Fielmann stiftet Georg-Weerth-Schule Bäume und Sträucher

Die Schüler, Lehrerin Laura Klingenberg (in der Bildmitte li.), Annette Ehrke, Mutter eines Schülers, und Klemens Möhne freuten sich über das Ergebnis. (Foto: P.R.)

Friedrichshain. Optiker Fielmann stiftete der Georg-Weerth-Schule in der Eckertstraße 16 sechs hochstämmige Bäume und neun Sträucher für die Neugestaltung des Schulhofs.

So setzten Schulleiter Martin Zander und der Leiter der Fielmann-Niederlassung in der Frankfurter Allee, Klemens Möhne, zum gemeinsamen Spatenstich an. Möhne erklärte: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden.“ Bisher lag der Schulhof in kälteren und nassen Jahreszeiten oft unter Wasser, es bildeten sich Pfützen, die nicht abflossen. Da nur wenige Bäume vorhanden waren, fehlte es aber auch an Schattenplätzen. Die Schüler vermissten außerdem Aufenthalts- und Ruhebereiche in ihren Pausen. Mit der neuen Bepflanzung unter Beteiligung der Schüler einer Garten-AG soll dies zukünftig ein Ende haben. Die Baumschule Lorberg aus Schönefeld und die ORG Garten- und Landschaftsbau GmbH unterstützten dabei ebenfalls das Projekt. P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.