Zeitzeuge

1 Bild

„Fluchthelfer“ - Zeitzeuge des Tunnelbaus zu Gast

Markus Steinmeyer
Markus Steinmeyer | Wedding | am 04.10.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Kapernaum-Kirchengemeinde | 57 Menschen flüchteten im Jahr 1964 durch einen Tunnel in der Bernauer Straße in den Westen. »Tokio!« – das war die Parole für die Freiheit. Unter dem Namen »Tunnel 57« ist das spektakulärste Vorhaben der Fluchthelfergruppe um den Jenenser Wolfgang Fuchs in die Geschichte eingegangen. Peter Schulenburg ist damals 23 Jahre alt und Mitglieder der Gruppe. Nach der Vorlesung an der Freien Universität fahren sie zum...

Erlebnisse aus dem Waisenhaus

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 27.06.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Museum Lichtenberg | Lichtenberg. Friedrich Winkler ist Waise und war vor Jahrzehnten im heute nicht mehr existierenden Waisenhaus Rummelsburg untergebracht. Am 6. Juli ist der Zeitzeuge um 19 Uhr im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 zu Gast. Im Gespräch wird er das Leben in der Einrichtung schildern und wie sich hierin die heftigen Umbrüche des 20. Jahrhunderts spiegelten. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Mehr über...

Blick auf Siemensstadt

Michael Uhde
Michael Uhde | Siemensstadt | am 09.10.2014 | 16 mal gelesen

Siemensstadt. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Siemensstadt können die Teilnehmer am 21. Oktober von 15 bis 17 Uhr den Stadtteil näher kennenlernen. Ein Zeitzeuge wird über den Wandel des Kiezes berichten. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Stadtteilzentrum Siemensstadt an der Wattstraße 13. Infos und Anmeldungen unter 382 89 12. Michael Uhde / Ud

Zeitzeuge berichtet beim Kiezfrühstück aus seinem Leben

Silvia Möller
Silvia Möller | Oberschöneweide | am 09.05.2014 | 9 mal gelesen

Oberschöneweide. Die SPD Oberschöneweide lädt zum Kiezfrühstück in die Ansprechbar, Siemensstraße 15, ein. Erich Grahl, Träger der Willy-Brandt-Medaillie, berichtet aus seinem Leben.Was viele heute nicht mehr wissen: Die SPD war noch bis zum Jahr 1961 in Ost-Berlin aktiv und engagiert. Unterstützung erfuhren die Genossen damals durch Brief-Patenschaften mit SPD-Ortsvereinen aus den westlichen Bundesländern. So auch Erich...