Studentencampus entsteht: Rund 800 Apartments in den kommenden Jahren

Der Grundstein für den Bau des Studentencampus an der Alfred-Jung-Straße ist gelegt.
  • Der Grundstein für den Bau des Studentencampus an der Alfred-Jung-Straße ist gelegt.
  • Foto: Wrobel
  • hochgeladen von Karolina Wrobel

Fennpfuhl. In der Alfred-Jung-Straße 14 wurde am 28. April der Grundstein für eines von zwei Bauvorhaben für studentisches Wohnen gelegt.

„Berlin benötigt dringend geeignete Angebote für Studierende“, sagte Robert Besir, während der Grundsteinlegung. Der Geschäftsführer des Bauherren Homepoint Gruppe möchte diese Lücke mit gleich zwei Bauprojekten füllen: Mit der Grundsteinlegung wurde bereits mit dem Bau eines 13-geschossigen Hochhauses mit 425 Apartments in der Alfred-Jung-Straße 14 begonnen. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Danach soll der Bau eines zweiten Hochhauses mit 375 Apartments für Studenten auf dem Nachbargrundstück in der Alfred-Jung-Straße 12 beginnen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 20 und 40 Quadratmetern. Allein das Projekt in der Alfred-Jung-Straße 14 soll laut einer früheren Aussage von Robert Besir rund 25 Millionen Euro kosten.

„Gerade Studenten benötigen zentrumsnahen Wohnraum. Der ist gerade für Menschen mit geringerem Einkommen zunehmend schwer zu finden“, weiß auch die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). Sie begrüßte das Bauvorhaben, das den Wohnungssuchenden „sehr hilft“.

Kritik wegen möglichem Lärm

Im Vorfeld zu dem Campus-Projekt der Homepoint Gruppe gab es allerdings einige kritische Stimmen von einzelnen alteingesessenen Anwohnern, die in einer Einwohnerversammlung geäußert wurden. Sie fürchteten eine Lärmbelästigung durch die vormals geplante Freizeitanlage für die Studenten. Die Anlage wurde daraufhin verkleinert. Ohnehin ist studentisches Wohnen in der Plattenbaugroßsiedlung am Fennpfuhl seit langem integriert, das Homepoint-Projekt ergänzt den Bestand. So gibt es in der Storkower Straße 219 das vom Studentenwerk Berlin betriebene Studentenwohnheim „Ferdinand Thomas“.

Der jetzt entstehende Neubau des Privatinvestors wird die gemeinnützige Bürgermeister-Reuter-Stiftung betreiben. Sie bietet in Berlin nicht nur Studentenapartments, sondern auch Mitwohnungen für Auszubildende und Unterkünfte für Sprachurlauber an. „Wir freuen uns, dass wir neben unseren bereits etablierten Standorten ein neues Haus in einem für Studenten attraktiven Quartier betreiben können“, sagte der Stiftungs-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Huber bei der Grundsteinlegung. KW

Autor:

Karolina Wrobel aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 144× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 111× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 658× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen