Gewobag feiert Richtfest für Neubau an der Chodowieckistraße

Gewobag-Vorstandsmitglied Snezana Michaelis (3. von rechts) konnte gemeinsam mit den Architekten und Technikern Richtfest für den Neubau in der Chodowieckistraße 14 feiern. (Foto: Gewobag)

Prenzlauer Berg. Für ein neues Wohnhaus in der Chodowieckistraße 14 konnte jetzt Richtfest gefeiert werden.

In diesem Haus entstehen 21 Wohnungen. Bauherrin ist die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag. Sie schließt in Prenzlauer Berg nach und nach die Baulücken auf ihren eigenen Grundstücken, damit dringend benötigter neuer Wohnraum entsteht. In den vergangenen beiden Jahren konzentrierten sich die Bauprojekte im Ortsteil auf die Gubitzstraße, Bernhard-Lichtenberg-Straße, Zehdenicker Straße und Jablonskistraße. Nun wurde in der Chodowieckistraße 14 der Richtkranz für ein weiteres Bauvorhaben hochgezogen.

Dieses Neubauprojekt im Winsviertel ist eines von insgesamt acht der Gewobag in Prenzlauer Berg, Es ist Teil der Wachstumsstrategie des Unternehmens mit dem Ziel, in den nächsten zehn Jahren um 14 500 Wohnungen zu wachsen. Beim Richtfest dankte Gewobag-Vorstandsmitglied Snezana Michaelis den Projekt- und Bauverantwortlichen sowie den beteiligten Handwerkern für den termingerechten Baufortschritt und die geleistete Arbeit. Das neue Gebäude besteht aus einem Vorderhaus und einem Seitenflügel. Im Erdgeschoss entstehen zwei Gewerbeflächen. Zwischen ihnen befindet sich ein großzügiges Entree. Ein zentrales Treppenhaus mit Aufzug und Fluren führt bis in die sechste Etage. Zentrale Abstellräume für Fahrräder und Kinderwagen entstehen im Kellergeschoss. Die Wohnungen sind weitgehend barrierearm, drei davon barrierefrei. Es werden Wohnungen mit einem bis vier Zimmer gebaut. Die größtenteils historische Bestandsbebauung im Winsviertel wurde in den vergangenen Jahren modernisiert. Das Baugrundstück in der Chodowieckistraße 14 ist eine der letzten Baulücken im Kiez. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.