Taxifahrer stirbt bei Unfall

Friedrichshain. Bei einem Verkehrsunfall am frühen Morgen des 29. November ist ein 61-jähriger Taxifahrer gestorben. Er wollte gegen 5.45 Uhr von der Karl-Marx-Allee in die Straße der Pariser Kommune abbiegen. Dabei wurde das Taxi von einem Auto erfasst, das nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit und bei Rot über die Kreuzung raste. Durch den Aufprall wurde der 61-Jährige aus seinem Fahrzeug gescheudert. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Eine ebenfalls im Wagen sitzende Frau musste auf die Intensivstation eingeliefert werden. Auch der Unfallverursacher und sein Beifahrer kamen ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei ihnen um bekannte Intensivtäter. Der Fahrer konnte außerdem keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.