Wannsee - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Wie baut man barrierefrei?

Berlin. Die Senatsbauverwaltung und die Architektenkammer Berlin bieten in einem Pilotprojekt vorerst bis Ende des Jahres kostenfreie Beratungen rund um das Thema barrierefreies Bauen. Architekten und Bauherren können sich von Architekten, Ingenieuren und Verwaltungsmitarbeitern eine Stunde lang beraten lassen. Die Beratungen zu Wohnungsbauten, öffentlich zugänglichen Gebäuden oder Freiflächen finden bei der Architektenkammer in der Alten Jakobstraße 149 statt. „Die neue Beratungsstelle soll...

  • Mitte
  • 03.09.21
  • 164× gelesen

Bauarbeiter müssen zur Schule
In den Sommerferien laufen Sanierungsarbeiten an 221 Bildungseinrichtungen

Schüler sind raus, Klassenräume sind frei. In 21 berufsbildenden Schulen und Oberstufenzentren sowie 200 Schulen haben jetzt Bauarbeiter das Sagen. Die Bezirke und die für Berufsschulen zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) haben für die Ferien Baumaßnahmen für insgesamt 303 Millionen Euro gemeldet. Das geht aus einem Schreiben der Senatsbildungsverwaltung hervor. Die geplanten Maßnahmen umfassen die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen,...

  • Mitte
  • 02.07.21
  • 187× gelesen

Eben 90 statt 100 Prozent
Debatte über eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes geht weiter

Die Debatten über eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes kochen im Wahljahr wieder hoch. Die riesige Fläche des ehemaligen Flughafens Tempelhof weckt weiterhin Begehrlichkeiten. Berlin braucht dringend Wohnungen. SPD, CDU und FDP sind für eine moderate Bebauung am Rand des Areals, das mit einer Fläche von 300 Hektar so groß ist wie 450 Fußballplätze. Die Freidemokraten haben Ende 2020 sogar ein neues Volksbegehren für bis zu 12.000 Wohnungen gestartet. Beim Volksentscheid der Initiative „100...

  • Tempelhof
  • 17.05.21
  • 3.263× gelesen
  • 17
  • 1

Historische Bauwerke sanieren und erhalten
Bund legt Sonderprogramm für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) bekommt für den Erhalt der historischen Bauwerke bis 2025 über 76 Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Zur Preußenstiftung gehören die Staatlichen Museen zu Berlin mit ihren historischen Bauwerken wie das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, die Staatsbibliothek, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Für 2021 stehen bereits 11,3 Millionen Euro...

  • Mitte
  • 08.12.20
  • 270× gelesen
  • 1

Geh- und Radweg wird ausgebaut und asphaltiert

Wannsee. Die Senatsverkehrsverwaltung lässt derzeit die Rad- und Gehwegverbindung von Wannsee nach Potsdam hinter dem Helmholtz-Zentrum komplett neu bauen. Der parallel geführte Geh- und Radweg erhält auf einer Breite von drei Metern und einer Länge von fast 800 Metern eine Asphaltschicht. Bis voraussichtlich 13. November sollen die Arbeiten andauern. Während der Bauzeit wurde die Busendhaltestelle Hahn-Meitner-Platz der Linie 318 auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt. KaR

  • Wannsee
  • 28.09.20
  • 38× gelesen

70.000 Wohnungen mehr im Bestand
Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften bleiben bei Neubauten hinter den Plänen zurück

Die sieben landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben zwischen 2011 und 2019 ihren Bestand um rund 70.000 Wohnungen durch Neubau oder Ankauf erhöht. Das teilt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit, die dazu zwei neue Karten veröffentlicht hat (https://bwurl.de/15l1). Die Kommunalen verwalten – Stand Ende 2019 und einschließlich berlinovo – rund 337 000 Wohnungen. Senator Sebastian Scheel (Die Linke) nennt den Zuwachs in der letzten Dekade „enorm“. Der mit Abstand höchste...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 587× gelesen
Eine gläserne Dusche, großformatige Spiegel und Wandverkleidungen aus Glas verleihen dem Bad das gewisse Etwas.

Aufgefrischte Wellness-Oase
Glas für ein modernes Bad

Jeder Raum im Haus oder der Wohnung kommt irgendwann in die Jahre. So auch das Bad, das in vielen älteren Gebäuden noch den teils Charme der 60er- und 70er-Jahre versprüht. Der Bundesverband Flachglas (BF) zeigt, wie sich mit Glas aus einem biederen Bad eine moderne Wellness-Oase zaubern lässt. Wer kennt das nicht: Beige, rötliche oder bläuliche Kacheln an den Wänden, aufgepeppt mit floralen Mustern, ebenso „hübsche“ sanitäre Einrichtungen und eine Dusche mit angelaufenen Plexiglastüren: So...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 447× gelesen
Leeres Baufeld in Köpenick: Am Dämeritzsee könnte in Kürze der Föbel-Kindergarten Seewinkel mit mehr als 100 Plätzen entstehen. Doch bisher fehlen die benötigten Fördergelder.

Fördertopf ausgeschöpft
Kitaträger befürchten Betreuungsnotstand in den nächsten Jahren

Kitaträger befürchten eine Versorgungslücke bei Kitaplätzen. Laut Paritätischem Wohlfahrtsverband fehlen in den kommenden Jahren mindestens 14.000 Plätze. Nach intensiven Planungen und Anstrengungen für neue Kitabauten hängen jetzt über 80 Projekte in der Luft. Allein bei Deutschlands größtem Träger Fröbel mit 38 Kitas in Berlin sind 1362 neuen Plätze „massiv gefährdet“, wie der Träger mitteilt. Hintergrund sind komplett leere Fördertöpfe. Der Senatsbildungsverwaltung hat den Trägern am 27....

  • Mitte
  • 31.08.20
  • 680× gelesen

Projektaufruf: Nationale Projekte des Städtebaus 2021

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat zur Einreichung von Projektskizzen für das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2021“ aufgerufen. Seit 2014 läuft dieses Programm jährlich und wird in diesem Jahr mit 6 Millionen Euro für Berlin ausgestattet. Der Förderzeitraum beträgt 2021-2025. Gefördert werden national und international wahrnehmbare Projekte mit einem besonderen Qualitätsanspruch und innovativem und partizipativem Charakter. In den vergangenen Jahren hatte...

  • Charlottenburg
  • 07.08.20
  • 326× gelesen

An 243 Schulen wird gebaut

Berlin. In den Sommerferien sind wieder Bauarbeiter in den Schulen. Insgesamt werden in Berlin 243 Schulen – von der Grundschule bis zum Oberstufenzentrum – saniert. Es geht um die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen, Mensaräumen, Fachräumen, Sanitär- und Heizungsanlagen. Außerdem werden einige Schulgebäude neu gebaut. Größere Bauvorhaben werden nicht in den Ferien abgeschlossen. „Mit der Berliner Schulbauoffensive bauen wir den Sanierungsstau ab und...

  • Mitte
  • 23.07.20
  • 261× gelesen

Tag der Architektur in Berlin am 27. und 28. Juni 2020

Berlin. Mitglieder der Architektenkammer Berlin laden am 27. und 28. Juni 2020 zum Tag der Architektur ein. Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Mehr denn je geht es darum, die Qualität von guter Architektur und Stadtbaukunst zu erleben, zugänglich zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen. Führungen und Besichtigungen werden unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen vor und in Gebäuden, in Freiräumen, Parks und Gärten angeboten. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter...

  • Charlottenburg
  • 14.06.20
  • 377× gelesen

Mehr Licht und ein Gehweg am S-Bahnhof Wannsee

Wannsee. Die Beleuchtung am hinteren Zugang zum S-Bahnhof Wannsee soll verbessert werden. Dafür setzt sich die Grünen-Fraktion in der BVV mit einem Antrag ein. Das Bezirksamt soll zudem prüfen, ob in diesem Bereich ein befestigter Gehweg angelegt werden kann. Vor allem in der dunklen Jahreszeit sei die Beleuchtung unzureichend, sagt der Fraktionsvorsitzende Bernd Steinhoff. Es bestehe Verletzungsgefahr. Der Antrag wurde in der jüngsten BVV beschlossen. uma

  • Wannsee
  • 28.05.20
  • 32× gelesen
Der Vorplatz mit Blick auf Wannsee und Pfaueninsel ist fast fertig.
6 Bilder

Sanierung nach gut einem Jahr vor dem Abschluss
St. Peter und Paul soll mit Gottesdienst am 21. Juni wiedereröffnet werden

Die Sanierung der evangelischen Kirche St. Peter und Paul geht mit großen Schritten voran. Der Eröffnungsgottesdienst ist bereits geplant. Er soll am 21. Juni stattfinden. Die Baumaßnahmen begannen im April 2019. Das Dach war undicht, die Balken kontaminiert, der Vorplatz hatte sich geneigt, es regnete ins Treppenhaus, die Heizung war veraltet. Im Frühsommer des vergangenen Jahres wurden zunächst die Dachbalken entgiftet, anschließend konnte das Dach komplett abgebaut werden. Es erhielt eine...

  • Wannsee
  • 17.05.20
  • 333× gelesen
  • 2
Blick auf das Jagdschloss Glienicke vom Park Babelsberg aus.

Verwahrlostes Weltkulturerbe
Sanierungsarbeiten am Jagdschloss Glienicke in Wannsee dauern an

Verwahrlosungs- und Verfallserscheinungen am Jagdschloss Glienicke beklagt der CDU-Abgeordnete Danny Freymark (CDU). Er stellte daher eine parlamentarische Anfrage an den Senat. Vor allem das frühere Haupttor zum Park, offiziell das Kurfürstentor, sei in einem schlechten Erhaltungszustand, zudem seien die beschädigten Fenster im Tor nur notdürftig mit Plastikfolie abgedeckt und somit einem weiteren Verfall ausgesetzt. Wann der Senat endlich seiner Erhaltungsverordnung nachkomme, wollte Freymark...

  • Wannsee
  • 06.04.20
  • 774× gelesen
  • 1

Licht an am Stahnsdorfer Damm

Wannsee. Der Stahnsdorfer Damm zwischen Potsdamer Chaussee und Kleinmachnow soll beleuchtet werden. Die SPD-Fraktion in der BVV ersucht das Bezirksamt darum, sich dafür einzusetzen. Umzusetzen sei ein mit der entsprechenden Technik ausgestattetes Pilotprojekt, das die Beleuchtung an- nach einer gewissen Zeit wieder ausschaltet. Der Stahnsdorfer Damm sei ein viel frequentierter Rad- und Fußweg, der für Pendler als Verbindung zum S-Bahnhof Wannsee und zum Europarc Dreilinden diene, erläutert...

  • Wannsee
  • 22.03.20
  • 152× gelesen

Gut für Körper, Geist und Seele
Berliner Forsten planen ein Waldgesundheitszentrum im Schuchardtweg

Viel Grün, viel frische Luft, viel Ruhe: Auf dem Areal der alten Revierförsterei Wannsee soll ein Waldgesundheitszentrum entstehen. Läuft alles nach Plan könnte es bereits 2023 eröffnen. Der Grundgedanke sei, einen der Gesundheit förderlichen Ort mitten in der Natur des Waldes zu schaffen. Zielgruppe seien Menschen, ältere wie junge, die infolge chronischer Erkrankungen Therapieangebote erhalten. Auch die Regeneration nach Operationen oder Krankheiten könne wirksam unterstützt werden. Zudem...

  • Wannsee
  • 17.02.20
  • 270× gelesen

Grüne fordern mehr Licht

Wannsee. Die Beleuchtung im hinteren Zugangsbereich des Bahnhofs Wannsee soll verbessert werden. Dies möchte die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung erreichen. In einem Antrag der Partei soll sich das Bezirksamt dafür einsetzen und prüfen, ob ein befestigter Gehweg dort möglich ist. „Der hintere Zugang wird sowohl von Schülern der umliegenden Schulen als auch von Berufspendlern benutzt“, erklärt Grünen-Fraktionsvorsitzender Bernd Steinhoff. Gerade in der dunklen Jahreszeit sei...

