Beim Berliner TSC kicken schon 85 Spielerinnen

Auf dem Fußballplatz an der Paul-Heyse-Straße trainieren mehrmals in der Woche die Frauen und Mädchen der BTSC-Fußballabteilung. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Der Traditionsverein Berliner TSC hat eine erfolgreiche Fußballabteilung. Das Besondere ist aber: In ihr spielen nur Mädchen und Frauen.

"Im Spielbetrieb treten aus unserer Abteilung in diesem Jahr vier Mannschaften an", berichtet der Abteilungsvorsitzende, Jörg Mollitor. Aushängeschild ist zweifellos die 1. Frauenmannschaft. Sie spielt in dieser Saison erneut in der Landesliga. Das gelang dem Team, weil es in der zurückliegenden Saison eine sensationelle Rückrunde spielte.

Während die Frauen der 1. Mannschaft in 11er Aufstellung auf Großfeld spielen, tritt die 2. Mannschaft in 7er Aufstellung auf Kleinfeld an. "Sie spielt in der Verbandsliga, der höchstmöglichen Spielklasse für 7er Mannschaften", so Mollitor.

Neben diesen beiden Frauenteams trainieren in der BTSC-Fußballabteilung mehrere Mädchenmannschaften. In der D-Jugend spielen Zehn- bis Zwölfjähriger in der Berliner Spielklasse für dieses Alter. Das trifft auch auf die B-Jugend zu, in der Mädchen zwischen 14 und 16 Jahre spielen.

"Eine C-Mannschaft haben wir in dieser Saison leider nicht im Spielbetrieb. In dieser trainieren Mädchen zwischen 12 und 14 Jahre. Aber wir haben nicht genug Spielerinnen für die aktuelle Saison", erklärt Mollitor.

Das soll sich aber in der kommenden Saison ändern. Die Fußballabteilung hat nach dem Weltmeistertitel der deutschen Männer-Nationalmannschaf regen Zulauf. Immer mehr Mädchen wollen nicht nur als Fans, sondern als Fußballerinnen aktiv werden. Dienstags und donnerstags kann auf eigenem Platz im Sportkomplex an der Paul-Heyse-Straße trainiert werden. Den Frauenteams steht der Platz sogar dreimal in der Woche zur Verfügung.

Abgesichert wird das Training von einem neunköpfigen Trainer-Team.

Frauen- und Mädchen-Fußball gibt es beim BTCS seit 1998. Seinerzeit suchten Fußballerinnen, die vorher in einem anderen Verein spielten, eine neue Heimat. Die fanden sie im Berliner TCS, in dem sie eine eigene Abteilung gründeten. Diese wächst seitdem stetig. "Zurzeit haben wir 85 aktive Spielerinnen", berichtet Mollitor. Neuerdings bietet die Fußballabteilung auch ein Training für Mädchen im E-Bereich (Jahrgang 2004/05) an. Mollitor: "Die Mädchen werden spielerisch an den Fußball herangeführt."

Der Fußballabteilung sind stets neue Spielerinnen willkommen. Diese können zunächst an einem Probetraining teilnehmen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.