Anzeige
  • 22. September 2017, 00:00 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Retter der Waldkapelle engagieren sich seit 20 Jahren

8. Oktober 2017 um 14:00
Waldkapelle Hessenwinkel, 12589, Berlin
Die Waldkapelle am Rand von Hessenwinkel wurde 1910 eingeweiht.
Die Waldkapelle am Rand von Hessenwinkel wurde 1910 eingeweiht. (Foto: Ralf Drescher)

Rahnsdorf. Die örtliche Evangelische Gemeinde besitzt drei Gotteshäuser. Neben den Kirchen in Rahnsdorf und Wilhelmshagen auch die Waldkapelle Hessenwinkel. Dabei hätte es Letzteres fast nicht mehr gegeben.

Zu DDR-Zeiten war das kleine Kirchlein aus dem Jahr 1910 der Gemeinde eher zur Last geworden, zu kompliziert war die Unterhaltung des Gebäudes. Im Deckengewölbe steckten die Holzwürmer, die fehlende Heizung sorgte für immer mehr Feuchtigkeit. „Meine Eltern haben hier vor vor Jahrzehnten ihre Hochzeit gefeiert“, berichtet Hans-Joachim Schönherr vom Freundeskreis der Waldkapelle. Der hat sich 1997 gegründet, nachdem die kleine Kirche unter anderem mit Geld der Deutschen Stiftung Denkmalschutz restauriert und damit gerettet worden war. Der Freundeskreis sorgt dafür, dass die Kapelle mit ihren 85 Plätzen regelmäßig genutzt wird. Es gibt neben Gottesdiensten im Sommer Buchlesungen, Ausstellungen und Konzerte. „Die Waldkapelle ist wieder ein Mittelpunkt der Siedlung Hessenwinkel geworden“, freut sich Hans-Joachim Schönherr.

Der Freundeskreis hat rund 60 Mitglieder. Die sorgen dafür, dass die Kapelle auch in den nächsten Jahrzehnten erhalten bleibt. Als Nächstes soll die bescheidene Heizung modernisiert werden, damit die Gemeinde die Feuchtigkeit in den Griff bekommt. Zuletzt musste eine Fotoausstellung abgebaut werden, weil sich die Bilder an den Wänden bereits wellten. „Wir brauchen rund 25 000 Euro für den Heizungseinbau“, sagt Hans-Joachim Schönherr.

Neben der Waldkapelle gibt es eine Sitzecke, hier machen vor allem am Wochenende Radler und Spaziergänger Rast. Wer in dem kleinen Gotteshaus heiratet, kann an zwei abgestorbenen Bäumen eine Erinnerungsplakette anbringen.

Am 8. Oktober soll das 20. Jubiläum des Freundeskreises in und um die Waldkapelle zünftig gefeiert werden. Mit Musikdarbietungen, einer Andacht, einem Vortrag zum Ehrenamt im Denkmalschutz und einem gemeinsamen Wildschweinessen. Beginn ist um 14 Uhr, die Waldkapelle befindet sich in der Waldstraße, gegenüber Hausnummer 26. RD

Autor: Ralf Drescher
aus Lichtenberg
Anzeige