Auf frischer Tat ertappt

Neukölln. Ein Betrüger ging der Polizei am 28. Januar ins Netz. Ein Polist, der nicht im Dienst war, bemerkte gegen 9.35 Uhr an einem Geldautomaten in der Hermannstraße einen Mann, der sich auffällig das Gesicht verdeckte. Der Beamte sprach den nervös wirkenden Mann an, der in diesem Moment eine größere Summe Geld aus dem Automaten nahm. Die dazu verwendete EC-Karte war nicht auf seinen Namen ausgestellt. Der Polizeibeamte rief Verstärkung und der Mann wurde festgenommen. Wie sich herausstellte, war der 39-Jährige ein Freigänger aus einer Berliner Justizanstalt. Er war wegen Eigentumsdelikten verurteilt worden. Bei einer Durchsuchung fanden Polizisten Geldkarten, die auf andere Personen ausgestellt waren. Der Mann befindet sich nun wieder im geschlossenen Vollzug, sämtliche Vergünstigungen wurden gestrichen.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.