Verein führt Behinderte in die Welt des Computers ein

Durch Basteln mit Computerschrott kann das Interesse an Computern und modernen Medien geweckt werden. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Wie lässt sich die Computerkompetenz von Menschen mit geistiger Behinderung verbessern? Mit dieser Frage beschäftigen sich zurzeit viele im Bezirk, die in Förderschulen, in Behindertenwerkstätten oder in Wohnprojekten mit jungen Menschen mit Lernbehinderungen zu tun haben.

Damit sich alle, die an diesem Thema Interesse haben, über ihre Erfahrungen austauschen und praktische Beispiele kennenlernen können, lud der Verein "Fördern durch Spielmittel" kürzlich zu einer Fachtagung "Medienkompetenz für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten" ein. "Computer und andere moderne Medien gewinnen in heutiger Zeit immer mehr an Bedeutung. Das trifft sowohl auf die Arbeitswelt als auch auf den normalen Alltag zu", sagt Siegfried Zoels, Geschäftsführer des Vereins. "Damit sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, ist es wichtig, dass auch Menschen mit Lernschwierigkeiten mit dem Computer umgehen lernen." Doch wie kann man ihnen einen Zugang ermöglichen und wie grundlegendes Wissen vermitteln?

"Fördern durch Spielmittel" hat ein Projekt "Computerkompetenz für Menschen mit geistiger Behinderung" initiiert. Gefördert wird das Ganze von der Aktion Mensch. In diesem Projekt macht er geistig beeinträchtigte Menschen neugierig auf Computer und moderne Technik und vermittelt spielerisch Grundkenntnisse. Unter anderem werden die jungen Leute in einem Computerlabor spielerisch an die Technik herangeführt, indem sie mit Computerschrott etwas Kreatives bauen können. Erst einmal neugierig geworden, können sie über barrierefreie Computerspiele einen Einstieg in den Umgang mit der Hard- und Software erhalten. Wie die bisherige Praxis zeigt, können Menschen mit Lernschwierigkeiten mit geeigneter Hard- und Software zu richtigen Könnern am Computer werden, sodass sie sogar auf dem ersten Arbeitsmarkt in diesem Bereich eine Chance haben.

Weitere Informationen dazu gibt es auf www.spielmittel.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.