Anzeige

Rahnsdorf - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Blaulicht

Dieb im eigenen Auto erwischt

Rahnsdorf. Ein ungewöhnliches Erlebnis hatte ein Autofahrer am 11. September am Fürstenwalder Damm. Gegen 15.20 Uhr fand er einen Fremden in seinem dort auf einem Parkplatz abgestellten Auto vor. Im gelang es, den Mann zunächst festzuhalten. Dann wand sich dieser jedoch aus seinem T-Shirt und floh mit dem Handy des Autobesitzers. Polizeibeamte konnten den Täter noch in der Nähe festnehmen, das Mobiltelefon des Bestohlenen blieb verschwunden. RD

  • Rahnsdorf
  • 13.09.18
  • 46× gelesen
Blaulicht

Kupferdiebe festgenommen

Rahnsdorf. Zivilfahnder konnten am 7. Mai eine sechsköpfige Diebesgruppe an einer Baustelle in der Nähe des S-Bahnhofs Rahnsdorf beobachten. Die Verdächtigen hatten sich gegen Mitternacht auf die Baustelle geschlichen. Dort nahmen sie aus einem Baucontainer rund 300 Meter Kupferkabel und luden das Diebesgut auf einen Anhänger. Als sie den Tatort verlassen wollten, schlugen Fahnder der Bundespolizei zu. Die fünf Männer und ihre Komplizin wurden vorläufig festgenommen, das Diebesgut, der Anhänger...

  • Rahnsdorf
  • 08.05.18
  • 66× gelesen
Blaulicht

Buchtipp: "Mord und Totschlag in Berlin"

Mehr als eine halbe Million Straftaten wurden 2016 in Berlin angezeigt. Das Spektrum reicht von Taschendiebstahl über Drogenhandel und Schlägereien bis zu Mord. Der Autor Ernst Reuß, Kenner der Berliner Justizgeschichte, hat spektakuläre Fälle aus den beiden letzten Jahrzehnten ausgewählt. Es handelt sich ausschließlich um Tötungsdelikte – darunter auch der Mord an Hatun S., die 2005 auf der Straße erschossen wurde, ein „Ehrenmord“, der eine politische und gesellschaftliche Debatte auslöste,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.18
  • 429× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Mit dem Auto gegen den Baum

Rahnsdorf. Bei einem Unfall auf der Fürstenwalder Allee sind zwei Menschen am 25. März schwer verletzt worden. Ein 28-Jähriger und seine ein Jahr ältere Ehefrau waren gegen 7 Uhr mit ihrem Skoda in Richtung Erkner unterwegs. In Höhe des Bundesfilmarchivs kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Er und seine Frau kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Skoda...

  • Rahnsdorf
  • 27.03.18
  • 258× gelesen
Blaulicht

Bitte nicht auf das dünne Eis

Friedrichshagen. Die Wasserschutzpolizei warnt eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen. Die Eisdecke, die sich in den kalten Nächten der letzten Tage gebildet hat, ist dünn und nicht tragfähig. Durch die Schneedecke und Raureif auf dem Eis sind gefährliche Stellen nicht zu erkennen. Vor allem am Rand des Müggelsees und unter Brücken gibt es Stellen, die nicht richtig zufrieren. In Berlin werden Eisflächen grundsätzlich nicht zum Betreten freigegeben. Wer eine Notsituation im Eis bemerkt,...

  • Köpenick
  • 24.02.18
  • 526× gelesen
Blaulicht

Kein Tötungsdelikt am Bahnhof

Rahnsdorf. Der Tod eines Mannes am S-Bahnhof Rahnsdorf war doch keine Straftat. Passanten hatten den 35-Jährigen am Morgen des 5. Februar leblos am Alten Fischerweg gefunden und die Feuerwehr alarmiert. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die 5. Mordkommission hatte ermittelt, weil der Verdacht eines Tötungsdelikts im Raum stand. Nach einer Obduktion konnte nun eine Straftat ausgeschlossen werden, derzeit werden noch toxikologische Untersuchungen durchgeführt. RD

