Anzeige

Wannsee - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Bauen

Segler gewinnen gegen Investor
Bundesverwaltungsgericht untersagt Mehrgeschosser am Großen Wannsee

Rund sieben Jahre lang dauerte ein Rechtsstreit um einen Neubau am Großen Wannsee, jetzt ist er entschieden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat das endgültige Aus für ein mehrgeschossiges Wohnhaus mit Gewerbeanteil besiegelt. Der Investor Abris Lelbach wollte an der Königstraße, neben dem Gelände des Potsdamer Yacht Clubs (PYC), ein sechsstöckiges, etwa 28 Meter hohes Haus errichten. Dort befand sich ein inzwischen abgerissenes Gebäude aus den 1970er-Jahren. Der Bebauungsplan für...

  • Wannsee
  • 17.08.18
  • 139× gelesen
Bauen
Ab 20. August bleibt das Schloss auf der Pfaueninsel geschlossen. 

Schloss auf der Pfaueninsel muss schließen
Ruinen-Bau auf der Pfaueninsel wird umfassend saniert

Sechs Jahre ist das Schlösschen auf der Pfaueninsel nicht zugänglich. Es stehen umfassende Sanierungsarbeiten an, denn das Gebäude ist stark vom Zahn der Zeit angegriffen.  Die Pfaueninsel bleibt für Besucher offen, das Schloss aber ist ab Montag, 20. August, zu. Gutachter und Planer werden das Bauwerk vom Keller bis zum Dach auf Schadensursachen hin untersuchen. Anschließend können die notwendigen Maßnahmen beginnen. Die Dauer der Arbeiten ist darin begründet, dass nur in den Sommermonaten...

  • Wannsee
  • 15.08.18
  • 128× gelesen
Bauen
Das Landhaus Am Großen Wannsee 6 baute Bruno Ahrends ab 1921 für seine Familie am Hang direkt am Wasser.
5 Bilder

Bungalow in steiler Hanglage am Wasser
Das Landhaus von Bruno Ahrends ist Denkmal des Monats August

In der Weimarer Republik war Bruno Ahrends (1878-1948) einer der wichtigsten Architekten Berlins. Wie Bruno Taut, Otto Rudolf Salvisberg, Hugo Häring und Wilhelm Büning prägte er den Wohnungsbau maßgeblich. Er war ein Vertreter des Neuen Bauens. Am Großen Wannsee 6 errichtete Ahrends ab 1921 ein Landhaus für sich und seine Familie. Dieses Haus ist Denkmal des Monats August 2018. Der Bau in steiler Hanglage kann als frühes Beispiel eines Bungalows gesehen werden, kombiniert mit flachen...

  • Wannsee
  • 09.08.18
  • 116× gelesen
Anzeige
Bauen
BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss hofft auf die schnelle Aufstellung eines neuen Bebauungsplans.
3 Bilder

Nach Baustopp
BIM stellt Pläne für die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn vor

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, aber auch kleinteiliges Wohnen will die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn realisieren. Zunächst gilt es aber, neue Plätze für dort lebenden Fledermäuse und Brutvögel zu finden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte kürzlich wegen der schützenswerten Tiere einen Baustopp verhängt. Jetzt will die BIM so schnell wie möglich Fledermäuse und Vögel aufspüren, auflisten und gegebenenfalls...

  • Wannsee
  • 19.07.18
  • 290× gelesen
Bauen
Der Lebensraum der Fledermäuse könnte durch die Bauarbeiten gestört werden.

Fledermäuse stoppen Bauprojekt
Gericht untersagt Arbeiten an Lungenklinik Heckeshorn

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin verhindert den Umbau von Gebäuden der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn in eine Flüchtlingsunterkunft. Der Grund dafür sind Fledermäuse. Im November 2017 erteilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) Baugenehmigungen für die Sanierung der Klinikgebäude D und E sowie die Umnutzung von zwei früheren Schwesternwohnheimen. Entstehen sollte eine...

  • Zehlendorf
  • 06.07.18
  • 126× gelesen
Bauen

Grüne sorgen sich um die Insel

Wannsee. Die Fraktion von B’90/Grüne beklagt den Zustand der Infrastruktur auf der Wannsee-Insel. Das Bezirkamt soll sich dafür einsetzen, dass die Insel Fördermittel für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur erhält. „Die Wander- und Radwege, die Wasserwander-Rastplätze und Anlegestellen sowie nicht zuletzt die Anbindung dieses touristischen Zentrums an den öffentlichen Nahverkehr sind entwicklungsbedürftig und müssen zukunftsfähig gemacht werden“, heißt es in einem Antrag, den die...

  • Wannsee
  • 31.05.18
  • 38× gelesen
Anzeige
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 3696× gelesen
  • 11
Bauen

Straßen werden 2018 wieder nur provisorisch ausgebessert

Das Drama spielt sich jedes Jahr neu ab. Nach der Frostperiode sind viele Straßen so löchrig wie ein Schweizer Käse. Nicht nur Autofahrer sind genervt vom schlechten Zustand der Straßen. Weil in den vergangenen Jahren nie richtig in den Unterhalt investiert wurde, kommt es auf vielen Straßen zum Sanierungsstau. Steglitz-Zehlendorf hat in diesem Jahr rund 3,4 Millionen Euro für die Straßenunterhaltung zur Verfügung, informiert Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) auf Nachfrage der Berliner...

  • Steglitz
  • 17.04.18
  • 210× gelesen
  • 1
Bauen

Sicherheit für die Hubertuseiche

Wannsee. Rund 300 Jahre ist sie alt, die Hubertuseiche im Düppeler Forst. Das Naturdenkmal steht in der Nähe des Stölpchenwegs. Jetzt soll die Stieleiche laut Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksverordentenversammlung ein entsprechendes Denkmalschild und eine Einfriedung erhalten. Der Antrag steht auf der Tagesordnung der Bezirksverordnetenversammlung am Mittwoch, 18. April, ab 17 Uhr im Bürgersaaldes Rathauses Zehlendorf. uma

  • Wannsee
  • 12.04.18
  • 12× gelesen
Bauen

Senatsmittel für Sportanlagen reichen vorne und hinten nicht

Der Bezirk erhält in diesem Jahr rund eineinhalb Million Euro aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Senats. Um alle sanierungsbedürftigen Sportanlagen instandsetzen zu können, reicht dieses Geld aber vorne und hinten nicht. Etwa 20 Millionen Euro würden benötigt, um alle Sporthallen, Plätze und Funktionsgebäude im Bezirk auf Vordermann bringen zu können, so Sportstadtrat Frank Mückisch (CDU). Derzeit seien 13 Sportanlagen dringend sanierungsbedürftig. Dabei steht die Sanierung der...

  • Steglitz
  • 04.04.18
  • 217× gelesen
Bauen
Bis 2013 erinnerte eine Tafel an die Pflanzung der jetzt gefällten Kohlhas-Eiche.

Kohlhas-Eiche musste wegen Pilzbefalls fallen

Die Kohlhas-Eiche am Königsweg 313 in Wannsee ist Geschichte. Der Baum hatte ein stolzes Alter von fast 145 Jahren und war ein Naturdenkmal. Die Fällung am 12. März war wegen  fortgeschrittenen Pilzbefalls notwendig geworden, wie das Bezirksamt mitteilte. Die Standsicherheit sei nicht mehr gewährleistet gewesen. Im Herbst ist eine Nachpflanzung geplant. Es wäre die dritte, denn die jetzt gefällte Eiche ersetzte eine durch einen Blitzschlag eingegangene, die aus dem 15. Jahrhundert stammte....

  • Wannsee
  • 15.03.18
  • 192× gelesen
Bauen

Uferweg muss saniert werden

Lichterfelde. CDU und Grüne fordern das Bezirksamt auf, den Uferweg am Teltowkanal unverzüglich instandzusetzen. Er wird von Fußgängern und Radfahrern gleichermaßen geschätzt und verbindet die Wohngebiete in Steglitz, Lichterfelde und im Süden Zehlendorfs. Besonders an den Wochenenden wird der Weg stark genutzt. Im Bereich zwischen Eugen-Kleine-Brücke an der Wismarer Straße und der Emil-Schulz-Brücke an der Königsberger Straße ist der Uferweg in einem sehr schlechten Zustand. Bei Regenwetter...

  • Steglitz
  • 08.02.18
  • 133× gelesen
Bauen

Tourismus-Besucher-Zentrum im Park Klein-Glienicke geplant

Im Landschaftspark Klein-Glienicke entsteht in den nächsten Jahren das Tourismus-Besucher-Zentrum Glienicke. Dafür sollen drei denkmalgeschützte Gebäude aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden. Die konkreten Planungen starten jetzt. Die Remise, der Pferdestall und die ehemalige Konditorei sind für das Tourismus-Besucher-Zentrum (TBZ) vorgesehen. Das Ensemble, gegenüber vom Schloss Glienicke gelegen, ist rund 200 Jahre alt. Die landeseigene Grün Berlin GmbH wird das Projekt umsetzen, wie...

  • Wannsee
  • 08.01.18
  • 111× gelesen
Bauen
Architektonisches Kleinod auf dem Böttcherberg: die Loggia Alexandra.
4 Bilder

Erinnerung an eine Zarin: Die Loggia Alexandra auf dem Böttcherberg

Links von der Königstraße, kurz vor der Glienicker Brücke, können Spaziergänger mitten im Wald ein architektonisches Kleinod entdecken. Die Loggia Alexandra liegt auf dem Böttcherberg gehört wie dieser zum Landschaftspark Klein-Glienicke und bietet beeindruckende Ausblicke – zum Schloss Babelsberg und zum Potsdamer Zentrum. Der Böttcherberg, ein ehemaliger Weinberg, erhielt seine parkartige Gestaltung in den 1840er-Jahren durch Joseph Peter Lenné. Der Landschaftsarchitekt wollte an der...

  • Wannsee
  • 03.01.18
  • 262× gelesen
Bauen

Senatskampagne beschert Steglitz-Zehlendorf 150 neue Straßenbäume

Der grüne Bezirk wird noch grüner. Die neue Stadtbaumkampagne der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ist gestartet. Bis Ende Februar 2018 sollen in Steglitz-Zehlendorf 150 neue Straßenbäume in die Erde kommen. Jetzt sind die Bürger gefragt. Denn die Kampagne ist auch ein Spendenprojekt. Unter 90 25 12 34 ist eine Spendenhotline geschaltet (Mo, Di, Mi 9-17, Do 12-18 Uhr). Ein Straßenbaum kostet mit Einpflanzung und Pflege in den ersten drei Jahren rund 2000 Euro. Kommen...

  • Zehlendorf
  • 07.12.17
  • 174× gelesen
Bauen
Offene Loggia zum Garten hin: das Haus Hönow in der Otto-Erich-Straße 20.
2 Bilder

Künstlerhaus von Günter Hönow ist Denkmal des Monats November

Wannsee. Viel Grün gibt es in der Otto-Erich-Straße. Die Häuser hinter den alten Bäumen haben Türmchen und Giebel, sogar Fachwerk ist zu sehen. Die Nummer 20 allerdings fällt aus dem Rahmen und ins Auge: ein flacher Bau mit nur einem schmalen Fenster. Das Haus Hönow ist Denkmal des Monats Dezember. Der Architekt Günter Hönow (1923-2001) entwarf den zur Straße hin bis auf das Schlitzfenster hermetisch geschlossenen Kubus als Wohnhaus für sich und seine Familie 1967. Auf einem Sockelgeschoss...

  • Wannsee
  • 09.11.17
  • 198× gelesen
Bauen

Fällanträge dauern länger

Steglitz-Zehlendorf. Orkantief „Xavier“ hat auch auf privaten Grundstücken massive Schäden am Baumbestand verursacht. Das Umwelt- und Naturschutzamt informiert jetzt darüber, dass die Bearbeitungszeit sich auf Grund der bereits eingegangenen und noch zu erwartenden Fällanträge deutlich verlängern wird. Mehr Infos unter  902 99 78 65. uma

  • Zehlendorf
  • 24.10.17
  • 29× gelesen
Bauen
So einfach kann es sein: Ein Ast im Wasserbecken auf den Friedhöfen ermöglicht Kleintieren wie Eichhörnchen das Herausklettern.
4 Bilder

Friedhöfe als Todesfallen für Eichhörnchen

Steglitz-Zehlendorf. Auf Friedhöfen ertrinken immer wieder Eichhörnchen und andere Kleinsäuger in den Becken für Gießwasser. Der Grund: Die durstigen Tiere gelangen zwar in die Becken, aber nicht mehr heraus – an den glatten Wänden rutschen sie ab und können nicht zum Rand emporklettern. Tanya Lenn von der Eichhörnchenhilfe Berlin-Brandenburg kennt das Problem seit Längerem. „An einem heißen Tag im Sommer 2016 haben wir auf einem einzigen Friedhof in Steglitz drei ertrunkene Hörnchen...

  • Zehlendorf
  • 12.10.17
  • 355× gelesen
Bauen

Massive Mieterhöhungswelle: Analyse belegt dramatische Entwicklung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine massive Mieterhöhungswelle hat Berlin erfasst. Zu dem Schluss kommt der Berliner Mieterverein. Mehr als 200 aktuelle Fälle hat er ausgewertet, das Ergebnis der Analyse ist erschreckend: Durchschnittlich müssen die Mieter 11,15 Prozent mehr bezahlen als bisher. Alle zwei Jahre im Mai wird der aktuelle Berliner Mietspiegel herausgegeben. Sein Erscheinen ist stets Anlass für die Vermieter, die Möglichkeit einer Mieterhöhung zu überprüfen – und gegebenenfalls zu...

  • Charlottenburg
  • 22.09.17
  • 757× gelesen
  • 1
Bauen
Der "neue" Schlosssee wird statt mit Havelwasser jetzt mit sauberem Grundwasser gespeist.
3 Bilder

Schlosssee hat nach 100 Jahren wieder Wasser: Landschaftspark Glienicke ist um eine Attraktion reicher

Wannsee. Rund 100 Jahre lag er trocken, seit Kurzem ist der historische Schlosssee im Landschaftspark Glienicke wieder mit Wasser gefüllt. Damit ist der Park, der zum Unesco-Welterbe gehört, um eine Attraktion reicher. Der „neue“ See und die Entstehungsgeschichte des Gewässers wurden jetzt der Presse vorgestellt. Der künstlich geschaffene Teich wurde ab 1838 in zwei Bauphasen ausgehoben. Damals entstand eine große Wasserfläche, die durch die unregelmäßige Form natürlich wirkte. Sie bot...

  • Wannsee
  • 26.08.17
  • 143× gelesen
Bauen
Baustellen mit mehreren Bauherren - wie aktuell die Karl-Marx-Straße - brauchen Koordination.
3 Bilder

Planung statt Chaos : Baustellen verzögern sich regelmäßig, aber das soll nicht so bleiben

Stark verengt, staubig, ein Labyrinth. In der Karl-Marx-Straße, die hinter Bauzäunen kaum zu erkennen ist, schwappt einem Unmut entgegen. „Ich finde es anstrengend, dass man überall in der Stadt länger braucht“, seufzt eine Passantin. Ein Familienvater beschwert sich über den scheinbaren Stillstand. So wie hier ist es vielerorts. Sommer in Berlin. Die Notwendigkeit, Straßen und Leitungen zu erneuern, U-Bahn-Schächte zu sanieren und Fahrradwege anzulegen, stellen die Berliner nicht infrage....

  • Wedding
  • 11.08.17
  • 1567× gelesen
Bauen

Mehr Sicherheit am S-Bahnhof

Wannsee. Die Haupttreppe des S-Bahnhofs Wannsee soll einen Mittelhandlauf erhalten. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen. Die Treppe ist sehr breit und hat nur an den Seiten Handläufe. Zudem soll sich das Bezirksamt dafür einsetzen, dass die ausgetretenen Stufen erneuert werden, da sie eine Unfallgefahr darstellten.uma

  • Wannsee
  • 10.08.17
  • 11× gelesen
Bauen

Zu lange nichts getan: Viele Kulturbauten in Berlin müssen dringend saniert werden

Berlin. Berlins Kulturbauten sind in einem sehr schlechten Zustand. Nach aktuellen Plänen dauert es jedoch noch viele Jahre, bis der Sanierungsstau aufgelöst ist. Beispiele sind die Philharmonie, das Märkische Museum oder der Friedrichstadtpalast. Sie und viele andere Kulturbauten müssen dringend saniert werden. In den vergangenen Jahren hat sich ein Sanierungsstau von 435 Millionen Euro aufgehäuft. Das geht aus einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Daniel Wesener an den Berliner Senat...

  • Charlottenburg
  • 08.08.17
  • 210× gelesen
Bauen

Rampen für Rollstuhlfahrer?

Wannsee. Die Kirche am Stölpchensee und die Andreaskirche in der Lindenstraße sollen Rampen erhalten. Somit könnten Rollstuhlfahrer selbstständig die Gotteshäuser besuchen, heißt es in einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der SPD-Fraktion. Darin wird das Bezirksamt gebeten, die Installation von solchen Rampen zu prüfen. Die für Stadtentwicklung zuständige Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) hatte zuvor erklärt, dass die evangelische Kirchengemeinde...

  • Wannsee
  • 27.07.17
  • 25× gelesen

Beiträge zu Bauen aus