Stollen für 800 Euro verkauft

Spandau. Der Verkauf des Weihnachtsstollen vor dem Rathaus Spandau brachte 800 Euro ein. Der Veranstalter des Spandauer Weihnachtstraumes, Thilo-Harry Wollenschlaeger, rundete den Betrag großzügig auf 1000 Euro auf. Die Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben GIZ e.V. freut’s, denn mit dem Geld können nun genügend Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder finanziert werden. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und seine Stadtratkollegen hatten den 47 Meter langen Stollen am 25. November angeschnitten und ihn stückweise an Spandauer verkauft. Das ist mittlerweile Tradition im Bezirk. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.