Wannsee - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Spielplatz am Löwentor: Erst beraten, dann sanieren

Wannsee. Das Bezirksamt soll die Spielplatzkommission bitten, bei zukünftigen Beratungen die Sanierung des Spielplatzes am Löwentor mit einzubeziehen. Dies empfiehlt der Ausschuss für Grünflächen in einem Beschluss für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Mittwoch, 11. September. Der Platz verfügt nur über eine Rutsche und ist der einzige in diesem Bereich von Wannsee. Zudem hat er eine besondere Bedeutung, weil auch Familien aus dem weiteren Umfeld den Platz aufsuchten, heißt es in dem...

  • Wannsee
  • 04.09.19
  • 64× gelesen

Geschenk für Steglitz-Zehlendorf
Bürgerstiftung übergibt Unesco-Welterbe-Schild

Für alle, die es noch nicht wissen: Park und Schloss Glienicke gehören zum Unesco-Welterbe. Um darauf deutlich hinzuweisen, stellt die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf am Donnerstag, 12. September, um 14 Uhr ein Schild auf. Das Schild trägt die Aufschrift „Unesco-Welterbestätte, Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin, Schloss und Park Glienicke“. Es wird als Geschenk der Bürgerstiftung an den Bezirk an der Königstraße, zwischen Nikolskoer Weg und Schloss aufgestellt. Die...

  • Wannsee
  • 02.09.19
  • 144× gelesen
Der Parkplatz kurz vor Beginn der Baumaßnahmen.
2 Bilder

Stückweise Sanierung nicht möglich:
Parkplatz am Stadion bleibt drei Monate gesperrt

Der Parkplatz am Stadion Wannsee an der Chausseestraße muss in einem Stück neu gebaut werden. Dies teilte Baustadträtin Maren Schellenberg (B‘90/Grüne) mit. Eine stückweise Sanierung sei aus bautechnischen Gründen nicht möglich. „Abbruchmaterial, Schüttgüter und Paletten mit Pflaster müssen zwischengelagert werden, für Radlader und Bagger wird Platz gebraucht, ebenso für Container, einen Bauwagen und eine Toilette“, teilt die Stadträtin mit. Es werde seit Ende August hintereinander weg...

  • Wannsee
  • 30.08.19
  • 108× gelesen

Sorge um Einnahmeeinbußen und Verkehrschaos
Kritik an dreimonatiger Parkplatz-Sperre an der Sportanlage des FV Wannsee

Noch im August soll die Sanierung des Parkplatzes an der Sportanlage des FV Wannsee in der Chausseestraße 29 beginnen. Drei Monate wird er unbenutzbar sein. Anwohner und Gewerbetreibende befürchten geschäftliche Einbußen und Verkehrsprobleme. Während der Baumaßnahme fallen nicht nur alle Parkplätze weg. Auch der Zugang zur Conradschule ist dann nur über die Charlottenstraße möglich. Anwohner, Gewerbetreibende und der CDU-Ortsverband Wannsee hatten bereits bei Bekanntwerden der...

  • Wannsee
  • 19.08.19
  • 99× gelesen
Ein Naherholungspunkt mit einer Stele für Karl Wolffsohn soll am Ufer des Stölpchensees entstehen.

Erholungspunkt am Stölpchensee
Stele für den Kinopionier Karl Wolffsohn

Am südöstlichen Ufer des Stölpchensees soll ein informativer Naherholungspunkt entstehen. Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung wurde beschlossen. Das Areal soll durch einen Weg erschlossen werden und eine Plattform umfassen, die einen Blick über den See bietet. Mindestens eine Sitzbank soll aufgestellt werden. Angestrebt ist, eine Stele zu errichten, die auf den jüdischen Theater- und Kinopionier Karl Wolffsohn (1881-1957) hinweist. Ihm gehörte das...

  • Wannsee
  • 12.08.19
  • 81× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 385× gelesen
Blick in die Zukunft: Die Ronnebypromenade mit Hafenplatz an der Schiffsanlegestelle Wannsee.

"Uferpark am Berliner Meer"
Senatsverwaltung präsentiert Entwurf für die Ronnebypromenade

Wer im Mai die Ausstellung zur Umgestaltung der Ronnebypromenade im Rathaus Zehlendorf verpasst hat, erhält eine zweite Chance, sie zu sehen. Der Entwurf liegt bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz aus. Die hutterreimann Landschaftsarchitekten haben den ausgeschriebenen Wettbewerb für sich entschieden. In ihrem Konzept soll aus der Schiffanlegestelle Wannsee und der Ronnebypromenade ein „Uferpark am Berliner Meer“ werden. Sie sehen darin einen neue Dünenweg, eine neue...

  • Wannsee
  • 08.08.19
  • 102× gelesen
Die Bauarbeiter beim Aufrichten des Kreuzes auf dem Giebel.
2 Bilder

Fortschritt bei den Sanierungsarbeiten an der Kirche auf Nikolskoe
Giebelkreuz von St. Peter und Paul strahlt frisch vergoldet über der Havel

Es strahlt wieder, das Giebelkreuz der evangelischen Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe. Frisch vergoldet steht es auf dem Dachfirst. Damit ist ein weiterer Schritt der Kirchensanierung abgeschlossen. Zuvor konnten die Dachdeckerarbeiten beendet werden. Das Dach war komplett ab- und mit Zinkblech neu eingedeckt worden. Auch in den beiden Glockentürmen, in denen Zwischendecken zum Schutz vor Nässe eingesetzt werden, gehen die Arbeiten voran. Das Vordach der Kirche soll wieder seine...

  • Wannsee
  • 03.08.19
  • 84× gelesen

Die Füße ins Wasser!
"Kneipp'scher Verweil- und Heilort" im Düppeler Forst komplett erneuert

Seit den 1970er-Jahren gibt es im Düppeler Forst einen Kneipp-Brunnen. Die Anlage war aber seit Langem nicht mehr nutzbar, unter anderem funktionierte die Pumpe nicht. In den vergangenen Wochen haben Mitarbeiter der Revierförsterei Dreilinden den „Kneipp’schen Verweil- und Heilort“ komplett erneuert. Jetzt befördert die handbetriebene Pumpe wieder kühles Wasser aus der Tiefe des Waldbodens in ein steinernes Becken. Es bietet an heißen Sommertagen willkommene Abkühlung, ist allerdings zum...

  • Wannsee
  • 28.07.19
  • 179× gelesen

Umrüstung von Gas auf LED
Laternen: Betrieb ist sicherer und billiger / Einige historische Lampen bleiben aber erhalten

Das Problem der tagsüber brennenden Gaslaternen bleibt wohl noch eine Weile bestehen. Die Wartungsfirma arbeite zwar mit Hochdruck an der Reparatur, aber wie lange es dauert, könne derzeit leider nicht gesagt werden“, erläutert Derk Ehlert von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Wie berichtet, meldeten sich in den vergangenen Wochen mehrere Leser in der Redaktion der Berlin Woche und machten auf die am Tag brennenden Gasleuchten rund um die Rehwiese und in der...

  • Zehlendorf
  • 16.07.19
  • 117× gelesen
Die Geschäftsleute in der Chausseestraße fürchten um ihre Kunden, wenn der Parkplatz nicht mehr wie bisher für alle zur Verfügung steht.
2 Bilder

Anwohner im Dorfkern wollen Status Quo erhalten
Heftiger Streit um Stadionparkplatz des FV Wannsee

Im idyllischen Stolpe, dem Dorfkern Wannsees, erhitzt seit Wochen ein Streit die Gemüter. Es geht um die Nutzung des Parkplatzes am Stadion Wannsee an der Chausseestraße. Der Parkplatz gehört seit rund 40 Jahren zum Stadion und steht damit ausschließlich den Mitgliedern der Fußball-Vereinigung (FV) Wannsee zur Verfügung. Eigentlich. In der Realität sieht es anders aus. Besucher der Mutter Fourage und der benachbarten Einzelhändler – es gibt unter anderem eine Apotheke, einen Friseur, einen...

  • Wannsee
  • 28.06.19
  • 215× gelesen
  •  1

Spielplatz soll schöner werden

Wannsee. Die CDU-Fraktion möchte den Spielplatz an der Straße Am Löwentor instandsetzen lassen. „Der Spielplatz hat einen recht großen Einzugsbereich und ist gleichzeitig der einzige in diesem Bereich Wannsees. Bislang gibt es dort nur eine Rutsche“, begründet die Fraktion ihren Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Die drei anderen Spielplätze in Wannsee – an der Dampferanlegestelle, in der Schäferstraße und in Steinstücken – seien fußläufig nicht zu erreichen, schon gar nicht mit...

  • Wannsee
  • 13.06.19
  • 76× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.068× gelesen
  •  3
  •  2
Ein "Uferpark am Berliner Meer": So soll die Ronnebypromenade mit Hafenplatz künftig aussehen.

Entwurf für die Umgestaltung liegt aus
Ronnebypromenade und Schiffsanlegestelle werden zum Uferpark am Berliner Meer

Aus der Schiffsanlegestelle Wannsee und der Ronnebypromenade soll ein „Uferpark am Berliner Meer“ werden. Den vom Bezirksamt ausgelobten Wettbewerb haben die hutterreimann Landschaftsarchitekten gewonnen. „Insgesamt überzeugte das Konzept mit seinen großzügigen Linien“, urteilte das Preisgericht. Die Ronnebypromenade und die Schiffsanlegestelle sind nicht nur für die Wannseer ein Anziehungspunkt. Besucher aus ganz Berlin und Touristen brechen von hier zu Dampfertouren auf und genießen bei...

  • Wannsee
  • 10.05.19
  • 469× gelesen

Freier Blick zur Pfaueninsel

Wannsee. Der Uferweg von der Glienicker Brücke in Richtung Norden soll Sichtachsen erhalten. Dies wünscht sich die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversamlung. Das Grün am Weg soll zurückgeschnitten werden, um Spaziergängern den Blick auf Sehenswürdigkeiten wie die Sacrower Heilandkirche am gegenüberliegenden Ufer oder die Pfaueninsel mit dem Schlösschen freizugeben. Der Uferweg sei auch bei Touristen beliebt, heißt es in einem Antrag der Fraktion, der in den Fachausschüssen beraten wird....

  • Wannsee
  • 10.12.18
  • 24× gelesen

Kriterien für ein Flüchtlingsheim

Wannsee. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat Kriterien zur geplanten Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) auf dem Gelände am Beelitzhof erarbeitet. Um eine erfolgreiche Integration zu ermöglichen, sollen die Modularen Unterkünfte in Apartmentbauweise konzipiert werden. Dies lasse gemischtes Wohnen oder eine Nachnutzung zu. Da die Lage wenig Infrakstruktur aufweise soll eine Kapazität von 250 Bewohnern nicht überschritten werden. Zuvor waren 500 Bewohner vorgesehen. Der...

  • Wannsee
  • 10.11.18
  • 111× gelesen
Beeindruckendes Ensemble in Albrechts Teerofen 8: das wieder aufgebaute Holzhaus aus Köpenick und das Büdnerhaus aus dem 18. Jahrhundert.
3 Bilder

Ein Haus zieht um
Sommersitz aus Köpenick steht jetzt in Albrechts Teerofen

Als Sommersitz wurde es 1911 in Köpenick errichtet, ein Kataloghaus der „Berliner Hausbaugesellschaft“. Seit rund einem Jahr steht es am anderen Ende der Stadt in Albrechts Teerofen 8. Das Bezirksamt hat das Gebäude zum Denkmal des Monats November 2018 gewählt. Das Haus ist eines der wenigen noch erhaltenen Holzbauten aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts. Da es am alten Standort weichen musste, wurde es abgebaut und zum denkmalgerechten Wiederaufbau, der so genannten Transloszierung,...

  • Wannsee
  • 09.11.18
  • 167× gelesen

Bahnhofsvorplatz verschönern

Wannsee. Das Bezirksamt soll den Vorplatz am S-Bahnhof Wannsee umgestalten. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU beschlossen. Vor allem soll nach einer besseren Fläche für die Taxi-Haltestelle gesucht werden und es sind ausreichend sichere Fahrradparkplätze zu schaffen. uma

  • Wannsee
  • 30.10.18
  • 43× gelesen

Segler gewinnen gegen Investor
Bundesverwaltungsgericht untersagt Mehrgeschosser am Großen Wannsee

Rund sieben Jahre lang dauerte ein Rechtsstreit um einen Neubau am Großen Wannsee, jetzt ist er entschieden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat das endgültige Aus für ein mehrgeschossiges Wohnhaus mit Gewerbeanteil besiegelt. Der Investor Abris Lelbach wollte an der Königstraße, neben dem Gelände des Potsdamer Yacht Clubs (PYC), ein sechsstöckiges, etwa 28 Meter hohes Haus errichten. Dort befand sich ein inzwischen abgerissenes Gebäude aus den 1970er-Jahren. Der Bebauungsplan für...

  • Wannsee
  • 17.08.18
  • 336× gelesen
Ab 20. August bleibt das Schloss auf der Pfaueninsel geschlossen. 

Schloss auf der Pfaueninsel muss schließen
Ruinen-Bau auf der Pfaueninsel wird umfassend saniert

Sechs Jahre ist das Schlösschen auf der Pfaueninsel nicht zugänglich. Es stehen umfassende Sanierungsarbeiten an, denn das Gebäude ist stark vom Zahn der Zeit angegriffen.  Die Pfaueninsel bleibt für Besucher offen, das Schloss aber ist ab Montag, 20. August, zu. Gutachter und Planer werden das Bauwerk vom Keller bis zum Dach auf Schadensursachen hin untersuchen. Anschließend können die notwendigen Maßnahmen beginnen. Die Dauer der Arbeiten ist darin begründet, dass nur in den Sommermonaten...

  • Wannsee
  • 15.08.18
  • 274× gelesen
Das Landhaus Am Großen Wannsee 6 baute Bruno Ahrends ab 1921 für seine Familie am Hang direkt am Wasser.
5 Bilder

Bungalow in steiler Hanglage am Wasser
Das Landhaus von Bruno Ahrends ist Denkmal des Monats August

In der Weimarer Republik war Bruno Ahrends (1878-1948) einer der wichtigsten Architekten Berlins. Wie Bruno Taut, Otto Rudolf Salvisberg, Hugo Häring und Wilhelm Büning prägte er den Wohnungsbau maßgeblich. Er war ein Vertreter des Neuen Bauens. Am Großen Wannsee 6 errichtete Ahrends ab 1921 ein Landhaus für sich und seine Familie. Dieses Haus ist Denkmal des Monats August 2018. Der Bau in steiler Hanglage kann als frühes Beispiel eines Bungalows gesehen werden, kombiniert mit flachen...

  • Wannsee
  • 09.08.18
  • 449× gelesen
BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss hofft auf die schnelle Aufstellung eines neuen Bebauungsplans.
3 Bilder

Nach Baustopp
BIM stellt Pläne für die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn vor

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, aber auch kleinteiliges Wohnen will die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn realisieren. Zunächst gilt es aber, neue Plätze für dort lebende Fledermäuse und Brutvögel zu finden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte kürzlich wegen der schützenswerten Tiere einen Baustopp verhängt. Jetzt will die BIM so schnell wie möglich Fledermäuse und Vögel aufspüren, auflisten und gegebenenfalls...

  • Wannsee
  • 19.07.18
  • 921× gelesen
Der Lebensraum der Fledermäuse könnte durch die Bauarbeiten gestört werden.

Fledermäuse stoppen Bauprojekt
Gericht untersagt Arbeiten an Lungenklinik Heckeshorn

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin verhindert den Umbau von Gebäuden der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn in eine Flüchtlingsunterkunft. Der Grund dafür sind Fledermäuse. Im November 2017 erteilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) Baugenehmigungen für die Sanierung der Klinikgebäude D und E sowie die Umnutzung von zwei früheren Schwesternwohnheimen. Entstehen sollte eine...

  • Zehlendorf
  • 06.07.18
  • 214× gelesen

Grüne sorgen sich um die Insel

Wannsee. Die Fraktion von B’90/Grüne beklagt den Zustand der Infrastruktur auf der Wannsee-Insel. Das Bezirkamt soll sich dafür einsetzen, dass die Insel Fördermittel für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur erhält. „Die Wander- und Radwege, die Wasserwander-Rastplätze und Anlegestellen sowie nicht zuletzt die Anbindung dieses touristischen Zentrums an den öffentlichen Nahverkehr sind entwicklungsbedürftig und müssen zukunftsfähig gemacht werden“, heißt es in einem Antrag, den die...

  • Wannsee
  • 31.05.18
  • 44× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.