Geschäftsleute werben für den Platz

Berlin: Alexanderplatz |

Mitte. Das Projekt "Treffpunkt Alexanderplatz" ist von der Jury der Zentreninitiative "Mittendrin Berlin!" von Senat und IHK Berlin für die Endrunde qualifiziert.

Auf dem Alexanderplatz finden alle möglichen Veranstaltungen statt. im kommenden Sommer soll es ein Fest in eigener Sache geben. Die Geschäftsleute und Anrainer haben sich beim Zentrenwettbewerb "Mittendrin Berlin!" beworben und sind mit ihrem Konzept "Treffpunkt Alexanderplatz" in die zweite Runde gekommen. Insgesamt 18 Standortkooperationen und Netzwerke hatten sich für den Wettbewerb unter dem Motto "Standort Zukunft" beworben. Das Alex-Konzept ist eins von acht, das die Jury für die Finalrunde ausgewählt hat. Im November fällt die endgültige Entscheidung, ob die Alexinitiative zu den drei Projekten gehört, die mit insgesamt 100 000 gefördert werden.

"Wir wollen zeigen, dass der Alex ein toller Platz ist", sagt Torsten Kruse. Der Geschäftsführer der Galeria Kaufhof ist einer Initiatoren der Imagekampagne. Ein Wochenende lang soll auf dem Alex gefeiert werden. Aktionen sind vor dem Kaufhof und zwischen Neptunbrunnen und Marienkirche geplant. Vor dem Fernsehturm wird ein Frischemarkt aufgebaut, "so wie es ihn hier früher auch mal gab".

In einem Geschichtspavillon soll es viel Interessantes rund um "Berlins wichtigsten Platz" geben, so Kruse. Auch das Thema 25 Jahre deutsche Einheit werde 2015 eine Rolle spielen. Die Besucher sind aufgefordert, ihre ganz persönlichen Wünsche zur Zukunft des Alexanderplatzes mitzuteilen. Dazu laufen Hostessen mit Tablet-Computern umher, in die jeder seine Alexvisionen tippen kann. Wie Torsten Kruse sagt, haben die Alexanrainer wie zum Beispiel das Alexa, das Hotel Park Inn, der Fernsehturm oder die WBM bereits 40 000 Euro für die Imagekampagne gespendet.

Die Zentreninitiative "MittendrIn Berlin!" ist ein Wettbewerb, der Projekte und Aktionen fördert, die dauerhafte Effekte für die Profilierung von Zentren und Geschäftsstraßen versprechen. Seit 2008 gibt es die gemeinsame Aktion der IHK Berlin, der Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und Wirtschaft sowie privater Partner und dem Handelsverband Berlin-Brandenburg.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.