  • Wannsee
  • 10.02.20
  • 79× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der Wohnungsneubau in...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 324× gelesen
Der Hochbunker war im Krieg ein Befehlsstand der „Luftflotte Reich“. Heute dient er als Hilfskrankenhaus.
3 Bilder

Der erste Hochbunker Berlins
Bewegte Geschichte von Menschen und Gebäuden auf Heckeshorn

Das Gelände am östlichen Wannseeufer auf Heckeshorn hat eine bewegte Historie hinter sich. Dort befand sich die Reichsluftschutzschule, die später als Lungenklinik genutzt wurde. Ein Hochbunker steht noch heute. Das Areal wurde vom Bezirksamt zum Denkmal des Monats gewählt. Die Geschichte beginnt 1910, als der Fabrikant Hans Collignon weiträumige Waldflächen in der Villenkolonie Alsen erwarb. Am Großen Wannsee 72-76 ließ er sich 1923-1926 ein Wohngebäude See errichten. Die Villa gilt als ein...

  • Wannsee
  • 10.12.19
  • 950× gelesen
Auch im Winter soll das Strandbad Wannsee mit kulturellen und sportlichen Angeboten Besucher anlocken. Dies befürworten alle Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung.

Tragfähige Konzepte gefragt
Bezirksverordnetenversammlung spricht sich für Ganzjahresbetrieb des Strandbads Wannsee aus

Im Strandbad Wannsee auch im Winter entspannen – dies sollte nach Ansicht aller Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung möglich sein. Auf der jüngsten Sitzung beschlossen sie einstimmig einen Antrag für eine ganzjährige Nutzung von Europas größtem Binnensee-Bad. „Wir freuen uns sehr über die Annahme des Antrags“, sagt Michael Gaedicke, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion, die den Antrag eingebracht hatte. Die Tür für neue Nutzungsmöglichkeiten des weitläufigen Gebäude-...

  • Wannsee
  • 09.12.19
  • 274× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer Mittel...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 312× gelesen
  • 1
Die Greife schmücken wieder den Haupteingang zum Schlosspark Glienicke.

Sturmschäden beseitigt
Greife sind zurück am Eingang des Schlossparks Glienicke

Die zwei vergoldeten Greife am Haupteingang zum Schlosspark Glienicke stehen wieder auf ihren Plätzen links und rechts des Tors. Vor zwei Jahren waren die Figuren durch den Sturm „Xavier“ stark beschädigt worden. Unter anderem war der Kopf eines Greifs abgebrochen. Die Farbe blätterte bereits seit Längerem ab und wurde jetzt frisch aufgetragen. Die Reparatur kostete rund 40 000 Euro, wie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mitteilt. Die Skulpturen entwarf der Bildhauer August Kiss...

  • Wannsee
  • 18.10.19
  • 73× gelesen

Spielplatz am Löwentor: Erst beraten, dann sanieren

Wannsee. Das Bezirksamt soll die Spielplatzkommission bitten, bei zukünftigen Beratungen die Sanierung des Spielplatzes am Löwentor mit einzubeziehen. Dies empfiehlt der Ausschuss für Grünflächen in einem Beschluss für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Mittwoch, 11. September. Der Platz verfügt nur über eine Rutsche und ist der einzige in diesem Bereich von Wannsee. Zudem hat er eine besondere Bedeutung, weil auch Familien aus dem weiteren Umfeld den Platz aufsuchten, heißt es in dem...

  • Wannsee
  • 04.09.19
  • 97× gelesen

Geschenk für Steglitz-Zehlendorf
Bürgerstiftung übergibt Unesco-Welterbe-Schild

Für alle, die es noch nicht wissen: Park und Schloss Glienicke gehören zum Unesco-Welterbe. Um darauf deutlich hinzuweisen, stellt die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf am Donnerstag, 12. September, um 14 Uhr ein Schild auf. Das Schild trägt die Aufschrift „Unesco-Welterbestätte, Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin, Schloss und Park Glienicke“. Es wird als Geschenk der Bürgerstiftung an den Bezirk an der Königstraße, zwischen Nikolskoer Weg und Schloss aufgestellt. Die Bürgerstiftung...

  • Wannsee
  • 02.09.19
  • 200× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.