Laiensänger für Aufführung in der Philharmonie gesucht

Die ersten Laiensänger für den Chor suchen noch Verstärkung. (Foto: Ralf Drescher)

Niederschöneweide. Im Brückeladen kann man mit Ton basteln, Stricken oder in der Holzwerkstatt arbeiten. Jetzt werden Laiensänger für ein größeres Musikprojekt gesucht.

Im kommenden Jahr soll in der Philharmonie das Brecht-Eisler-Stück "Die Maßnahme" aufgeführt werden. Das Besondere: Alle 300 Chorsänger sollen wie bei der Uraufführung 1930 Laien sein. Damals sang in der Alten Philharmonie der Berliner Arbeiterchor.

"Wir wollen 20 Sänger zum Chor beisteuern. Mitmachen können auch Anfänger, geprobt wird hier in Schöneweide", erzählt Sabine Hahn vom Brückeladen. Erst wenige Wochen vor der Aufführung im April 2016 kommen alle 300 Sänger zu gemeinsamen Proben zusammen. Wer mitsingen will, meldet sich einfach wochentags ab 9.30 Uhr im Brückeladen, Schnellerstraße 120, oder unter 63 22 45 81.

In seinem Stück "Die Maßnahme" ging Brecht der Frage nach, was beim Aufbau einer kommunistischen Gesellschaft zulässig sei. Im Stück geht es um die Tötung eines Agitators für eben jene "große Sache" der Arbeiterbewegung.

Eine gute Gelegenheit, die Arbeit des Brückeladens näher kennenzulernen, besteht beim "Fest der Nachbarn" am 29. Mai. Dann können Besucher von 12 bis 17 Uhr hinter die Kulissen blicken, etwas aus Ton gestalten oder das Malatelier besuchen. Und auch Meldungen für den Chor sind möglich.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.