklichkeit viele Schattierungen. Innensenator Frank Henkel (CDU) durchlief ortstypische Hotspots im Wahlkampfmodus. Eine kleine Schlange nur. Frank Henkel bleiben Bilder der Überlastung erspart. Wie sieht er aus, der Alltag im Bürgeramt am Hohenzollerndamm? Wie meistern Kunden und Mitarbeiter den Alltag in einer Behörde, die Termine mit acht Wochen Vorlauf vergibt? Henkel, der...

  • Charlottenburg
  • 15.08.16
  • 238× gelesen
Politik
Auf Augenhöhe mit dem Wähler: An der Wilmersdorfer Straße wirkt die Wahlwerbung besonders volksnah – im wörtlichen Sinne.

Viel Gesicht, wenig Geschichten: Parteien setzen auf Wahlplakate im traditionellen Stil

Charlottenburg-Wilmersdorf. Knapp einen Monat vor dem Urnengang am 18. September begegnen Spitzenkandidaten Passanten zumeist mit erwartungsvollem Lächeln und knappem Inhalt. Eine Stilkritik der Wahlplakate. An der Wilmersdorfer Straße aufzufallen, dazu braucht es Klasse und Masse gleichermaßen. Inzwischen kommt kein Pfeiler mehr aus ohne Plakate, die den Menschen Gründe liefern sollen, warum man dem Urheber seine Stimme geben soll. Wer hier, in Berlins ältester Fußgängerzone, nicht hängt,...

  • Charlottenburg
  • 15.08.16
  • 66× gelesen
Blaulicht
Einer der drei Containerbauten auf der Fläche zwischen Karower Chaussee und Großcurthstraße, in denen Flüchlinge untergebracht sind.

Feuer im Flüchtlingsheim: Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus

Buch. Am Morgen des 8. August ist in der Flüchtlingsunterkunft an der Karower Chaussee ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Zum Glück gab es keine ernsthaft Verletzten. Sicherheitsleute bemerkten gegen 3.10 Uhr das Feuer, das auf zwei Container in einem der drei großen Häuser übergegriffen hatte. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr und brachten die Bewohner in Sicherheit. Trotzdem erlitten sechs Flüchtlinge leichte Rauchgasvergiftungen. Innensenator Frank Henkel...

  • Buch
  • 10.08.16
  • 91× gelesen
Bildung
Im Jahr 1976 errichteten Horst Faber und Uwe Grosse gemeinsam an der Klemkestraße das Gedenkkreuz zu Ehren des Maueropfers Horst Frank.

Niemals vergessen: Gedenkveranstaltung am 55. Jahrestag des Mauerbaus

Reinickendorf. Zum 18. Mal laden die CDU Kreisverbände Reinickendorf und Pankow am Sonnabend, 13. August am Gedenkkreuz für das Maueropfer Horst Frank an der Klemkestraße zu einer Gedenkveranstaltung ein, die in diesem Jahr unter dem Motto „Zeitzeugen berichten über Ihre Flucht, Ihre Gefangenschaft, über die friedliche Wende und den Fall der Mauer“ stehen wird. Ehrengast und Gastredner wird Innensenator Frank Henkel (CDU) sein. Henkel, selbst in der DDR geboren, kam mit seinen Eltern als...

  • Borsigwalde
  • 08.08.16
  • 76× gelesen