  • Rahnsdorf
  • 07.02.18
  • 62× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Kummer-Nummer für Polizisten

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion, deren Erfolgsfälle die Berliner Woche regelmäßig veröffentlicht, erweitert ihr Angebot. Ab sofort bietet sie eine zusätzliche telefonische Sprechstunde für Angehörige der Berliner Polizei an. Anlass ist, dass im Zuge der Berichterstattung über die Vorfälle an der Berliner Polizeiakademie sich Polizistinnen und Polizisten mit Hinweisen und Beschwerden an die CDU-Fraktion gewandt hätten. Jeden Dienstag, von 12.30 bis 14.30 Uhr, steht der Abgeordnete...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.17
  • 157× gelesen
Blaulicht

Radfahrer stürzt auf die Fahrbahn

Rahnsdorf. Ohne ersichtlichen Grund ist am 5. November ein Radfahrer auf die Straße gestürzt und wurde schwer verletzt. Der 88-Jährige war gegen 10 Uhr in der Eichbergstraße unterwegs. Eine Zeugin beobachtete, wie er stürzte und rief die Rettungskräfte. Die brachten den Senior mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. RD

  • Rahnsdorf
  • 08.11.17
  • 25× gelesen
Blaulicht
Berliner Polizeiboot auf Streifenfahrt über die Müggelspree bei Rahnsdorf.

Boote bleiben oft am Steg: Jedes Polizeiboot fällt im Schnitt 111 Tage im Jahr aus

Baumschulenweg. Wundern Sie sich auch, warum Sie selbst im Sommer nur selten eines der blauen Boote der Wasserschutzpolizei auf Spree und Dahme sehen? Vielleicht waren die Boote der Wache in Baumschulenweg gerade nicht seeklar. Die 16 Boote der Berliner Wasserschutzpolizei fallen nämlich im Durchschnitt 111 Tage pro Jahr aus. Das wurde jetzt durch eine Anfrage des SPD-Innenexperten Tom Schreiber im Berliner Abgeordnetenhaus bekannt. Schreiber, der für Treptow-Köpenick im Abgeordnetenhaus...

  • Köpenick
  • 06.11.17
  • 392× gelesen
Blaulicht

Aktionswoche „Dunkle Jahreszeit“ vom 16. bis 20. Oktober 2017

Berlin. Dunkelheit, Regen, Nebel, Glätte durch Laub, Eis und Schnee – die dunkle Jahreszeit beginnt. Insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer sind den witterungsbedingten Gefahren im Straßenverkehr dann verstärkt ausgesetzt. Ferner begünstigt die dunkle Jahreszeit die Einbruchskriminalität, da Täter den Schutz der früh einsetzenden Dämmerung für Einbruchstaten nutzen. Damit alle für die dunkle Jahreszeit gut gewappnet sind, führt die Polizei Berlin – gemeinsam mit anderen Akteuren der...

  • Charlottenburg
  • 12.10.17
  • 215× gelesen
Blaulicht

Anschlag auf Wohnhaus: Explosion beschädigte Haus und Autos

Rahnsdorf. Am 18. September erschreckte ein lauter Knall Rahnsdorf. Im Müggelspreeweg hatten zwei Männer einen Sprengsatz zur Detonation gebracht. Der explodierte gegen 23.45 Uhr im Briefkasten eines Wohnhauses. Durch die Detonation wurden Metallteile herumgeschleudert und zwei geparkte Autos sowie die Wände von drei Häusern beschädigt. Ein Zeuge hatte die Flucht der Täter mit einem roten Kleinwagen beobachtet. Außerdem äußerte der Bewohner des betroffenen Hauses einen Verdacht. Wenig später...

  • Rahnsdorf
  • 20.09.17
  • 131× gelesen
Blaulicht

Bauarbeiter verletzt: Mitarbeiter klaut auf eigener Baustelle

Rahnsdorf. Ein Kabeldieb hat bei seiner Flucht einen Bauarbeiter verletzt. Ein Baggerfahrer hatte am 6. September gegen 22.40 Uhr auf einer Bahnbaustelle am S-Bahnhof Wilhelmshagen bemerkt, wie ein Mann Oberleitungskabel in einen Pkw lud. Der Arbeiter stellte den Dieb zur Rede und stellte sich vor das Fahrzeug. Der Täter fuhr an, woraufhin sich der 57-jährige Baggerfahrer an der Motorhaube festhielt. Nach 100 Metern fiel er herunter und verletzte sich am Knöchel, rief aber umgehend die...

