Rassismus

Beiträge zum Thema Rassismus

Leute
Linda Zielinski und Hanh Mura vor dem Mini-Markt in der Weitlingstraße. Dort parkt die vietnamesische Geschäftsinhaberin häufig ihr Auto, auf das schon mehrere Anschläge verübt wurden.
2 Bilder

Zusammenhalt ist stärker als Rassismus
Vietnamesischer Geschäftsinhaberin wurden mehrfach die Reifen zerstochen – Nachbarin sammelt Spenden für Ersatz

Urlaub hat sich Hanh Mura zuletzt vor sechs Jahren gegönnt. Damals reiste sie in die Heimat und besuchte ihre Familie. Ganze 14 Tage blieb sie. Seitdem hat die gebürtige Vietnamesin in ihrem Lichtenberger Mini-Markt durchgearbeitet – täglich mehr als zwölf Stunden. Was dabei herumkommt, reicht gerade so fürs Leben. Darüber klagt sie nicht. Etwas anderes bereitet ihr Kummer: wiederholte, offenbar gezielte Attacken auf ihr Eigentum. Der Kombi hat seine besten Tage längst hinter sich. In...

  • Rummelsburg
  • 24.05.20
  • 546× gelesen
  •  1
Blaulicht

Gefährliche Drohung
Streit auf Spielplatz eskaliert

Am 17. Mai kam es auf einem Spielplatz an der Ortolfstraße im Kosmosviertel zu einer Auseinandersetzung. Gegen 13.30 Uhr soll eine 44-jährige Frau dort einen 39-Jährigen rassistisch beleidigt haben. Laut Zeugenaussagen soll der Mann daraufhin in ein Streitgespräch mit der Frau geraten sein. Hinzu kam der 29-jährige Lebensgefährte der Frau, der eine später als Spielzeugpistole identifizierte Waffe aus dem Auto der Frau geholt und damit den 39-Jährigen bedroht haben soll. Währenddessen soll...

  • Altglienicke
  • 19.05.20
  • 56× gelesen
Blaulicht

Fahrradschloss mit Axt geknackt

Wilhelmstadt. Die Polizei konnte einen mutmaßlichen Fahrraddieb festnehmen. Der Tatverdächtige ist 73 Jahre alt. Mit einer Axt soll er das Seilschloss eines abgestellten Fahrrades an der Pichelsdorfer Straße durchtrennt haben. Die Tat geschah um die Mittagszeit des 13. Mai herum. Wegradeln konnte der Dieb allerdings nicht. Der Security-Mann eines Lebensmittelgeschäftes hatte ihn beobachtet und daran gehindert zu flüchten. Die alarmierten Einsatzkräfte legten dem aggressiven Mann Handschellen...

  • Wilhelmstadt
  • 14.05.20
  • 46× gelesen
Politik

Mahnwachen wegen rechter Anschläge gehen weiter

Neukölln. Seit einem Jahr treffen sich Mitglieder der Initiative Basta jeden Donnerstag von 8 bis 10 Uhr vor dem Landeskriminalamt am Tempelhofer Damm 12. Sie fordern die Aufklärung der vielen rechtsextremen Anschläge, die in den vergangenen Jahren in Neukölln, besonders im Süden des Bezirks, stattgefunden haben. „Nach unserem Kenntnisstand ist bis heute keine einzige Tat aufgeklärt worden“, so Sprecherin Karin Wüst. Sie und ihre Mitstreiter machen weiter, unter Einhaltung der Abstandsregeln....

  • Neukölln
  • 08.05.20
  • 31× gelesen
Politik

Offenes Neukölln geht online
Anmeldung für Festival gegen Rassismus bis 23. Mai

Es steht fest: Das Festival „Offenes Neukölln“ findet vom 5. bis 7. Juni statt. Die Macher haben entschieden, auch in diesem schwierigen Jahr ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz zu setzen – und online zu gehen. Es gibt zwei Formate: Livestreams und Videochats. Seit Anfang Mai steht ein angepasstes Formular auf https://www.offenes-neukoelln.de/anmeldung. Bis einschließlich Sonnabend, 23. Mai, können sich alle anmelden, die mitmachen wollen. Erst einmal hatten die Organisatoren vom...

  • Neukölln
  • 07.05.20
  • 41× gelesen
Blaulicht

Mädchen mit Absicht verletzt

Buckow. Eine 31-jährige Mutter rief am 9. April die Polizei und erstattete Anzeige wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung. Sie war gegen 15.15 Uhr mit ihrer dreijährigen Tochter und deren 22-jähriger Tante zu Fuß auf dem Buckower Damm unterwegs gewesen, als ein Radfahrer von hinten angefahren kam. Er soll die kleine Gruppe rassistisch beleidigt und das Mädchen absichtlich angefahren haben. Es stürzte und verletzte sich leicht. Der Täter sei etwa zwischen 60 und 65 Jahre alt, gaben...

  • Buckow
  • 16.04.20
  • 80× gelesen
Kultur
Foto: Nima Séne sucht in ihren Arbeiten nach Komplexität und Parodie innerhalb von Stereotypen und Mainstream-Mediendarstellungen kultureller Identität.

Live-TV Show im Stream
"Beige Nation" in den Sophiensälen

In der Live-TV-Show "Beige Nation" hat die Post-Internet-Ikone Beige B*tch alias Nima Séne Frauen verschiedenster Herkunft eingeladen. In Anekdoten, Interviews und maßgeschneiderten Reklame-Spots setzt sie sich auf kontroverse Weise mit ihrem Gegenüber auseinander. Ihre teils ausgelassenen, teils verletzlichen, jedoch immer messerscharfen Kommentare hinterfragen, welche Erwartungen schwarze Frauen und Darstellerinnen in einer strukturell-rassistischen und kapitalistischen Gesellschaft erfüllen...

  • Mitte
  • 09.04.20
  • 35× gelesen
Politik

Gedenken an Burak Bektaş

Buckow. Am 5. April jährte sich der Mord an Burak Bektaş zum achten Mal. Ein Unbekannter hatte den jungen Mann 2012, vermutlich aus rassistischen Motiven, an der Rudower Straße erschossen. Zwei seiner Freunde, mit denen er zusammenstand, wurden schwer verletzt. Seit Jahren sorgt die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş dafür, dass die Tat nicht in Vergessenheit gerät. Auf eine öffentliche Veranstaltung musste in diesem Jahr verzichtet werden. Die Aktiven haben jedoch den Ort...

  • Buckow
  • 05.04.20
  • 100× gelesen
Politik

Festival „Offenes Neukölln“ im digitalen Raum?

Neukölln. Zum vierten Mal sollte Anfang Juni das Festival „Offenes Neukölln“ stattfinden, das ein Zeichen gegen Intoleranz und Diskriminierung setzt. Nun überlegen die Organisatoren, das Ganze – also Konzerte, Lesungen, Diskussionen und mehr – digital stattfinden zu lassen. Deshalb haben sie einen Aufruf gestartet, um herauszufinden, ob genügend Menschen dabei mitmachen wollen. Näheres zur Idee steht unter www.offenes-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 29.03.20
  • 61× gelesen
Politik

„Reachout“ zählt neun Angriffe im Bezirk
Bilanz rassistischer Gewalttaten in Spandau

Die Zahl der Angriffe mit rassistischem Hintergrund ist in Spandau gesunken. Für 2019 zählte „ReachOut“ zwei Fälle weniger als im Jahr zuvor. Für ganz Berlin registrierte die Opferberatungsstelle aber einen traurigen Rekord. Eine Frau wird von einem Mann homophob beleidigt, geschlagen und getreten. Drei Jugendliche sitzen auf einer Parkbank, als sie ein Fußgänger rassistisch anpöbelt. Der Mann zeigt den Hitlergruß und schlägt einem der Jungen mit der Faust ins Gesicht. Silvesterknaller...

  • Bezirk Spandau
  • 23.03.20
  • 87× gelesen
Soziales

Preis vergeben, Verleihung verschoben
Auszeichnung für außergewöhnliches Engagement

Die feierliche Preisverleihung wurde zwar wie so viele Veranstaltungen wegen des Coronavirus verschoben. Wer den diesjährigen Lichtenberger Frauenpreis bekommt, hat das Bezirksamt aber trotzdem verkündet. Es ist Dayana Dreke. Mit dem Frauenpreis würdigt das Bezirksamt alljährlich außerordentliches Engagement von Frauen für die Geschlechterdemokratie. Zur Auszeichnung gibt es 500 Euro Preisgeld, eine Urkunde und eine Skulptur. Auch in diesem Jahr seien zahlreiche Vorschläge eingegangen, teilt...

  • Lichtenberg
  • 18.03.20
  • 45× gelesen
Politik

Kundgebungen an der Rudower Spinne
Demonstration zum Internationalen Tag gegen Rassismus

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus findet am Sonnabend, 21. März, um 13 Uhr an der Rudower Spinne am U-Bahnhof eine große Demonstration statt. Die Veranstaltung der Initiative "Rudow empört sich" wird von vielen Bündnissen, Parteien und Organisationen unterstützt. In Rudow, Britz und Nord-Neukölln verüben Neonazis seit Jahren Anschläge auf Menschen, die sich gegen Rassismus und Faschismus, für Demokratie, Toleranz und Flüchtlinge engagieren. Dagegen wollen die Veranstalter ein Zeichen...

  • Rudow
  • 17.03.20
  • 101× gelesen
  •  1
Blaulicht

Junger Mann rassistisch beleidigt

Spandau. Ein junger Mann ist in einem Bus rassistisch beleidigt worden. Der 20-Jährige zeigte bei der Polizei an, am Abend des 12. März im Bus der Linie M 32 unterwegs gewesen und dort von einem Unbekannten rassistisch und fremdenfeindlich beleidigt worden zu sein. Polizeikräfte sicherten die Videoaufzeichnungen aus dem Bus. Die Ermittlungen dauern an. uk

  • Spandau
  • 16.03.20
  • 58× gelesen
Politik

Aufruf zur Menschenkette

Kreuzberg. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus wird es am Freitag, 20. März, eine Menschenkette geben. Sie soll ab 11.30 Uhr in der Adalbertstraße zwischen Kottbusser Tor und Bethaniendamm gebildet werden. Dazu aufgerufen hat der Beirat für Integration und Migration Friedrichshain-Kreuzberg im Rahmen der Aktion „5 vor 12 gegen Rassismus“. tf

  • Kreuzberg
  • 13.03.20
  • 19× gelesen
  •  1
Politik

Bewerben für Silvio-Meier-Preis

Friedrichshain. Zum fünften Mal verleiht der Bezirk den Silvio-Meier-Preis. Er erinnert an Silvio Meier, der 1992 im U-Bahnhof Samariterstraße von Neonazis erstochen wurde. Mit der Auszeichnung werden Personen, Initiativen, Gruppen oder Projekte geehrt, die sich aktiv gegen Diskriminierung oder soziale Bevormundung eingesetzt sowie Zivilcourage gegenüber rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt gezeigt haben. Bewerbungen können bis 3. Mai eingereicht werden und zwar über die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 10.03.20
  • 52× gelesen
Politik

Bürgerdialog zum Hanau-Anschlag

Wilmersdorf. Die beiden gemeinnützigen Gesellschaften M.I.Q-Bildung und M.I.Q.-Sozialstation in der Güntzelstraße laden in ihrer Eigenschaft als Bildungsträger für Zuwanderer und Flüchtlinge im Bezirk am Donnerstag, 5. März, von 17 bis 19 Uhr zu einem Bürgerdialog bezüglich des terroristischen Anschlags in Hanau ein. Gemeinsam sollen Antworten auf Fragen gefunden werden wie "Muss ich in Deutschland mit Angst leben?", "Wie soll ich mich zusammen mit meiner Familie und mit Angst behaftet...

  • Wilmersdorf
  • 01.03.20
  • 50× gelesen
Politik

Neuköllner Aufruf nach Hanau

Neukölln. Mit einem Plädoyer für friedliche Debatten reagiert der gemeinnützige Verein Aufbruch Neukölln, der diverse soziale Projekte im Bezirk anbietet, auf das Attentat eines rechtsextremen Hobbyschützen in Hanau: „Aufbruch Neukölln ruft alle Menschen der Stadt Berlin und dieses Landes, alle Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte, zu mehr Besonnenheit und zu mehr Dialog in diesen schwierigen Zeiten auf. Wir glauben daran, dass jeder in seinem unmittelbaren Umfeld durch den Dialog Frieden...

  • Neukölln
  • 24.02.20
  • 32× gelesen
Blaulicht

Angriff nach dem Fußballspiel
Rassistische Attacke durch Spieler des SV Sparta Lichtenberg

Nach einem Spiel zwischen dem SV Sparta Lichtenberg und dem SC Borsigwalde II soll es am Nachmittag des 16. Februar zu Übergriffen auf Spieler der Gastmannschaft gekommen sein. Bereits am Ausgang des Sportgeländes in Rummelsburg sind Spieler des SC Borsigwalde II laut Ermittlungen rassistisch beleidigt worden. Auf ihrem Weg zum S-Bahnhof Nöldnerplatz soll ein 18-jähriger Spieler des SV Sparta Lichtenberg aus einer größeren Gruppe heraus einem 19-jährigen Spieler der Gastmannschaft das Handy...

  • Lichtenberg
  • 20.02.20
  • 146× gelesen
Soziales
Einer der "Zettelschreiber", der immer wieder rund um die Fichtenberg-Oberschule aktiv wird.
3 Bilder

Berliner Register
Mehr rassistische Bedrohungen beobachtet

Nehmen rechtsextreme Vorfälle im Bezirk zu und welche thematischen Schwerpunkte sind zu erkennen? Anfang März wird die Jahresauswertung des Berliner Registers für 2019 vorgelegt. Dafür werden noch Meldungen entgegengenommen. Die Registerstellen, die es in allen Bezirken gibt, befassen sich mit rechten und diskriminierenden Vorfällen, antisemitischen und antimuslimischen Beleidigungen, Verherrlichung oder Verharmlosung des Nationalsozialismus, Rassismus. Das können Pöbeleien sein, tätliche...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 06.02.20
  • 151× gelesen
Politik
Neonazi-Schmiererei an einer Hauswand in Alt-Lichtenberg - auch solche Vorfälle dokumentiert das Lichtenberger Register.
3 Bilder

Fallzahlen 2019 weiter gestiegen
Mehr rechtsextreme Vorfälle in Lichtenberg

„Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Bezirk so hinter das Register stellt“, sagt Michael Mallé von der Fach- und Netzwerkstelle LichtBlicke. Der Öffentlichkeitsarbeiter der Sozialgesellschaft pad GmbH ist für das Lichtenberger Register zuständig – eine jährliche Dokumentation extrem rechter und diskriminierender Vorfälle. Erste Zahlen aus dem Jahr 2019 hat er jetzt vorgestellt. Am 5. Januar 2019 eine rassistische Bedrohung in der Weitlingstraße, am 8. Januar zwei...

  • Lichtenberg
  • 23.01.20
  • 324× gelesen
Kultur
ganz rechts Mostaffa Hossain Zadeh
6 Bilder

Musical - "Der Neu-Deutsche" - Letzter Teil der Kabul-Berlin Trilogie in der jtw
Uns verbindet, dass wir Menschen sind!

Falkenhagener Feld. Eine Trilogie komplettiert sich. Nach zwei erfolgreichen Inszenierungen, die sich um Flucht und erste persönliche Erlebnisse des Afghanen Mostaffa Hossain Zadeh im neuen Land drehten, widmet sich das dritte Stück "Der Neu-Deutsche" verstärkt der Erforschung der eigenen Identität. An drei Abenden läd die jtw Spandau ihr Publikum zu diesem spannenden Musical ein: Fr. 17.1. (öffentl. Generalprobe), Sa. 18.1. Premiere, So. 19.1. Derniere jeweils um 18.00 Uhr.  Neun Darsteller...

  • Spandau
  • 12.01.20
  • 217× gelesen
Politik

Mitmachen bei Wochen gegen Rassismus
Veranstaltungstipps bitte bis zum 23. Februar melden

Der Interkulturelle Rat in Deutschland ruft gemeinsam mit zahlreichen bundesweiten Organisationen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März zu beteiligen. In diesem Jahr stehen sie unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“. Weitere Informationen stehen auf https://stiftung-gegen-rassismus.de/. Im Downloadbereich steht der Informationsflyer in elf Sprachen zur Verfügung. Veranstaltungshinweise müssen bis zum 23. Februar unter Angabe von Datum,...

  • Treptow-Köpenick
  • 05.01.20
  • 73× gelesen
Soziales

Bezirk vergibt Fördermittel
Partner für Demokratie gesucht

Der Bezirk lädt Privatpersonen und gemeinnützige Organisationen dazu ein, über die „Partnerschaft für Demokratie“ in Charlottenburg-Wilmersdorf aktiv gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und andere Formen von Diskriminierung zu werden. Wer etwa mit Jugendlichen ein Graffiti-Projekt durchführen möchte, um über jüdisches Leben und Antisemitismus in Deutschland zu diskutieren, Veranstaltungen organisieren will, um über rechtspopulistische Aktivitäten im Kiez zu informieren oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.01.20
  • 61× gelesen
Politik

Mahnwache mit Andacht

Spandau. Der Evangelische Kirchenkreis lädt am 4. Januar wieder zur monatlichen Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander – gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit. Treffpunkt ist von 11 bis 12 Uhr auf dem Spandauer Marktplatz. Vor der Mahnwache beginnt um 10 Uhr eine Andacht in der St.-Nikolai-Kirche am Reformationsplatz. uk

  • Bezirk Spandau
  • 24.12.19
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.