Anzeige
  • 6. März 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Senat stellt Geld für Sanierung des Bucher Schlossparks bereit

14. März 2017 um 18:00
Stadtgut Buch, 13125, Berlin
Nach der Sanierung des Tores des Bucher Schlossparks soll es nun mit den Parkwegen weitergehen.
Nach der Sanierung des Tores des Bucher Schlossparks soll es nun mit den Parkwegen weitergehen. (Foto: Bernd Wähner)

Buch. Die Sanierung des Bucher Schlossparks kann in diesem Jahr fortgesetzt werden. Dafür habe der Senat jetzt die Mittel freigegeben, informiert Bürgermeister Sören Benn (Die Linke).

Geplant ist, bis ins Jahr 2019 die Wege im Schlosspark zu ertüchtigen. Danach solle eine „Qualifizierung der gärtnerischen Anlagen“ erfolgen, so Benn weiter. Sie sollen nach historischem Vorbild in Ordnung gebracht werden.

Der Bucher Schlosspark wurde ab dem Jahre 1607 angelegt. Seit 1907 ist er öffentlich zugänglich. Durch den Park fließt die Panke und der Baumbestand der Anlage ist besonders alt. Trotz seiner Besonderheiten ist in den Schlosspark viele Jahre nicht investiert worden. Auch an Pflege mangelte es. Deshalb macht sich der Bucher Bürgerverein seit Jahren für das Kleinod stark.

Vor drei Jahren standen endlich erste Mittel aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost zur Verfügung. Mit diesen und Geld aus dem Bezirkshaushalt wurde bis Mitte 2015 der Eingang an der Straße Alt-Buch denkmalgerecht saniert. In diesem Jahr sollen die Sanierungsarbeiten im Schlosspark weitergehen. Was genau geplant ist, darüber informieren Bezirksamt und Planer auf dem nächsten Bucher Bürgerforum am 14. März von 18 bis 20 Uhr in der Festscheune auf dem Stadtgut in Alt-Buch 45-51. BW

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige