Flughafenbahnhof ist startklar
Erste reguläre Züge sollen schon vor Inbetriebnahme des BER verkehren

Der Sonderzug mit der Presse steht im neuen Flughafenbahnhof.
5Bilder
  • Der Sonderzug mit der Presse steht im neuen Flughafenbahnhof.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Die Gleise sind geprüft, die Signale gehen auf Anforderung auf freie Fahrt und Oberleitung der Fernbahn und Stromschiene der S-Bahn stehen unter Strom. Der Bahnhof im Keller des neuen Flughafens BER ist betriebsbereit.

Pressevertreter, Fotografen und Kameraleute konnten ihn vor einigen Tagen in Augenschein nehmen. Fertig war der Bahnhof im Untergeschoss von Terminal 1 bereits 2011. Wegen der geplatzten Flughafeneröffnung wurde durch die Bahn dann ein Teil der technischen Ausstattung, darunter Fahrkartenautomaten und Entwerter, wieder abgebaut.

Der Flughafenbahnhof hat sechs Gleise, darunter zwei für die S-Bahn. Für den Fern- und Regionalverkehr wurden 18,5 Kilometer Strecke und für die S-Bahnanbindung 8,6 Kilometer Strecke neu gebaut. Zusätzlich wurde auf der S-Bahntrasse auf Bestellung der Gemeinde Schönefeld der Bahnhof Waßmannsdorf errichtet, der ebenfalls auf die Betriebsaufnahme wartet. Der Bau des Flughafenbahnhofs hat rund 675 Millionen Euro gekostet.

Ausgelegt ist der Bahnhof für 125 000 Fahrgäste am Tag. Das übertrifft die derzeitige Kapazität des BER deutlich. Fluggäste müssen künftig genau auf ihr Abflugticket schauen, bevor sie aussteigen. Denn ein Teil der Billigflieger, darunter Ryanair, wird weiterhin den alten Flughafen Schönefeld nutzen. Dorthin kommt man nur mit der S-Bahn. Um beide Flughafenteile unterscheiden zu können, werden die Bahnhöfe Flughafen Berlin Brandenburg und Berlin-Schönefeld vor Betriebsaufnahme umbenannt. Der neue Bahnhof heißt künftig Flughafen BER Terminal 1-2, der alte Flughafen BER Terminal 5.

Angefahren wird der Flughafenbahnhof von den Regionallinien RE 7 und RB 14 und dem Flughafenexpress FEX. Die Fahrtzeit vom Hauptbahnhof beträgt 30 Minuten Außerdem fährt der neue Intercity Dresden-Berlin-Rostock über den BER. Außerdem fährt alle zehn Minuten eine S-Bahn zum neuen Flughafen.

Wann die ersten regulären Züge im Keller des BER ankommen, steht momentan noch nicht fest, auf alle Fälle jedoch bereits vor dem für den 31. Oktober geplanten Flughafenstart. „Wir wollen kein Risiko eingehen. Und außerdem müssen ja schon Tage vorher zahlreiche Flughafenmitarbeiter an ihre Arbeitsplätze kommen“, sagt Alexander Kaczmarek, Konzernbeauftragter der Deutschen Bahn für Berlin. Der Manager hatte zur Besichtigung den Sonderzug mit der Presse persönlich auf den betriebsbereiten Bahnhof begleitet.
Und hier ein Video vom Besuch:

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen