Advent, Advent: Märkte im Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf

Am 27. November findet wieder der Weihnachtsmarkt der Grunewaldkirche statt. (Foto: Peter Thoelldte)

Charlottenburg-Wilmersdorf. Heißer Punsch, kleine Geschenke und weihnachtliche Musik: Mit Adventsmärkten und Weihnachtsbasaren läuten viele Kirchengemeinden am Sonntag, 27. November, die Adventszeit ein.

Zum 39. Mal findet der traditionelle Weihnachtsmarkt um die Grunewaldkirche in der Bismarckallee 28b statt. Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr eröffnet der Markt. Die Kirche bleibt offen für alle, die einen stillen Moment suchen. Ab 14.30 Uhr beginnt das Kinderprogramm mit einem weihnachtlichen Puppenspiel; im Anschluss öffnet der Miniclub zum Basteln, Malen und Geschichtenhören. Adventslieder zum Zuhören und Mitsingen erklingen ab 16 Uhr, bevor der Weihnachtsmarkt mit einer ökumenischen Abschlussandacht und Gospelmusik in der Kirche endet.

Einkaufen und Gutes tun

Einkaufen und dabei Gutes tun – dazu lädt der Adventsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend, Eichenallee 47-53. Bücher, Weihnachtsdekoration und Antiquitäten stehen ab 15 Uhr auf dem Markt zum Verkauf. Der Erlös kommt einer Kindertagesstätte in Santiago de Chile und der Gemeindearbeit zugute. Der Adventssonntag beginnt mit einem Gottesdienst in der Kirche um 10 Uhr und endet um 18 Uhr mit gemeinsamen Adventsliedersingen.

Einen ganzen Tag lang ist Adventsmarkt um die Lindenkirche, Homburger Straße 48. Nach einem Familiengottesdienst um 10 Uhr öffnet am Mittag das Lindencafé, das winterliche Snacks anbietet. Die Kindertagesstätte der Lindenkirche präsentiert sich bis 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Um 16 Uhr singt der Berliner Mädchenchor adventliche Lieder. Auf dem Basar der Lindenkirche stehen Trödel, fair gehandelte Waren und Bücher zum Verkauf.

Mit Plätzchenduft lockt der Sternenmarkt an der Kirche Alt-Lietzow, Alt-Lietzow 23, seine Gäste. Er beginnt um 15 Uhr mit einer Andacht und wird von Erziehern und Kindern der Evangelischen Schule Charlottenburg gestaltet. Während die Kleinen in der Backstube beschäftigt sind, können die Großen im Café entspannen oder an den Ständen stöbern. Der Sternenmarkt endet um 18 Uhr mit einem Gottesdienst und Gesang des Chores Alt-Lietzow. my
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.