  • Rahnsdorf
  • 07.09.17
  • 49× gelesen
Blaulicht

Biker stürzt beim Bremsen

Rahnsdorf. Ein Motorradfahrer ist am 6. Juli auf der Fürstenwalder Allee verunglückt. Gegen 16.30 Uhr war der 59-Jährige auf seiner Yamaha in Richtung Köpenick unterwegs. Dabei soll er einen vor ihm stehenden Wagen übersehen haben. Beim Versuch doch noch zu Bremsen verlor der Biker die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Er kam mit schweren Kopf- und Beinverletzungen ins Krankenhaus. RD

  • Köpenick
  • 07.07.17
  • 25× gelesen
Blaulicht

Ermittlungen auf höchster Ebene

Alt-Treptow. Wegen der besonderen Bedeutung des Falls hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen zu den Brandanschlägen auf die Deutsche Bahn übernommen. Am 19. Juni waren unter anderem in Köln, Dortmund und Berlin Anschläge durchgeführt worden, in der Nähe des S-Bahnhof Treptower Parks brannten Signalkabel. Wegen der Zerstörungen war der S-Bahnverkehr im Südosten der Stadt fast zwei Tage lang beeinträchtigt. Es gibt Hinweise, dass linksextreme G-20-Gegner die Anschläge verübt haben könnten....

  • Köpenick
  • 05.07.17
  • 41× gelesen
Blaulicht

Großer Schreck vor Mitternacht

Rahnsdorf. Eine Party von Jugendlichen am Fürstenwalder Damm wurde am 16. Juni jäh beendet. Gegen 23.40 Uhr waren im Jugenddorf am Müggelsee Teile eines Baumes abgebrochen und auf ein Partyzelt gestürzt. Im Zelt feierten gerade mehrere Jugendliche, vier Personen wurden leicht verletzt. Drei Jugendliche wurden auf Anraten des Notarztes ins Krankenhaus gebracht. Die Berliner Feuerwehr war mit einem Einsatzfahrzeug, drei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug im Einsatz.

  • Rahnsdorf
  • 17.06.17
  • 56× gelesen
Blaulicht

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Baumschulenweg. Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle auf Wasserstraßen wurden vom 25. Mai bis 5. Juni auch in Berlin verstärkt Hobbykapitäne und Berufsschiffer kontrolliert. Insgesamt nahmen die Beamten 683 Wasserfahrzeuge in Augenschein, darunter 75 Fahrzeuge von Berufsschiffern und 608 Boote von Hobbykapitänen. Die Beamten fertigten 95 Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie 76 Verwarnungen mit einer Geldbuße. Ein positiver Aspekt bleibt. Während in den Bundesländern...

  • Köpenick
  • 14.06.17
  • 57× gelesen
Blaulicht
An der Neuen Fahlenbergbrücke fehlt der rot-weiße Lebensretter.
2 Bilder

Pro Jahr verschwinden rund 500 Rettungsringe von Berliner Brücken

Treptow-Köpenick. Der Bezirk gehört zu den Stadtteilen mit vielen Wasserläufen und Brücken. An fast allen befinden sich Rettungsringe der Berliner Feuerwehr – wenn sie nicht gerade mal wieder gestohlen wurden. Die Berliner Woche hat wahllos ein paar Stichproben gemacht. An der Spindlersfelder Brücke hängen die beiden vorgeschriebenen Rettungsringe, ebenso an der Langen Brücke, an der Elsenbrücke und an der Kiefholzbrücke in Baumschulenweg. An der Neuen Fahlenbergbrücke in Müggelheim hängen nur...

