Gegenverkehr

Radfahrer verletzt

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 13.06.2017 | 5 mal gelesen

Kreuzberg. Beim Einbiegen vom Oranienplatz in die Oranienstraße stieß ein Auto am frühen Abend des 11. Juni mit einem Fahrrad zusammen. Der Zweiradlenker war in Richtung Moritzplatz unterwegs und fuhr nach Polizeiangaben links und im Gegenverkehr an Fahrzeugen vorbei, die an einer roten Ampel warteten. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. tf

Radfahrer erlitt Kopfverletzung

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 04.05.2017 | 19 mal gelesen

Hellersdorf. Ein Radfahrer ist bei einem Unfall auf der Stendaler Straße am Dienstag, 2. Mai, schwer verletzt worden. Der 18-Jährige fuhr gegen 16.50 Uhr entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Er geriet auf die Fahrbahn wurde dabei von einem entgegenkommenden Autofahrer erfasst. Der Radfahrer erlitt eine Kopfverletzung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.hari

Eiliger Raser: Verkehrsrowdy hält Polizei in Atem 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.02.2017 | 88 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Polizeibeamte vom Verkehrsdienst hatten am Nachmittag des 22. Februar wohl einige Mühe, „dranzubleiben", um einen Verkehrsrowdy nach einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd zu stoppen.Den Beamten war zunächst an der Kreuzung Columbiadamm/Tempelhofer Damm ein Mini Cooper eines Carsharing-Unternehmens aufgefallen, der „offensichtlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit“, so der Polizeibericht, in Richtung...

Überholen auf Landstraßen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 06.10.2015 | 92 mal gelesen

Um einen Lkw gefahrlos zu überholen, brauchen Autofahrer etwa 600 Meter freie Sicht auf den Gegenverkehr. Bei langsamen Traktoren reichen auch 300 Meter, erklärt der TÜV Süd. Leichtsinniges Überholen ist den Angaben nach eine der Hauptursachen für tödliche Unfälle auf der Landstraße. Viele Autofahrer neigen dazu, den Zeitvorteil durch schnelles Fahren zu überschätzen, so der TÜV. dpa-Magazin / mag

Nicht hektisch gegenlenken

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 02.09.2015 | 20 mal gelesen

Kommt der Wind unerwartet von der Seite, sollten Autofahrer ihrem Reflex zum heftigen Gegenlenken widerstehen. Reißt der Seitenwind nämlich plötzlich ab, führt der Weg schlimmstenfalls in die Leitplanke oder den Gegenverkehr, warnt der TÜV Thüringen. Die beste Reaktion sind behutsame Lenkbewegungen gegen die Windrichtung. Das geht natürlich nur, wenn Autofahrer vorausschauend fahren und sich auf Seitenwind einstellen....