Rassistischer Angriff

Alt-Hohenschönhausen. Zwei Männer im Alter von 19 und 21 Jahren wurden am Abend des 17. Mai an einer Tram-Haltestelle in der Buschallee von einem 31-Jährigen attackiert und beleidigt. Der Angreifer warf zuerst dem 19-Jährigen seine Jacke gegen den Kopf und schlug ihm dann mit der flachen Hand ins Gesicht. Anschließend gab er fremdenfeindliche Beleidigungen von sich und wechselte die Straßenseite, wo er den 21-Jährigen mit der Faust in den Nacken schlug. Dann trat er mit dem Fuß in dessen Rücken und beleidigte auch ihn. Anschließend bestieg er die Straßenbahn und fuhr Richtung Hohenschönhausen davon. Die beiden jungen Männer ließen sich den Angriff und die Beleidigungen nicht gefallen und alarmierten die Polizei. Die konnte den Mann dann an der Haltestelle in der Falkenberger Chaussee festnehmen. Er kam in die Gefangenensammelstelle und wurde nach einer richterlich angeordneten Blutentnahme wieder entlassen. Jetzt ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.