Trendiger Treff zum Klönen

Frischluft-Gastronomie ist in: Hübsche Außenanlagen laden jetzt wieder zum Gerstensaft-Genuss an frischer Luft. (Foto: MEV)

Jetzt, an den warmen, sonnigen Tagen, kommen Fans der Frischluftgastronomie wieder auf ihre Kosten.

Denn überall in Deutschland laden die traditionellen Biergärten der Gaststätten und Restaurants zum gemütlichen Gerstensaft-Genuss in freier Natur.Diese liebenswerte Tradition aus dem südlichen Bundesland Bayern entstand aus der früheren Notwendigkeit der Bierkühlung: Elektrizität gab es nicht, und so musste das Getränk unterirdisch unter Schatten spendenden Bäumen gelagert und auch dort direkt verkauft.

Heute, im Zeitalter modernster Kühltechnik, erfüllen die hübsch gestalteten Außenanlagen eine völlig andere Funktion - als trendiger Treff zum Klönen oder Entspannen. Denn auf die Frage, bei welcher Gelegenheit bevorzugt zum Bier gegriffen wird, nannten 61 Prozent der Befragten die gesellige, gemütliche Runde an erster Stelle. Und dieser kommunikative Aspekt rangiert dabei noch vor der durstlöschenden Eigenschaft des beliebten Kaltgetränkes.

Heutzutage ist auch kein Biergartenfan mehr gezwungen, sich wie in alten Zeiten seine "Brotzeit" zum Bier oder alkoholfreien Getränk selbst mitzubringen. Reichhaltige Speisekarten mit großen und kleinen Gaumenfreuden lassen keine Wünsche offen. Und natürlich ist heutzutage auch nördlich des "Weißwurstäquators" die "Brez’n" gern genossener Snack zu Gerstensaft-Spezialitäten aller Art.
Ratgeber-Redaktion
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden