Verkehrsgarten bleibt erhalten
Kita-Kinder bemalten Brachfläche an der Achillesstraße

Der CDU-Lokalpolitiker Johannes Kraft sowie Kinder den Kitas Busonistraße und Achillesstraße verleihen dem Parkplatz an der Achillesstraße in Karow einen farbenfrohen Anstrich.
2Bilder
  • Der CDU-Lokalpolitiker Johannes Kraft sowie Kinder den Kitas Busonistraße und Achillesstraße verleihen dem Parkplatz an der Achillesstraße in Karow einen farbenfrohen Anstrich.
  • Foto: CDU-Fraktion Pankow
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Rund vierzig Kinder aus den Kindergärten Busonistraße und Achillesstraße haben gemeinsam mit dem CDU-Politiker Johannes Kraft und weiteren Unterstützern die Fläche an der Achillesstraße 70 in Karow bemalt.

Sie machen mit ihrer Aktion darauf aufmerksam, dass die Fläche Anliegern weiter zur Verfügung steht. „Nachdem die Bürgerstiftung Karow den Pachtvertrag mit dem Land Berlin aufgrund der hohen finanziellen Belastung im Juni vorerst kündigen musste, haben sich Anwohner und Gewerbetreibende gefunden, die uns nun unterstützen“, freut sich Johannes Kraft, der zugleich in der Bürgerstiftung aktiv ist. „Das ermöglicht es uns, die Kündigung zurückzuziehen, den Platz jetzt wieder zu öffnen und auch den Verkehrsgarten für die Kindergärten zu erhalten“, so Kraft weiter.

Auf diesem Areal gab es vor Jahren den erfolglosen Versuch, Parkraumbewirtschaftung einzuführen. Danach war die Fläche für lange Zeit einfach abgesperrt. Sie verkam zu einer Schmuddel-Ecke, auf der illegal Müll entsorgt wurde. „Für die Anwohner und Gewerbetreibenden vor Ort war das eine nicht hinnehmbare Situation“, erklärt Johannes Kraft, der selbst in Karow lebt. Deshalb führte die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung 2015 eine Umfrage durch. Die Christdemokraten hatten vor, zusammen mit ansässigen Gewerbetreibenden, lokalen Initiativen und Einrichtungen sowie Anwohnern den ehemaligen Parkplatz an der Achillesstraße wieder zu nutzen. Deshalb fragte die CDU-Fraktion Anlieger, was sie sich für diese Fläche wünschen. Unter anderem gab es den Wunsch nach weiteren Parkplätzen sowie Angeboten für Kinder.

Stiftung pachtete Fläche vom Land

Wenig später konnte die Bürgerstiftung Karow die Fläche vom Land Berlin pachten. Zum einen wurden 35 öffentliche Fahrzeugstellplätze eingerichtet. Zum anderen wurde auf einer Freifläche ein Verkehrsgarten für Kita-Kinder angelegt. Dieser wurde in den vergangenen Jahren rege besucht. Mit Unterstützung von Anwohnern und Gewerbetreibenden kann die Fläche nun weiterhin in dieser Art und Weise genutzt werden.

Das feierten die Kita-Kinder mit ihrer Malaktion. Mit Farbtöpfen, Pinseln und Kreidestiften ausgestattet ließen sie bei der Malaktion ihrer Kreativität freien Lauf. Sie verwandelten das Areal zwischen Achillesstraße, Lossebergplatz und der Straße Zum Kappgraben in ein kleines Kunstwerk. Neben den Anwohnern unterstützen auch die Kunden und Mitarbeiter des Kreativladens Wunderwuzzi, des Sportclubs Mrs. Sporty, der Achilles-Apotheke, der Arztpraxis Mirko Neumann, des Kleiderschranks Karow und der Podologischen Praxisgemeinschaft Barfuß das Vorhaben.

Wenn die Karower weiterhin solch ein Interesse an der Fläche haben, plant die Bürgerstiftung Karow auch die Herrichtung der Böschungen sowie weitere Einrichtungen für Kinder auf der Fläche, so Kraft.

Der CDU-Lokalpolitiker Johannes Kraft sowie Kinder den Kitas Busonistraße und Achillesstraße verleihen dem Parkplatz an der Achillesstraße in Karow einen farbenfrohen Anstrich.
Johannes Kraft engagiert sich dafür, dass die Fläche an der Achillesstraße 70 weiter genutzt werden kann.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 18× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 87× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 668× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen