Raser wegen Mord angeklagt

Charlottenburg. Im juristischen Verfahren nach dem tödlichen Ausgang eines illegalen Straßenrennens auf der Tauentzienstraße am 1. Februar liegt die Anklageschrift nun vor. Demnach will die Staatsanwaltschaft Hamdi H. und Marvin N. wegen Mordes anklagen. Sie sollen bei einem Rennen mit ihren Autos den Tod eines Unbeteiligten in Kauf genommen haben. Ein 69-Jähriger war mit seinem Geländewagen aus der Nürnberger Straße in die Tauentzienstraße eingebogen, als einer der Täter mit rund 160 km/h in die Seite seines Wagens raste. Der Rentner starb noch am Unfallort. Haftbefehle gegen Hamdi H. und Marvin N. wurden inzwischen vollstreckt. tsc
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Thomas Burke aus Wittenau | 31.07.2016 | 06:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.