Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr mit neuem Chef

Gruppenfoto mit Dame: Ex-Vorstand Rüdiger Stellmacher und sein Nachfolger Bernd Kaufmann, Kassenwartin Regina Albrecht, Wehrleiter Christian Strauß und Vereinsvize Stadtrat Martin Lambert (v.l.n.r.).
  • Gruppenfoto mit Dame: Ex-Vorstand Rüdiger Stellmacher und sein Nachfolger Bernd Kaufmann, Kassenwartin Regina Albrecht, Wehrleiter Christian Strauß und Vereinsvize Stadtrat Martin Lambert (v.l.n.r.).
  • Foto: Förderverein
  • hochgeladen von Berit Müller

Frohnau. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau hat einen neuen Vorsitzenden. Bernd Kaufmann übernahm das Ehrenamt von Rüdiger Stellmacher, der sich neuen Aufgaben widmen will.

Einstimmig bei einer Enthaltung fiel das Votum für den neuen Vorsitzenden in der jüngsten Mitgliederversammlung des Fördervereins aus. „Ich freue mich sehr auf diese ehrenamtliche Aufgabe“, sagte Bernd Kaufmann im Anschluss an die Wahl. „Und ich danke Rüdiger Stellmacher für die Übergabe eines solide aufgestellten Vereins.“

Ex-Vorstand Stellmacher hatte bereits im Vorfeld der Zusammenkunft seinen Rückzug angekündigt. Nach fünf Jahren erfolgreicher Arbeit wolle er sich neuen Herausforderungen stellen, so der scheidende Vereinschef. Der Förderverein hat aktuell 260 Mitglieder und konnte im vergangenen Jahr gut 40 000 Euro zugunsten der Einsatzkräfte einnehmen.

Die 28 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau rückten 2015 zu 1200 Einsätzen aus – der Reinickendorfer Löschtrupp gehört damit zu den emsigsten im Land Berlin. 26 junge Frauen und Männer engagieren sich zudem in der Jugendabteilung. Nachwuchssorgen haben die Frohnauer Freiwilligen also nicht.

Dank des Fördervereins können sie auch weiterhin mit der einen oder anderen Finanzspritze rechnen. „Ohne die Arbeit des Fördervereins ließe sich mancher Wunsch der Einsatzkräfte nicht realisieren“, unterstrich auch der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau, Christian Strauß. „Gerade der Bau der neuen Wache in der Senheimer Straße erfordert finanzielle Unterstützung, die das Land Berlin nicht leisten kann.“

Strauß bedankte sich bei Rüdiger Stellmacher für sein Engagement mit einem Modell des neuen Mannschaftsfahrzeugs und einer Fotogalerie über die Arbeit des Vorstands. Dessen weitere Posten - wie Vize und Schatzmeister - standen beim jüngsten Vereinstreffen nicht zur Wahl. bm

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.