Anzeige
  • 25. September 2017, 00:00 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Das kann heiter werden: Bernd Philipp und Nero Brandenburg sorgen für Stimmung

30. September 2017 um 16:00
Zum alten Krug, 12355, Berlin

Rudow. Der Autor Bernd Philipp und der frühere RIAS-Moderator Nero Brandenburg sind zwei waschechte Berliner, stadtbekannt und nebenbei auch noch „Rixdorfer“. Am 30. September treten sie gemeinsam auf. /vorspann>

Das zieht sie natürlich in den schönsten Teil des Bezirks Neukölln, nach Rudow auf den Krügerhof. Bernd Philipp war der Erfinder von Susi Super, Sohn Max und Hausfreund Rüdiger.

Jeden Sonntag ergötzten sich die Leser der Berliner Morgenpost an ihren Alltagsgeschichten mit Traktaten des Trios und dem meist unterlegenen Bernd in der Dauerrubrik „Lebenslagen“. „Phipps“, wie ihn Freunde nennen, hat über 30 Buchtitel veröffentlicht.

Nero Brandenburg ist und bleibt eine der „Stimmen des RIAS“. Als Moderator und Redakteur war er fast 40 Jahre für die „Freie Stimme der Freien Welt“ tätig. Über 40 Schallplattentitel hat „olle Nero“ aufgenommen, sein bekanntestes Werk war „Dingeling“, noch heute ein Partykracher.

Nun wollen die beiden Macher im hohen Alter noch einmal „alles geben“. Bernd Philipp liest aus seinem neuesten Werk „Wie bleibe ich dick ohne zu hungern?“ und Nero Brandenburg spielt adäquate Musik dazu.

Zum Thema „Kosenamen und Hasenpups“ fällt Nero garantiert was ein. Zu guter Letzt wird Bernd Philipp natürlich sein Buch signieren und Nero Brandenburg legt „Eine Runde Evergreens“ auf die Plattenteller. Da ist von Baccara über Rex Gildo, Udo Jürgens, Village People und The Sweet alles dabei. Es darf, es muss sogar getanzt werden.

Die beiden Berliner Künstler laden am Sonnabend, 30. September, um 16 Uhr in den Krügerhof, Alt-Rudow 59, hinter dem „Alten Krug“ ein. Eintritt: 12 Euro. KT

Karten nur im Vorverkauf im Restaurant „Zum alten Krug".

Autor: Klaus Teßmann
aus Prenzlauer Berg
Anzeige