Probefahrten nur in der Nacht
Berliner S-Bahn testet die neue Baureihe 483/484

Die neue S-Bahn verlässt die Werkstatt in Grünau zu einer nächtlichen Probefahrt.
  • Die neue S-Bahn verlässt die Werkstatt in Grünau zu einer nächtlichen Probefahrt.
  • Foto: André Groth/S-Bahn Berlin
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Etwas Geheimniskrämerei hat die Berliner S-Bahn schon um die in Erprobung befindlichen Züge der Baureihe 483/484 gemacht. Vom Start der Testfahrten hat sie dann aber doch ein offizielles Pressefoto geliefert.

Am 8. September hatte sich das Tor der Wagenhalle im S-Bahnbetriebswerk Grünau gegen 1.45 Uhr geöffnet. Heraus kam ein fahrfertiger Zug der künftigen S-Bahn. Rund zwei Stunden lang ging es dann über Berliner S-Bahngleise. In den nächsten Wochen geht dieser und bald schon ein weiterer Zug immer wieder auf Tour über das 327 Kilometer lange Streckennetz. Die Fahrten erfolgen in der Nacht. Getestet werden unter anderem das Zugsicherungssystem, das Fahrverhalten und der Fahrkomfort auf realen Strecken.

Mehrere Monate lang war der neue Zug bereits in einem Testzentrum für Schienenfahrzeuge in Nordrhein-Westfalen geprüft worden. Die zehn Vorserienfahrzeuge müssen zusammen 160 000 Testkilometer absolvieren, bevor Berlins neue S-Bahn am 1. Januar 2021 erstmals mit Fahrgästen auf Tour geht, höchstwahrscheinlich von Südkreuz nach Spindlersfeld.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.