Festival im Kunsthaus

Berlin: Kunsthaus KuLe |

Mitte. Vom 14. bis 16. August findet im Kunsthauses KuLe in der Auguststraße 10 das Festival „Relations in Time“ statt.

Rund 30 Künstler des Kunsthauses beteiligen sich mit Performances, Installationen, Konzerten, Filmen und Lesungen. Am 14. August ist um 18 Uhr eine „Zeremonie an der Fassade“ sowie eine „partizipative Performance“ geplant.

KuLE steht für Kunst und Leben. Das Kunsthaus KuLe ist ein gemeinnütziger Verein, der aus Theaterprojekten an Hochschulen entstanden ist. Eine Gruppe hatte vor 25 Jahren das leerstehende Haus in der Auguststraße 10 besetzt, um es als Atelier und Wohnraum zu nutzen. Der marode Altbau wurde in Zusammenarbeit mit den Eigentümern und öffentlichen Fördergeldern renoviert. Heute wohnen und arbeiten 16 Menschen im Haus, teilen sich eine Gemeinschaftsküche und Lounge, einen multifunktionalen Theaterraum und eine Fassadengalerie. Seit 1990 beherbergte KuLe Gäste aus aller Welt. Das Programm wird vom Bezirkskulturfonds gefördert.

Weitere Infos unter: http://kunsthauskule.de/KuLe-25-Festival.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.