Berliner Woche auf der Freiwilligenbörse

Mitte. Am 4. Mai war es wieder soweit. Auf der 6. Berliner Freiwilligenbörse informierten mehr als 100 Aussteller über die vielfältigen Möglichkeiten, sich bürgerschaftlich zu engagieren.

Auch die Berliner Woche war mit einem Infostand vertreten. Dort konnten Besucher sich die aktuelle Ausgabe der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts mitnehmen. Die Zeitung und das zahlreiche Infomaterial der Aussteller konnten sie in den blauen Tragetaschen mit dem Engagement-Logo der Berliner Woche verstauen, die Mitarbeiter der Redaktion und des Verlages verteilten. Die führten interessante Gespräche mit Besuchern und Ausstellern und beantworteten die vielen Fragen. Außerdem bekamen sie jede Menge positives Feedback: Die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt werden gern gelesen, die Seite "Berlin engagiert" wird als sehr hilfreich angesehen.

Eröffnet wurde die Freiwilligenbörse am Vormittag vom Senator für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja, und von der Staatssekretärin Helga Dunger-Löper, Berlins Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement.

Von 11 bis 17 Uhr stand das Rote Rathaus allen Menschen offen, die sich informieren wollten, in welchem Bereich sie sich künftig engagieren können. Ganz im Sinne des Mottos der diesjährigen Freiwilligenbörse "Engagement öffnet Welten".


Helmut Herold / hh
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.