  • Köpenick
  • 31.05.17
  • 260× gelesen
Blaulicht

Verletzte Frau nach Fenstersturz

Treptow-Köpenick. Am 29. Mai musste eine schwer verletzte Frau mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 57-Jährige hatte sich gegen 10.20 Uhr aus dem Küchenfenster im ersten Stock eines Miethauses abgeseilt, dabei stürzte sie ab. Gegenüber alarmierten Polizeibeamten gab die Frau an, dass sie von ihrem Ehemann seit zwei Tagen in der Wohnung festgehalten und dort von ihm misshandelt wurde. Gegen den Ehemann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, außerdem...

  • Köpenick
  • 30.05.17
  • 145× gelesen
Blaulicht

Rauchverbot in den Wäldern

Treptow-Köpenick. Die Berliner Forsten und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weisen auf das strikte Rauch- und Grillverbot in den Wäldern hin. Dies gilt auch für die Strände, die sich am Ufer der Köpenicker Gewässer im Wald befinden. Auch hier sind Holzkohlegrills oder gar Lagerfeuer verboten. Verstöße dagegen können mit hohen Geldbußen geahndet werden. RD

  • Köpenick
  • 24.05.17
  • 25× gelesen
Blaulicht

Keine Stallpflicht für Geflügel mehr

Treptow-Köpenick. Seit vier Wochen gab es in Berlin keine Fälle von Geflügelpest mehr. Das Veterinäramt des Bezirks hat deshalb die Stallpflicht für Hausgeflügel vollständig aufgehoben. Seit Anfang April musste nur noch Geflügel im Umfeld von Seen und Wasserläufen in Ställen untergebracht werden, auch das entfällt jetzt. Von November 2016 bis März 2017 hatte es berlinweit 61 Fälle von Geflügelpest gegeben. Seit 20. April waren keine Fälle der Erkrankung aufgetreten. In Berlin gab es durch die...

  • Köpenick
  • 19.05.17
  • 13× gelesen
Blaulicht

Lebensgefahr auf dem Eis

Treptow-Köpenick. An einigen Stellen auf Gewässern im Bezirk haben sich bereits Eisdecken gebildet. Allerdings sind diese noch viel zu dünn, bei Betreten besteht Lebensgefahr. Auf dem Langen See und auf der Spree zwischen Dahmemündung und Kraftwerk Klingenberg ist besonders dringend vom Betreten des Eises abzuraten. Um die Versorgung des Kraftwerks mit Kohle zu sichern, wird hier durch Eisbrecher die Fahrrinne offengehalten. Sollten Menschen im Eis einbrechen, sind über Notruf Polizei ( 110)...

  • Köpenick
  • 12.01.17
  • 51× gelesen
Blaulicht
Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 540× gelesen
  • 1
Blaulicht

Bei 110 nur Warteschleife: Berliner Polizei ist telefonisch schwer zu erreichen

Berlin.Wer die Berliner Polizei mit einem Notruf erreichen will, landet immer öfter in der Warteschleife. Die Gewerkschaft der Polizei beklagt den hohen Personalmangel. Die eigenen Ziele, die sich die Berliner Polizei gesteckt hat, sind vermutlich zu ehrgeizig: Eigentlich sollen 90 Prozent aller Notrufe, die per Telefon eingehen, innerhalb von zehn Sekunden angenommen werden. Doch im ersten Halbjahr 2016 waren es nur 62 Prozent. Der Rest musste lange warten. Im Vergleich zum Vorjahr sank der...

  • Charlottenburg
  • 08.11.16
  • 414× gelesen
Blaulicht

Polizei informiert und berät

Berlin. Unter dem Motto „Dunkle Jahreszeit“ informiert die Polizei vom 10. bis 14. Oktober stadtweit zu Themen wie Wohnraumeinbruch und Fahrradsicherheit. Die längere Dunkelheit in den Herbst- und Wintermonaten begünstigt Straftaten wie Taschendiebstahl und beeinträchtigt die Sichtverhältnisse auf der Fahrbahn. Mit ihrer Aktionswoche will die Polizei auf mögliche Gefahren hinweisen und beraten. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es auf www.berlin.de/land/kalender. Unter...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 06.10.16
  • 204× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus