Regentin über die Reben: Britz sucht eine Weinkönigin

Berlin: Britzer WeinKultur |

Britz. Erst seit diesem Jahr darf in Berlin offiziell Wein angebaut werden. Aus diesem Anlass sucht die Britzer WeinKultur am Koppelweg 70 für das kommende Weinjahr erstmals eine Weinkönigin. Bewerbungen für dieses einjährige Ehrenamt sind bis 31. August möglich.

Der 17. September wird in Neukölln ein besonderer Tag werden. Denn erstmals in der Geschichte wird am Koppelweg 70 von einer teils prominent besetzten Jury auf einem Weinfest mit stimmungsvoller Musik, Wein und kulinarischen Genüssen eine Weinkönigin gewählt. „Es gehört zum kulturellen Hintergrund jedes deutschen Weinanbaugebiets, eine Weinkönigin zu küren. Wir freuen uns auf die Kandidatinnen“, sagt Sören Petzold, Mitarbeiter vom Verein Agrarbörse Deutschland Ost, der den 5000 Quadratmeter großen Lehrgarten für traditionellen Weinanbau seit Januar in Kooperation mit dem Verein zur Förderung des Britzer Weinguts und dem Winzer Viktor Sucksdorf bewirtschaftet.

Bewerben zur Weinkönigin können sich Frauen ab 18 Jahren, die in Berlin ihren Wohnsitz haben. Weitere Voraussetzungen sind Freude am Wein, Kenntnisse über das Berliner Weinanbaugebiet und eine persönliche Weinaffinität. Zu den „Regierungsaufgaben“ der Weinbotschafterin gehören Repräsentationen auf mehreren Terminen pro Jahr, die Eröffnung von Weinfesten und Messen sowie Gespräche mit Vertretern der Presse.

Für das Ehrenamt gibt es attraktive Sachleistungen wie kostenfreie Nutzungsrechte für Veranstaltungsflächen und kostenfreie Eintritte zu Veranstaltungen. Einsendeschluss für eine schriftliche Bewerbung ist der 31. August. Weitere Details zur Wahl und dem Ehrenamt als Britzer Weinkönigin gibt es unter  53 60 85 15, per Mail an weinkultur@agrar-boerse-ev.de sowie auf mailto:weinkultur@agrar-boerse-ev.de">www.agrar-boerse-ev.de. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.