Frische Wäsche: Die Trends bei Dessous und Shorts

Neues von der Dessous-Mode: Bei der Unterwäsche sind im Winter gedeckte Farben angesagt. Marine und Erdtöne gehören dazu, aber auch Pastellfarben wie Taupe.

Vor allem letztere ist im Kommen, erklärt Cilly Hassenmeier, die in Minden ein Dessousgeschäft betreibt. "Die Farbe schmeichelt der Haut." Ein BH in dieser Tönung, darauf kleine Kreuzstickereien – das könnte der Renner werden. Zudem erobert ein neuer Blauton die Wäschewelt: Kornblumenblau löst das leuchtende Electric Blue des Sommers ab, glaubt Henrike Blauth, Designerin beim Netzwerk deutscher Mode- und Textildesigner (VDMD).

Stickereien finden sich auch als Kontrastmittel auf den Wäschestücken wieder. Mit zweifarbigen Mustern lassen sich kecke Akzente setzen. "Die Muster gehen weg von der Symmetrie, da wird einiges gemischt", berichtet Dessous-Designerin Katrin Recktenwald. Geometrische Muster sieht man zum Beispiel in Kombination mit organischen Formen, etwa Streifen mit Motivprints oder Punkte im Zusammenspiel mit Rankenmustern.

Bei den Männern sieht man im Winter Foto- oder Zeitungsprints auf der Wäsche. Und: "Boxershorts sind wieder im Kommen", beobachtet von Richthofen. Und mit ihnen ausgefallene Motivdrucke. Neben Fotodrucken finden sich Sterne, Fische, Tassen oder sogar Hüte auf dem Stoff. Auch Tweedoptik oder kleine Stickereien sind möglich.

Auch bei den Frauen gibt es ein Comeback. Der Body, zuletzt vor allem als Shapewear in den Auslagen vertreten, wird wieder weiblicher, verführerischer. Die Einteiler kommen mit feinen Stickereien daher, Netztüll oder Lycrafarben verleihen ihnen eine edle Optik. Das ganze Design wird verspielter, erklärt Dessousexpertin Hassenmeier.

Der Trend der Winter-Saison lautet aber: Spitze. Ob auf BH, Höschen oder Nachtwäsche, zarte Applikationen in Chantilly-Spitze oder Mesh – also Netzstoffe oder -gewebe – finden sich auf einem Großteil der Kollektionen.

Gemütlich geht es bei den Unterteilen zu: "Der Trend geht weg von Tanga, String und Minislip und hin zum Wohlfühl-Panty mit hoher Taille", erklärt Designerin Recktenwald. Und so liegen auch feine, schmeichelnde Stoffe im Trend. Feines Maschengewebe liegt angenehm auf der Haut, passt zur zarten Optik von Spitze und Stickereien und formt sanfte Konturen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.